Category: Bücher


Die Untoten

“Der Nerdpol liegt natürlich in Nerdistan, gleich neben Actionville, Horrortown, dem Fantasyforest und der Raumstation Sci-Fi.”, erklärte das Verlegerduo jüngst in einem Interview. Wer eine etwas phantasielosere Verortung sucht, wird in Hamburg und Hannover fündig, wo seine Schöpfer residieren. Oliver Dierssen, Finalist des Heyne-Schreibwettbewerbs „Schreiben Sie einen magischen Bestseller“, Publikumsliebling in Sachen Lesungen und Koryphäe im deutschsprachigen Subgenre der humoristischen Fantasy. Ole Johan Christiansen, Übersetzer, Autor, wandelndes Phantastik Lexikon und Kenner des Literaturbetriebs in all seinen Facetten. Die zwei Nerdpol Bewohner hatten zu ihrer ersten Ebook Anthologie gerufen und gefolgt waren AutorInnen, die dem Untoten in überraschender Vielfälltigkeit Leben einhauchten.

Weiterlesen

Jonas Wolf: Heldenwinter

Weitab des mächtigen Reiches Tristborn, nördlich der Narbe, westlich des Schwarzen Hains und verborgen durch die Götterzacken, schlummern die Immergrünen Almen, weitab der Kriege mit den Barbaren und dem hektischen Treiben der Menschen. Als der Halbling Namakan zu seinem geliebten, heimischen Gehöft, nach einem harten Tag Skaldatsuche, zurückkehrt, verändert sich sein beschauliches Leben mit einem Schlag. Die Mauern seines Heims niedergebrannt, seine Stiefgeschwister grausam verstümmelt. Und während der Halbling von Trauer geschüttelt in den blutigen Matsch sinkt, schwört sein Ziehvater Dalarr Rache und kündet von einer Spur des Zorns, die er nach Tristborn ziehen wird.
Denn die Mörder liessen ihr Wappen zurück – Das Banner König Arivds.

Weiterlesen

Dan Wells: Du stirbst zuerst

»Mein Name ist Michael, und ich habe Visionen. Von gesichtslosen Monstern, die mich verfolgen. Doch die Visionen sind mein geringstes Problem: Denn einige der Monster sind real. Und ich weiß nicht, welche …«
Michael Shipman erwacht in einem Krankenhaus, Schürfwunden an Armen und Beinen. Eine nicht ungewöhnliche Situation, nach zahlreichen Aufenthalten in Kliniken, Krankenhäusern und Psychiatrien. Depressionen, Angstzustände, Panikattacken, Verfolgungswahn, Schizophrenie – der psychische Dauerzustand im Leben des Michael Shipman.

Weiterlesen

Drei Tage später kam er mit einer Statue zurück. Ich weiß wirklich nicht, welcher Teufel ihn geritten hatte, mir dieses hässliche Ding als Geschenk mitzubringen. Was auch immer der obsidianschwarze Stein darstellen sollte, es war seltsam verdreht, verkrümmt, verkrüppelt – einfach falsch. (Das Ding, Bettina Ferbus)

Nach der phantastischen Anthologie Metamorphosen hat die Fortführung der Zusammenarbeit, zwischen dem Verlag Torsten Low und den Geschichtenwebern, erneut düstere Früchte getragen. Sie finden das Grauen, lautete der Titel der Ausschreibung zu dieser Anthologie und auf entsprechend schaurige Pfade haben sich 15 AutorInnen begeben. Angelehnt und eingebettet in den Cthulhu Mythos von H.P. Lovecraft sorgen sie für weitere Facetten im skurrilen Gebilde cthulhuoiden Horrors.

Weiterlesen

Während das grausame Heer der Rachuren, angeführt von dem Schänder Grimmgour und dem Todsänger Nalkaar, erneut über die Klanlande herfällt, wagen sich Sapius und fünf Sucher des Buches der Macht in das dunkle Höhlensystem der Rachurenbrutstätten.
Der Lesvaraq Tomal verpasst die Zusammenkunft der prophezeiten Suche und seine innere Zerrissenheit löst ein Beben auf Kryson aus, welches den Zyklus der Lesvaraq nachhaltig beeinflussen soll. Der dunkle Hirte bricht aus den Hallen der Saijkalrae auf, den fremden, magischen Kontinent Fee heimzusuchen und findet sich in einer erstaunlichen und gegensätzlichen Welt wieder.

Weiterlesen

Es heisst, dass den siebten Söhnen der siebten Söhne eine kosmische Kraft innewohnt. Ihre Geburten sind von merklichen Phänomenen begleitet, wenn die Magischen unter uns Menschen auf die Welt treten.
Doch in der beengten Welt des Jonas Mandelbrodt gab es keinen Zauber. Sie offenbarte sich als schmutzig und armselig, wie die kurzen trunkenen Liebschaften seiner Mutter. Kurz nachdem in Jonas jungen Augen so etwas wie Verstehen aufflackerte, stiess er einen markerschütternden Schrei aus.
Er hatte auf seinen Schatten geblickt und erkannt, was den meisten Menschen auf ewig verborgen blieb…

Weiterlesen

Hildegunst von Mythenmetz, einer der größten Schriftsteller Zamoniens, kehrt in die legendäre Stadt Buchhaim zurück. 200 Jahre nach der verheerenden Feuerbrunst und seinen Abenteuern in den Bücherkatakomben des Mekkas aller Literaturfreunde ist Hildegunst von Mythenmetz zu einem selbstgefälligen Schnösel geworden. Von seinem Elfenbeiturm in der Lindwurmfeste blickt er verächtlich auf Kritiker und Kollegen hinab, hält Lesungen nur noch in Buchhandlungen, die ausschließlich seine Werke veräussern und lässt sich von Literaturpreisen und säckeweise Fanpost das Ego polieren. Doch als der exzentrische Hypochonder bei einigen Bissen Süssgebäck mal wieder gedanklich den Inhalt von Leserbriefen in hymnenhafte Lobesschreiben korrigiert, fällt ihm ein Brief in die Hände, dessen Botschaft nicht verstörender sein könnte…

Weiterlesen

George Mann: Affinity Bridge

London im Jahre 1901. Die ehrwürdige Queen Victoria wird von medizinischen Dampfmaschinen am Leben gehalten, Luftschiffe kreuzen über den dichten Nebelbänken der Stadt, dampfbetriebene Strassenbahnen und Droschken verdrängen die bewährten Pferdekutschen. In den Elendsvierteln schlurfen Untote umher, stets auf der Suche nach fleischlicher Nahrung und in Whitechapel geht ein Serienmörder um, der Gerüchte um den gespenstischen “Glühenden Polizisten” weckt. Als im Herzen der Stadt ein Luftschiff abstürzt und flammend in einer Parkanlage ausbrennt, beauftragt die Krone einen ihrer eigenen Ermittler mit dem Fall, um das Mysterium dieser Katastrophe zu enthüllen…

Weiterlesen

Es gab keinen Notfallplan als das Chaos ausbrach, die Plünderungen begannen, der ausgerufene Notstand als hilflose Farce endete und dann ein hasserfüllter Keil die Gesellschaft entzweite. Männer und Frauen – in verfeindete Lager geteilt, die 65 Jahre nach dem Kollaps der Gesellschaft auf die Narben einer blutigen Vergangenheit blicken. In der Alten Stadt klammern sich die Männer an die Überreste einer einst so überlegen wirkenden Technik, während die Frauen sich in die Wälder zurückgezogen haben und ihre Zukunft im Einklang mit der Natur suchen.
Zwei Kulturen haben sich in gegenseitiger Abgrenzung entwickelt. Aus ihnen stammen David und Juna, der schüchterne Denker und die mutige Kämpferin. Jetzt treffen sie aufeinander…

Weiterlesen

Asylon, bizarre Metropole und letzte menschliche Zuflucht zugleich. Eine Stadt, die einem wuchernden Gewächs aus Gebäuden gleicht, in der sich eine schmierige Zahnarztpraxis zwischen eine Drogenhöhle und ein Asia-Restaurant quetscht, in der Mietkasernen, mit hauchdünnen Wänden, in den Himmel spriessen und seitdem Benzin Mangelware geworden ist, sogar improvisierte Bauten auf Autobahnbrücken entstehen. Eine Stadt, deren Grund in lichtloser Schwärze versinkt, die einem planlos errichteten Bauklötzekosmos gleicht, aus über- und ineinander greifenden Gebäuden. Asylon, eine Metropole im Zerfall, um deren Grenzen Hungerflüchtlinge streifen sollen, um der lebensfeindlichen Weite einer erbarmungslosen Wüstenwelt zu entrinnen…

Weiterlesen

Roschar, Welt der Stürme, wurde einst von mächtigen Kriegern und ihren Splitterklingen behütet, doch dieses Zeitalter liegt lange zurück und dient nur noch zur Legende und Religion. Die sagenhaften Splitterklingen sind jedoch geblieben, nicht nur in den Händen ehrenhafter Männer.
Dalinar ist der Schlachten müde, der Jagd nach den Splitterherzen auf der Zerbrochenen Ebene, der blutigen Scharmützel mit den Parschendi. Seltsame Visionen suchen den Fürsten heim und drängen ihn das Reich Alethkar zu vereinen. Um den Zwist unter den Fürsten ein Ende zu bereiten und sie hinter dem König zu vereinen, muss Dalinar ein Bündnis mit Fürst Sadeas schliessen. Die Visionen nennen ihn vertrauenswürdig, doch Dalinars Söhne wittern Hinterhalt und Verrat…

Weiterlesen

Das Königreich Preussen zwingt das Kaiserreich Frankreich 1871 zu einem Friedensschluss, Italien ist der Vatikanstaat und die freie Stadt Prag liegt unter einem magischen Schutzschirm. Ausgewählte AutorInnen haben sich dieser Hintergrundkulisse bedient, um die zweite Anthologie geheimnisvoller Geschichten, unter der Herausgabe und verlegt von Erik Schreiber, mit spannenden, mysteriösen und unterhaltsamen Steampunk Geschichten zu füllen.

Den Auftakt bildet Ju Honisch, eine der begnadetsten AutorInnen der deutschsprachigen Phantastik, mit einer gewitzten Zwergen Geschichte, die den Leser auf das Flugschiff Myxolydia führt.

Weiterlesen

Er reist allein, durch dürres Land und verfallene Orte. Er ist ein Mythos, ein geflüsterter Fluch, ein Mörder mit verworrenen Motiven. Marcus Connelly folgt ihm, seit dem Schrecken in Memphis, Tennessee. Niemand nennt den Wanderer bei seinem Namen und doch weiss jeder von wem die Rede ist, wenn Connelly nach dem Narbenmann fragt.
Neben der grossen Depression durchzieht eine Dürrephase die U.S.A. Mitte der 30er Jahre. Aus eingesessenen Familien wurden Landstreicher, auf der Suche nach einem Job, fruchtbaren Boden, irgendeinem Strohhalm, der Hoffnung verspricht.

Weiterlesen

In dem kleinen Königreich Almay verläuft das Leben in beschaulichen Bahnen. Beinahe etwas zu beschaulich, denn das Volk betitelt seinen König hinter vorgehaltener Hand als Langweiler. Was käme da bei den Feiern, zur offiziellen Einsetzung des Prinzen als Thronfolger, mehr gelegen als der Auftritt einer Wanderbühne. Phantastisches Theater, voller Dramatik und Romantik, Akrobaten, Clowns, Wunder und Verzauberung, aus Flitter und schillernden Kostümen. Doch das fröhliche Spektakel wird gestört. Dem gemütlichen König tritt ein Gast gegenüber, dem er keine Einladung zukommen liess. Der Magier Ostwind, und plötzlich zieht Dunkelheit und Kälte über das bunte Fest…

Weiterlesen

Roudette ist ihr Name, doch den meisten ist sie besser bekannt als Rotkäppchen - jene Assassine mit rotem Umhang, eisernem Hammer und einem Rudel Wölfe in ihrer Gefolgschaft. “Die Lady mit der roten Kapuze” hat es auf ein Opfer abgesehen, dem sie schon einmal gegenüber stand. Eine würdige Gegnerin, die den Kampf mit allen Waffen beherrscht und nach vielen Auftragsmorden eine wirkliche Herausforderung darstellt. Die verstossene Prinzenmörderin Talia, für welche hunderte von Männern ihr Leben liessen und qualvoll in den Dornen der magischen Hecke, um ihr verwunschenes Schloss, starben. Der Fluch ist von Dornröschen genommen worden und nun kann sie getötet werden…

Weiterlesen

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 78 Followern an