Archive for Juni, 2009


Kim Harrison ist Dawn Cook!

Ich habe meinen Augen nicht getraut als ich heute meinen täglichen Blutnacht-FantasyWebrundgang mit dem üblichen Klick auf Darkstars Fantasy News begann. Kim Harrison ist die Fantasy Erfolgsautorin Dawn Cook!

„Kim Harrison, Verfasserin der Urban Fantasy-Reihe um  Rachel Morgan (Blutspur bzw. Dead Witch Walking) hat sich geoutet! Und zwar dahingehend, dass es sich bei diesem Autoren-Namen um ein Pseudonym handelt, hinter dem keine andere als die Fantasy-Schrifststellerin Dawn Cook (Die erste Wahrheit) steckt!“ (Quelle: Darkstar)

Natürlich habe ich mich sofort nach lesen der Meldung durch diverse Rezensionen von Harrisons Werken gemacht und in Sage und Schreibe keiner einzigen einen Verweis auf die Ähnlichkeit zu den Büchern einer Dawn Cook gefunden. Selbst auf der Seite der Randomhouse Verlagsgruppe, welche Cook und Harrison herausgeben, taucht der Name nicht bei den weitergehenden AutorInnenempfehlungen, bei Gefallen des Buches, auf.

Weiterlesen

The Chronicles of Spellborn ein fantastisches Mulitplayer – Online – Spiel, spellbornewelches Ende November 2008 das Licht der Onlinespielewelt erblickt hat und das den Spieler in eine postapokalyptisches Umgebung setzt, wird ab 2010 in einer kostenlos spielbaren Version erscheinen. Auf diese Umsetzung darf man gespannt sein.

Frogster hat soeben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass The Chronicles of Spellborn in eine Free-to-Play-Version mit Item-Shop umgestaltet wird. Zusätzlich zu dieser neuen Ausrichtung im Bezahlmodell sind auch grundlegende Verbesserungen der Spielkonzeption und des Gameplays vorgesehen. Die weitere Entwicklung wird von einem Joint Venture des Entwicklers Spellborn NV und Frogster Asia Co., Ltd in Korea durchgeführt. Frogster Asia ist eine Tochtergesellschaft von Frogster mit Sitz in Seoul, die über große Erfahrung im Bereich von Free-to-Play-Games verfügt.
Weiterlesen

Brandon Mull: Fabelheim

Irgendwo in Amerika existiert bereits seit Jahrhunderten ein Ort namens fabelheim-fantasyFabelheim, gut verborgen und kaum bekannt — und das aus gutem Grund: Fabelheim ist ein Schutzreservat besonderer Art, eines der weltweit letzten Rückzugsgebiete für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen.
Als Kendra und ihr Bruder Seth in den Urlaub zu ihren Großeltern fahren, ahnen sie noch nicht, was sie erwartet. Denn ihr Großvater ist der Hüter von Fabelheim. Nur mühsam kann der alte Stan Sorensen mithilfe uralter Gesetze den Frieden zwischen habgierigen Trollen, schadenfrohen Satyren, intriganten Hexen und eifersüchtigen Feen wahren. Doch als Seth inmitten der dichten Wälder von Fabelheim eines dieser Gesetze bricht, werden unvorstellbare Kräfte des Bösen freigesetzt. Nun können allein Kendra und Seth ihre Familie, Fabelheim — und vielleicht sogar die ganze Welt — vor der Vernichtung bewahren …

Weiterlesen

Der „Locus Award“ ist ein jährlich seit 1971 vom amerikanischen Locus coversampleMagazine vergebener Literaturpreis für Science-Fiction und Fantasy. Der Award gilt neben dem „Hugo Award“ und dem „Nebula Award“ als eine der bedeutendsten Auszeichnungen für SF- und Fantasy-Literatur. Er wird jeweils für im Vorjahr in Amerika zum ersten Mal auf Englisch erschienene Werke vergeben. Die Vergabe des Preises beruht, wie bei dem Deutschen Phantastik Preis, auf einer Befragung der Leserschaft. Seit gestern stehen die glücklichen Gewinner fest.

Weiterlesen

So lautet zumindest das Ergebnis einer Verkaufsdatenerhebung von Media Control, einem weltweit tätigen Mediendienstleister und Marktforschungs-Bissunternehmen. Demnach sein seit Jahresbeginn die Umsätze in der Warengruppe „Kinder- und Jugendbücher“ um 24 Prozent im Vorjahresvergleich gestiegen. Als hierfür verantwortlich werden Stephenie Meyers „Twilight„-Reihe welche die Bestseller-Listen im Bereich „Kinder- und Jugendbuch“ anführt, Cornelia Funke mit der „Tintenwelt„-Trilogie und  „Die Märchen von Beedle dem Barden„.

Weiterlesen

Hier die offizielle Ankündigung:

buch„Ergreift eure Stifte, lasst die Tastaturen klappern und fangt an zu schreiben – es ist Wettbewerbszeit! Der WortKuss Verlag sucht erotische Märchen, in denen die Farbe Rot eine Rolle spielt. Das kann eine kreative Neufassung von Rotkäppchen sein, aber auch ein selbst erdachtes Märchen. Eurer Phantasie sind – fast – keine Grenzen gesetzt.

Weiterlesen

„Dieser Roman ist ein grässliches Konvolut von Unsinnigkeiten, bevölkert Edward_Moon_Fantasyvon wenig überzeugenden Charakteren, geschrieben in öder Prosa, oft genug lächerlich und durchweg bizarr. Sie werden kein Wort glauben, und doch ist alles wahr!

Im Jahr 1901 ermittelt der Bühnenzauberer und Detektiv Edward Moon mit seinem Assis­tenten, einem zwei Meter großen schlafwandelnden Giganten, in der Unterwelt des viktorianischen London: Eine bizarre Mordserie führt sie in ein Reich der Fliegenmenschen, Hellseher und Geheimbünde…“ (Verlagsangabe)

Weiterlesen

Von Peter V. Bretts Debütroman „Das Lied der Dunkelheit“ werden 5, vom LiederderDunkelheitAutor handsignierte, Ausgaben in einem Gewinnspiel des Heyne Verlags verlost.

Lediglich drei Fragen gilt es anhand der Leseprobe des Buches auf der Verlagsseite bis zum 15. Juli 2009 richtig zu beantworten.

1. In welchem Dorf ist Arlen aufgewachsen?
2. Woraus steigen die Dämonen nachts empor?
3. Wie heißt der Kurier, dem Arlen begegnet?

Hier gehts direkt zu dem Gewinnspiel: Magische Bestseller Gewinnspiel

Hier die optisch sehr ansprechende Leseprobe: Peter V. Brett – Leseprobe

Mehr zu dem Buch: Dunkelheit

Feenfeuer wünscht viel Glück!

Nachdem im englischsprachigen The One Ring Forums eine heftige und wohl Tolkien_Hobbit_01teils nicht unbedingt nur freundliche Diskusion um Del Toros Hobbit Verfilmung lief, wendet sich der Regisseur der beiden Filme in einem offenen Brief an die Tolkien Fangemeinde.

„Ich fühle mich nicht angegriffen, ehrlich – aber das ist jetzt ein guter Zeitpunkt ein paar Dinge klar zu stellen, die hier und da immer wieder zum Thema werden.

Weiterlesen

Da weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll. Mit Verwunderung die barbiebellaundedwardfast an Entsetzen grenzt las ich diese Info. Bella und Edward, die beiden Hauptfiguren aus Stephenie Meyers „Biss… Reihe“, werden ab Oktober als „Collector Doll“ aus dem Hause Mattel in das Sortiment von Toys’R’Us USA aufgenommen.

Die Barbie gibt es dann für $34.99 im amerikanischen Handel. Ob die Puppen auch ihren Weg in die Warenregale der europäischen Niederlassungen finden, ist bisher nicht bekannt. Die Edward Barbie ist mit goldenen Glitzeraugen ausgestattet, vielleicht mag dies dem einen oder anderen ja die Kaufentscheidung erleichtern…

Auf der Homepage von Stephenie Meyer ist bislang keine Stellungnahme dazu erschienen und von mir wird es auch kein weiteres Wort mehr zu diesem irrsinnigen Merchandisingauswuchs geben.

Homepage von Stephenie Meyer: Bella und Edward

Zu den Barbies: ToysRus

Lange war es ungewiss wie es um den Fantasy Film steht. Die Dreharbeiten Dr. Parnassuswaren bereits zur Hälfte abgeschlossen, als der Star des Films, Heath Ledger, unerwartet verstarb. Nur wenige Tage zuvor war dieser noch in London mit dem Dreh beschäftigt.

Nun gab es aber doch die erfreuliche Meldung über die Vollendung des Films und die Ankündigung des deutschen Kinostarts am 03. Dezember. Dies teilte der Verleih Concorde Film am Dienstag in München mit.

Weiterlesen

„Als ich das Projekt angeboten bekam, erfasste mich dieselbe innere prophezeiungAufregung wie damals, als ich »Biss zum Morgengrauen« zum ersten Mal las. Es ist ein süchtig machendes Leseerlebnis.“ (Megan Tingley, Verlegerin von »Biss zum Morgengrauen«)

Diese Aussage dürfte bei einem Grossteil der Stephenie Meyer Fans für spitze Ohren sorgen. Schafft es Michelle Zinks Debütroman eine ähnliche Erfolgsgeschichte zu werden? Ab August ist das Buch, wie das Hörbuch in gekürzter Lesung im Handel erhältlich. Der Verlag cbj verspricht „Ein dramatisches, romantisches Fantasyepos über zwei Schwestern, die eine jahrhundertealte Prophezeiung zu Todfeindinnen macht.“ Das klingt schon mal nach einem spannenden Ansatz, hinter dem sich jedoch auch recht viel verbergen kann…

Weiterlesen

„Nein, dieses Buch enthält keine »nette Geschichte« – denn am Ende dieses Romans … ?. Bis es aber so weit ist, hat der 14-jährige Vincent sich mit daemonenhungerDämonen, Elfen und Feen auseinanderzusetzen. An seiner Seite hat er die umtriebige Chanteuse, die ihn mit dem missmutigen Elf Grimbowl bekannt macht. Vincent wird zum Vermittler zwischen Menschen und Elfen auserkoren, was nicht nur angenehme Zeiten mit sich bringt …“ (Verlagsangabe)

Ja, am Ende dieses Buches… obwohl es wohl der heiligsten aller heiligen Regeln der Buchrezension widerspricht, offenbare ich das Ende von Dämonenhunger. Die Welt wie wir sie kennen geht unter. Kein mutiger Held reisst in letzter Sekunde das Ruder herum, kein Schicksal vermag es zu verhindern, nicht einmal das Glück ist der Erde und ihren menschlichen Bewohnern hold. Nach ersten Naturkatastrophen fallen sie massenhaft und hungrig ein. Dämonen, Heerscharen von gefrässigen Dämonen mit nur einem Ziel, alles Menschliche zu vertilgen. Das ist das Ende der Menschheit auf unserem Planeten. Wie der Autor bereits auf der ersten Seite deutlich macht.

Weiterlesen

1865 erschien das bekannte Buch von Lewis Carroll erst unter dem Namen AliceImWunderland„Alice’s Adventures Under Ground“ und dann nach Erweiterungen als „Alice’s Adventures in Wonderland“. Es folgten bis dato 26 Verfilmungen aber die 27te verspricht eine ganz besondere Adaption zu werden. Tim Burton, einzigartiger Fantasy Filmemacher, konnte für die Regie gewonnen werden und die ersten nun veröffentlichen Filmbilder tragen deutlich seine grandiose Handschrift.

Aber auch die Schauspieler können sich sehen lassen:

Mit dabei sind bisher Mia Wasikowska als Alice, Johnny Depp als der verrückter Hutmacher, Crispin Glover als Herzbube, Matt Lucas in den Doppelrollen Tweedledee und Tweedledum, Anne Hathaway als Weiße Königin, Helena Bonham Carter als Rote Königin und Stephen Fry als Grinsekatze.

Weiterlesen

Es gibt eine Sache die man der Harry Potter Fangemeinde mit Sicherheit HarryPotterMusicalnicht vorwerfen kann und das ist Inaktivität. Unzählige Fanfiktions, Fan-Homepages und -foren, selbst entworfene Rollenspiele, eigene Trailer zu den Büchern und Filmen tummeln sich im www. Eigentlich müsste es bereits alles geben was Harry Potter Fans fabrizieren könnten, sollte man meinen. Dem war bis vor kurzem jedoch nicht so.

Anfang 2009 schrieben und komponierten Darren Criss, AJ Holmes, Matt Lang, Nick Lang und Brian Holden ein  Musical zu Harry Potter und studierten es anschließend mit ihrer Studenten-Theatergruppe ein.

Weiterlesen