Der Debütroman von Alan Bradley sorgte bereits vor Erscheinen für eine Flavia-de-Luce-Coverbeispiellose Sensation: Er wurde mit dem renommiertesten Krimipreis der Welt ausgezeichnet, dem „Dagger Award“ – auf der Basis eines einzigen Kapitels!

Penhaligon, ein Verlag der für anspruchsvolle All-Age Fantasy steht, hat das Erscheinen des Romans für diesen September angekündigt. Es erwarten uns also einige spannende, verregnete Herbstabende mit den Abenteuern der Giftmischerin Flavia.

„Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt – ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubt felsenfest an die Unschuld des Colonels – seine neunmalkluge Tochter Flavia…

Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und – ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist – ihr Vater hat nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist…“ (Verlagsangabe)

Direkt zum Buch: Penhaligon – Flavia

Zum Buchtrailer auf YouTube: Flavia

Zur Webseite des Buches auf der es die ersten beiden Kapitel als Hörprobe zu geniessen gibt: Flavia de Luce

Buchfakten:

Originaltitel: The Sweetness at the Bottom of the Pie
Originalverlag: Orion, London 2009
Aus dem Englischen von Gerald Jung, Katharina Orgaß

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3027-3