Die BLC „Wir Lieben Lesen“ 2010 fand vom 07. – 09. Mai statt und  ist eine überarbeitete Neuauflage der altbekannten Booklover Conference, wobei sie nicht, wie früher, nur auf Liebesromane beschränkt sein wird. Die Veranstaltung hat vielmehr ihren Schwerpunkt auf allgemeine Unterhaltungsliteratur gelegt.
Im historischen Ambiente des rund 400 Jahre alten Höerhofs in Idstein im Taunus haben die Teilnehmer gemeinsam ein interessantes und spannendes Wochenende erlebt. Einen ersten nachträglichen Einblick in die Konferenz gibt es jetzt in Form einer Videodokumentation der Veranstaltung „Wie arbeiten Literaturagenturen?“.

Gleich drei Literaturagenten (Natalja Schmidt, Julia Abrahams von Schmidt & Abrahams, der bekanntesten und renomierten Agentur für phantastische Literatur und Lars Schultze-Kossack) beleuchten in einem ausführlichen Vortrag wie Agenturen arbeiten, was sie leisten können und für wen sie nützlich sind. Wertvolle Einblicke für jeden, der einen Agenten sucht, sich fragt, ob er einen braucht und all jene, die einen Blick in die Arbeit der Buchbranche werfen möchten.

Hier geht es zu dem Veranstaltungsvideo: Wie arbeiten Literaturagenturen?

Advertisements