„Hier erzähle ich euch die Geschichte meiner Abenteuer und wahren Größe, bevor mich dieser widerliche kleine Magier namens Nathanael in seinen unsäglichen Bann schlug.“

Eigentlich war nach dem dritten Teil im Jahr 2006 Schluss. Niemand hätte erwartet, dass es jemals eine weitere Geschichte rund um den ironisch-sarkastischen Dschinn Bartimäus geben würde. Doch nun dürfen sich die Fans auf einen magischen Bücherherbst freuen, denn das fantastischste Gerücht der diesjährigen Leipziger Buchmesse ist jetzt offiziell:
Jonathan Strouds „Bartimäus“ – eine der erfolgreichsten Fantasy-Figuren aller Zeiten – kehrt mit Der Ring des Salomo zurück! In dem vierten „Bartimäus“ Roman erzählt der gewitzt-freche Dschinn von den Abenteuern aus seinem Jahrtausende zurückliegenden Vorleben, aus einer Zeit also, die lange vor seiner unfreiwilligen Bekanntschaft mit Nathanael liegt. Es erwartet die Leser also ein Prequel zu den erfolgreichen drei veröffentlichen skurrilen und aberwitzigen „Bartimäus“ Büchern.

Hier die wichtigsten Fakten im Überblick:

– Am 16./17. September 2010 wird Jonathan Stroud zu Pressegesprächen nach Hamburg reisen.
– Erstverkaufstag ist der 9. Oktober 2010 – Jonathan Stroud wird an diesem Tag auf der Frankfurter Buchmesse sein und „Bartimäus“ persönlich präsentieren.
– Der neue Band wird zeitgleich in den englischsprachigen Ländern und in Deutschland erscheinen.
– Verlegt wird er innerhalb der Verlagsgruppe Random House im Jugendbuchverlag cbj – angesprochen werden sowohl jugendliche als auch erwachsene Leser.
– Band I-III verkaufte sich alleine in Deutschland mehr als 1,2 Millionen Mal.
(Quelle: Pressemeldung)

Endlich hat das Warten für alle Fans der fantastischen Bartimäus-Trilogie ein Ende: Das heiß ersehnte Prequel zu den faszinierenden Abenteuern um den jungen Magier Nathanael und seinen unfreiwilligen Diener Bartimäus ist da! Und Bartimäus, der Dschinn aller Dschinns, darf seine ruhmreiche Vergangenheit präsentieren – die sogar seine späteren Heldentaten mit Nathanael beinahe in den Schatten stellt. Schließlich hat Bartimäus seinerzeit nur den Besten der Besten und Hochwohlgeborenen gedient: Mächtige Magier und wunderschöne Königinnen waren seine Gebieter – und mit dem berühmten König Salomon stand er sogar auf Du und Du … (Verlagsangabe)

Rezension zu dem Buch: Der Ring des Salomo