Frisch zum Frühlingsbeginn und pünktlich zu Ostern ist die vierte Ausgabe des Phantastik Magazins erschienen. SpecFlash findet 3-4-mal pro Jahr seinen Weg in die Öffentlichkeit und wird kostenlos zum Download als PDF, auf der eigenen Webseiten, angeboten. Dabei steht der Titel als Synonym, für Spekulative Fiktion und beinhaltet alle Genre von Science Fiction, Fantasy und Horror bis hin zu Mystery.
Ein ebenso idealistisches wie unterstützenswertes Projekt.
Das Top Thema der aktuellen Ausgabe lautet “Alien”, jedoch sollten auch reine Fantasy Freunde einen Blick in das Magazin werfen, denn er lohnt sich. Zudem ist das vierte SpecFlash die bis dato seitenreichsten Ausgabe und hat die 100er Marke überschritten.

Folgende fantastische Inhalte finden sich in der SpecFlash Nr.4:

Thema Alien:
Gibt es ausserirdisches Leben? – Artikel von Thomas Rabenstein
Das Humdat Projekt – Eine Klassifizierung von Aliens
UFO Sichtungen – Eine Auswahl an Sichtungsberichten
Der Roswell Zwischenfall – Eine Chronologie der Ereignisse
Nachricht an den Menschen
Der Besserwisser – Markus Kügle kommentiert das Ausgabenthema

Als Kurzgeschichten hält diese Ausgabe bereit:
„Träume“ von Andrea Tillmanns
„Die Eisverkäufer“ von Norman Riger
„Sakura Dreams“ von Alex Robertz
„Tipa“ von Michael Stadler
„Seelenpfand“ von Alisha Bionda
„Im Tír fa Tonn“ von Sophia West
„Ernte“ von Carola Kickers

Als Artikel stecken in dem SpecFlash Nr. 4 einer zur Verfilmung von G.R.R. Martins „Lied von Eis und Feuer“, ein eindrucksvolles Tutorial zum Bau eines Turms der Dunkelelfen, eine Annäherung an SF Filme der 50er Jahre, sowie Rezensionen aus dem Literatur und Musik Bereich von Alisha Bionda.
Den Abschluss bilden Veranstaltungshinweise, sowie eine Aussicht auf die nächste Ausgabe, der unerschöpflichen SpecFlash Macher, welche am 01.07. 2010 mu dem Thema Engel erscheinen wird.

Aufgepeppt wird die Optik dieser, inhaltlich sehr gelungenen, Ausgabe durch mittelmässig ansprechende, bis sehr eindrucksvolle Grafiken verschiedener Künstler und einem tollen Cover von Michael Sagenhorn.

Wie bereits bei den ersten Ausgaben gesagt: „Anklicken, downloaden, durchstöbern, weitersagen.“ Das Specflash hat sich im Bereich der Phantastik zu einem PDF Magazin gemausert, welches man nicht mehr missen möchte.

Hier gehts zum aktuellen Magazin: SpecFlash

Advertisements