Am 25. März 2010 kommt er in die deutschen Kinos, der neue How To Train Your Dragon PosterAnimationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht“ aus dem Hause Dreamworks (Shrek, Kung Fu Panda). Für die Regie konnten Chris Sanders und Dean DeBlois verpflichtet werden. Auch dieses Werk wird es, getreu dem aktuellen Trend, natürlich in 3D geben.

Die gleichnamige Geschichte stammt aus der Feder von Cressida Cowell und wurde in Deutschland mit dem Untertitel „Ein Handbuch für Wikinger von Hicks dem Hartnäckigen“ im Arena Verlag veröffentlicht.

„Hicks ist der Sohn von Wikingerhäuptling Bärbeißer dem Gewaltigen, aber kein geborener Held. Während sein Cousin Rotznase sich als Hausdrachen einen gefährlichen Riesenhaften Alptraum besorgt, bekommt Hicks bloß einen gewöhnlichen Felddrachen ab, der auch noch keine Zähne und die lächerliche Größe eines Terriers hat.

Für die Reifeprüfung zum Drachenmeister, die alle jungen Wikinger ablegen müssen, sieht Hicks schwarz. Doch plötzlich greift ein monströser Seedrache die Insel der Wikinger an und Hicks, der als Einziger die Drachensprache beherrscht, wird losgeschickt, um mit dem Biest zu verhandeln … Eine hinreißend komische und zugleich tröstende Wikinger-Geschichte über die Problematik ein Held zu sein.“ (Verlagsangabe)

Weitere Infos zu dem Buch: Drachenzähmen

Sieht ja ganz ansprechend aus. Schöne Animationen wobei man aus dem Hause Dreamworks doch fast etwas mehr erwarten könnte. Der erste Eindruck ist aber positiv, auch wenn der kleine Schwarze ein wenig einer Pokemon Figur ähnelt und die Geschichte Erinnerungen an Christopher Paolinis „Eragon“ weckt. Man darf trotzdem gespannt auf diesen Fantasy Animationsfilm sein.

Weitere Infos demnächst auf der Filmhomepage: Drachenzähmen leicht gemacht

Advertisements