Winterabende und Feiertage – eine förmliche Einladung zum gemütlichen Lesen von Fantasy Büchern. Auch der Dezember 2009 hält einiges an spannenden und interessanten Neuerscheinungen bereit. So erwarten uns weiterhin vampiristische Abenteuer aber auch klirrende Winter Fantasy, Zwerge im Auftrag der GEZ vom grossen „Magischer Bestseller“ Wettbewerbs Vierten Oliver Dierssen bei Heyne, Elfen und verschwundene Drachen, eine Geisterseherin, Frankenstein,…

Eine selektive Auswahl fantastischer Neuerscheinungen im Dezember 2009.

Sergej Lukianenko und Nick Perumov – Drachenpfade (Heyne)

Haben Sie zuweilen das Gefühl, dass unsere Welt nur ein kleiner Ausschnitt einer viel größeren ist? Und dass Ihre wahre Bestimmung in dieser größeren Welt noch auf Sie wartet? So geht es Viktor, der ein unscheinbares Leben in Moskau führt. Eines Tages jedoch entdeckt er auf seiner Türschwelle ein verletztes Mädchen namens Tel. Er trägt sie in die Wohnung, aber als er den Notarzt rufen will, explodiert das Telefon. Was geht hier nur vor? Schließlich nimmt Tel Viktor mit auf einen Waldspaziergang – und unvermittelt finden sich die beiden in einer anderen Welt wieder. Einer Welt, wie sie merkwürdiger nicht sein kann: Menschen leben hier, aber auch Elfen und Gnome. Und auch Drachen gab es einmal in dieser Welt, sie sind jedoch seit langem verschwunden. Nun aber hat ein mächtiger Zauberer die Rückkehr eines »Großen Drachen« eingeläutet – und damit den Untergang aller Völker. Und Viktor wird klar, dass man ihn nicht ohne Grund hierher geholt hat…

Oliver Dierssen – Fledermausland (Heyne)

Das ist nur eines der Probleme, mit denen Sebastian Schätz zu kämpfen hat, und langsam weiß er nicht mehr weiter: Die GEZ hetzt ihm eine Bande von Zwergen auf den Hals. Auf einer Toilette wird er von einem depressiven Vampir überfallen. Und dann stellt sich auch noch heraus, dass die Frau, die er liebt, gar kein Mensch ist. Kann es für Sebastian noch schlimmer kommen? Ja, es kann … Willkommen im Fledermausland!

Sebastian Schätz, Anfang zwanzig, treibt eher planlos durch Hannover. Seine Freundin Kim ist zwar überirdisch schön, hält ihn aber noch auf Abstand. Also ist für Sebastian Priorität Nummer eins, Kim ganz für sich zu erobern. Doch auf einmal häufen sich die seltsamen Ereignisse: Zuerst muss er sich nachts gegen eine Fledermaus wehren, und zwar nackt. Dann vermasselt ihm auch noch ein Vampir das langersehnte Date mit Kim. Als er schließlich von einem unheimlichen Hausgeist und ein paar korrupten Zwergen entführt wird, dämmert Sebastian Schätz so langsam, dass er da in etwas hineingeraten ist: Ist die Welt völlig verrückt geworden oder nur er selbst? Für Sebastian beginnt die längste und wildeste Nacht seines Lebens. Er muss nicht nur sein, sondern auch Kims Leben verteidigen – und am Ende ist nichts mehr, wie es einmal war…

Lena Klassen – Magyria. Das Herz des Schattens (Penhaligon)

Ein Jahr als Au-pair in Budapest – das klingt für die junge Deutsche Hanna nach einer schönen und aufregenden Zeit. Wie aufregend ihr Aufenthalt in der ungarischen Hauptstadt tatsächlich werden soll, ahnt sie allerdings erst, als sie eines Nachts Mattim begegnet. Denn der rätselhafte junge Mann erzählt ihr eine unglaubliche Geschichte – von Schatten, von einem geheimnisvollen Tor und von einer Stadt, die parallel zu Budapest existiert. Und von Kunun, seinem Bruder, der wie er selbst ein Schatten – ein Vampir – ist, der sich im Gegensatz zu Mattim jedoch ganz in den Dienst der Finsternis gestellt hat. Mattim hingegen versucht, das Gute in sich zu bewahren. Um jedoch nicht von der Dunkelheit in seinem Inneren überwältigt zu werden, braucht er einen starken Halt auf der lichten Seite – den nur Hanna ihm geben kann.
Doch Kununs Pläne sind weitreichender und bösartiger, als sie es sich jemals hätten vorstellen können. Und schon bald muss Hanna sich fragen, ob sie bereit ist, für ihre Liebe zu Mattim alles aufzugeben. Sogar ihre Menschlichkeit…

Pat Murphy – Die Geisterseherin (Piper)

Elizabeth Butler, eine amerikanische Archäologin, spürt mit ihrem Team der verschwundenen Kultur der Maya nach. Während ihre Kollegen sich der mühevollen Spurensuche widmen, verliert sich Elizabeth in der Geschichte des alten Volkes. Eine geheimnisvolle Fremde, der Geist einer Maya-Priesterin, erscheint ihr immer wieder und verrät, was zum Untergang der alten Dynastie geführt hat. Elizabeth soll versuchen, was Zuhuy-Kak nicht gelang: die alten Götter durch ein Blutopfer zurückbringen. Und es ist nicht irgendein Opfer, das verlangt wird, sondern ausgerechnet Elizabeth‘ Tochter Diane … Ein fesselndes Epos voll Abenteuer, starker Heldinnen und uralter Mythen.

C. L. Wilson – Herrin von Licht und Schatten (Bastei-Lübbe)

Ellysetta fürchtet sich vor Magie, solange sie sich erinnern kann. Doch nun, da der König der elfenhaften Fey, Rain Tairen Soul, sie als Seelengefährtin erkannt hat und sie heiraten will, kann sie ihre eigenen magischen Kräfte nicht länger leugnen.
Außerdem benötigt Ellysetta diese Kräfte. Denn sie wird bereits von der dunklen Seite der Macht bedroht: Die bösen Magier der Eld wollen sie entführen und die Magie der schönen Frau für die eigenen Zwecke nutzen. Dabei schrecken sie vor nichts zurück. Schafft es Ellysetta mit der Liebe Rain Tairen Souls, sich der Gefahr zu stellen und der Dunkelheit zu entkommen?

Lynda Hilburn – Kismet Knight, Vampirpsychologin (PAN)

»Ich bin ein Vampir.«
Selbstverständlich bist du das, dachte ich spöttisch. »Erzählen Sie mir davon.«
Er lachte wieder. Er schien mich ausgesprochen amüsant zu finden.
Hm. Unangebrachter Humor. Das ist ein Symptom bei mehreren Störungen!
Kismet Knight hat als Psychologin schon viele ungewöhnliche Patienten behandelt. Das Mädchen Midnight, das ein Vampir sein möchte, gehört da noch zu ihren normalsten Fällen. Wirklich verrückt wird es aber, als der angebliche Vampir, von dem Midnight ihr erzählt hat, plötzlich vor Kismet steht. Deveraux ist umwerfend attraktiv – und behauptet tatsächlich, dass er über 800 Jahre alt ist. Kismet scheint einer neuen Geisteskrankheit auf die Spur gekommen zu sein: Schließlich gibt es Vampire ja nicht wirklich. Oder?

Laura Gallego García – Die Kaiserin des blauen Lichts (DTV)

Bipa und Aer leben wie viele andere Familien in den Höhlen. Draußen herrscht immer Winter, es ist neblig, kalt und ungemütlich. Nur hinter den Eisbergen, heißt es, im Ätherischen Reich, hat die Unwirtlichkeit ein Ende. Dort gibt es kein Leiden, Hunger und Durst existieren nicht. Bipa glaubt diesen Geschichten nicht. Doch Aer hat sich schon auf den Weg gemacht und Bipa beschließt, ihm zu folgen.

Catherine Jinks – Blutsbande (DTV)

Vampire sind tot. Und wenn sie nicht gepfählt werden wollen, sollten sie aufhören, Menschen zu beißen, und lernen, ihre Sucht zu akzeptieren, regelmäßig ihre Selbsthilfegruppe aufsuchen und endlich anfangen, ihr »Leben« in den Griff zu kriegen. Nina, mit 15 gebissen, lebt bei ihrer Mutter (nicht gebissen). Sie hasst die Vampir-Selbsthilfegruppe, die sie einmal wöchentlich besuchen muss, und langweilt sich (wenn’s denn ginge) zu Tode. Und das wird voraussichtlich – nun ja – ewig so bleiben. Doch eines Tages kommt Bewegung in die blutleere Bande: Ein Gruppenmitglied wird durch eine silberne Kugel eliminiert. Mit Nina (die beweisen will, dass Vampire keine unfähigen Schlaffis sind), Dave und Pater Ramon an der Spitze machen sich die Mitglieder der Gruppe auf, den Vampirjäger zu jagen.

Mary Wollstonecraft Shelley – Frankenstein oder Der moderne Prometheus (DTV)

Der legendäre Roman über die Erschaffung eines künstlichen Menschen wird erstmals in der Neuübersetzung der Urfassung aus dem Jahre 1818, der ungekürzten und unzensierten Version des berühmten Klassikers, im Taschenbuch vorgelegt. Ein umfangreicher Anhang gibt Auskunft zu Leben und Werk der Autorin sowie zur Wirkungsgeschichte des faszinierenden Romans.

Advertisements