So lautet zumindest das Ergebnis einer Verkaufsdatenerhebung von Media Control, einem weltweit tätigen Mediendienstleister und Marktforschungs-Bissunternehmen. Demnach sein seit Jahresbeginn die Umsätze in der Warengruppe „Kinder- und Jugendbücher“ um 24 Prozent im Vorjahresvergleich gestiegen. Als hierfür verantwortlich werden Stephenie Meyers „Twilight„-Reihe welche die Bestseller-Listen im Bereich „Kinder- und Jugendbuch“ anführt, Cornelia Funke mit der „Tintenwelt„-Trilogie und  „Die Märchen von Beedle dem Barden„.

In der Warengruppe „Science Fiction/Fantasy“ stiegen die Umsätze um 17% im Vergleich zum vorherigen Jahr. Hier sei ebenfalls die steigende Zahl an verkauften Einzeltiteln erwähnt, welche um 13% angestiegen ist und deutlicher Ausdruck des aktuellen Trends zu einzelnen Romanen anstatt Buchreihen ist. Die hieraus bekannte Konsequenz lässt sich an den mittlerweile etablierten fantasyspezialisierten Verlagen aus grossen Verlagshäusern erkennen.

Zu den Fantasy-Topsellern gehören unter anderem „Die Legenden der Albae“ von Markus Heitz, Lara Adrian mit „Gefährtin der Schatten„, Walter Moers Zamonienroman  „Der Schrecksenmeister“ oder „Seelenjäger“ der US-Autorin J. R. Ward. Ebenfalls unter den besten Zehn des Jahres findet sich der zweite Teil der äußerst erfolgreichen „Eragon„-Reihe von Christopher Paolini.

Quelle: Media Control

Advertisements