Der „Locus Award“ ist ein jährlich seit 1971 vom amerikanischen Locus coversampleMagazine vergebener Literaturpreis für Science-Fiction und Fantasy. Der Award gilt neben dem „Hugo Award“ und dem „Nebula Award“ als eine der bedeutendsten Auszeichnungen für SF- und Fantasy-Literatur. Er wird jeweils für im Vorjahr in Amerika zum ersten Mal auf Englisch erschienene Werke vergeben. Die Vergabe des Preises beruht, wie bei dem Deutschen Phantastik Preis, auf einer Befragung der Leserschaft. Seit gestern stehen die glücklichen Gewinner fest.

Bester Science Fiction Roman: Neal Stephenson – Anathem

Bester Fantasy Roman: Ursula K. Le Guin -Lavinia

Bestes Jugendbuch: Neil Gaiman – Das Graveyard Buch

Bester Debutroman: Paul Melko -Singularity’s Ring

Beste Erzählung: Kelly Link – Pretty Monsters

Bester Kurzroman: Paolo Bacigalupi – Pump Six

Beste Sammlung: Paolo Bacigalupi – Pump Six and Other Stories

Beste Anthologie: Gardner Dozois – The Year’s Best Science Fiction: Twenty-Fifth Annual Collection

Gerade in der Kategorie ‚Bestes Jugendbuch‘ kann ich nur sagen, absolut verdient!

Weitere Infos: Locus Online

Advertisements