Der Sommer hat Einzug gehalten und dem entsprechend frisch entspriessen einige interessante Fantasy Neuerscheinungen den Verlagshäusern. Ein besonderes Augenmerk sei hierbei auf die ersehnte Veröffentlichung zwei weiterer Finalisten Romane des Heyne „Magische Bestseller“ Wettbewerbs gelegt. Nach Victoria Schlederer, erblicken Manuel Charisius „Streuner“ und Annika Sylvia Webers „Organisation“ nun endlich das Licht der Buchwelt. Desweiteren darf sich auf ein Zauberlehrlingsabenteuer von Sergej Lukianenko, geheimnissvolle Himmelsscheiben und Schattenmonde, die Taschenbuchausgabe der „Schamanenbrücke“, Wintergeister, einen Nebelkönig, eine wackere Wikingerin, den zweite Band von Brandon Mulls „Fabelheim“ Saga, uvm. gefreut werden.

Eine selektive Auswahl fantastischer Neuerscheinungen im Juli 2010.

Annika Sylvia Weber: Lillys Schweigen – Die Organisation Band 1 (Heyne)

Als die temperamentvolle Jägerin Lilly mitten in Hannover eine Werwölfin tötet, ist damit ein ganz normaler Auftrag der Organisation für sie abgeschlossen. Doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Getöteten ein kleines Mädchen: die Tochter der Wölfin. Lilly nimmt sie bei sich auf – und verschweigt die wahren Hintergründe der Tat. Während sich das Netz der magischen Feinde immer enger um die Menschen der Stadt zieht, droht das Geheimnis der Jägerin ihr zum Verhängnis zu werden. Das fulminante Debüt einer jungen Autorin: Die Organisation erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Jägerin des Übersinnlichen.

Manuel Charisius: Streuner (Heyne)

Das Land der Sieben Königreiche ist in Aufruhr: Der König des Nordens wurde ermordet! Für Wolf vom Volk der Streuner – halb Mensch, halb Tier – ist das noch kein Grund zur Aufregung. Doch als er zufällig ein Gespräch der Verschwörer mit anhört, muss er erkennen, dass alle sieben Reiche von Lesh-Tanár in großer Gefahr schweben. Zusammen mit drei anderen Streunern beschließt Wolf, den Attentätern das Handwerk zu legen. Für die tapferen Streuner beginnt das Abenteuer ihres Lebens …

Sergej Lukianenko: Trix Solier, Zauberlehrling voller Fehl und Adel (Beltz)

Trix, Erbe des Herzogtums Solier, wird Opfer eines gemeinen Putschs. Trix schwört Rache. Bloß wie? Die wilde Welt jenseits der Schlossmauern ist nichts für zarte Jünglinge. Grässliche Untote, verwirrte Feen und minderbemittelte Minotauren machen Trix das Leben schwer. Aber dann entdeckt er ein ungeahntes Talent: Ist er vielleicht zum Magier berufen? Mit neuem Mut versucht sich Trix als Retter der schönen Fürstin Tiana, die zwangsverheiratet werden soll. Dafür verspricht Tiana, ihm zu helfen, den Thron zurückzuerobern. Die beiden schmieden einen tollkühnen Plan …

Julian May: Schattenmond (Bastei Lübbe)

Mit eiserner Hand und dunkler Magie hat König Konrig die Insel Hoch Blenholm vereinigt. Doch seine magischen Kräfte, die allein die nichtmenschlichen Salka, die alten Feinde des Reiches, in Bann halten, schwinden dahin. Konrig vertraut darauf, dass sein Sohn Orrion ihm nachfolgen wird und drängt ihn zu einer Ehe mit der Tochter seines stärksten Verbündeten. Der Prinz aber will seine Jugendliebe heiraten und geht darum einen Pakt mit dem Leuchtfeuervolk ein, der ihn seinen rechten Arm kostet und damit als König ungeeignet macht.

Während Blenholm vom Thronfolgestreit zerrissen wird, rüsten die Salka zum letzten, entscheidenen Angriff. Wird die Magie des Königs ausreichen, um den Sieg davonzutragen? Und welchen Preis wird er dafür zahlen?

Simon R. Green: Krieg der Wächter – Shaman Bond 2 (Bastei Lübbe)

Mein Name ist Bond. Shaman Bond. Na ja, eigentlich stimmt das nicht ganz. Ich heiße Drood. Eddie Drood. Einer der großen und mächtigen Droods. Ihr wisst schon … die Droods? Die harten, höllisch gut aussehenden Kämpfer, die es mit den Monstern der Welt aufnehmen, damit ihr unbeschwert leben könnt. Wir Droods sind die einzigen, die zwischen denen und euch stehen. Wir sind die letzte Hoffnung der Welt.
Dummerweise traue ich nicht mal meiner eigenen Familie. Denn wenn ich eines weiß: Vertraue dem Falschen, und alles geht den Bach runter. Und wie es aussieht, steht mir das kurz bevor …

Thomas Thiemeyer: Nebra (Droemer Knaur)

Rund um den Brocken im Harz bereiten sich Hotels und Gemeinden auf den Touristenrummel zu Walpurgis vor. Auch die Archäologin Hannah Peters ist dorthin unterwegs; im Auftrag des Landesmuseums soll sie die geheimnisumwitterte Himmelsscheibe von Nebra erforschen, einen sensationellen bronzezeitlichen Fund aus der Gegend.
Was sie nicht wissen kann: Die Scheibe ist das Objekt der Begierde eines dunklen Kultes, der in den Höhlen des Harzgebirges seit langem darauf lauert, einen alles vernichtenden Ritus zu zelebrieren. Unmerklich wird Hannah in die Machenschaften des Kultes hineingezogen – und schon bald kündigen seltsame Himmelserscheinungen eine Walpurgisnacht an, die nie wieder enden wird …

Josh Ericson: Winterkill (Ueberreuter)

Sarah rennt um ihr Leben. Im heftigsten Schneesturm, den Chicago jemals gesehen hat, flieht sie durch die nächtliche Stadt. Unheimliche Stimmen und glühende Augen verfolgen sie. Hat es Wendigo, der grausame Wintergeist der Indianer, auf sie abgesehen? Alles nur Einbildung, denkt sie, und fürchtet doch um ihr Leben. Denn mit dem legendären Monster erscheinen zwei eiskalte Killer, die längst ihren Tod beschlossen haben. Nur Ethan, der geheimnisvolle Junge, kann sie noch retten, doch als sich seine Augen rot verfärben, ist sie auch vor ihm nicht mehr sicher …

Susanne Gerdom: Der Nebelkönig (Ueberreuter)

In Sallies Welt geht alles seinen scheinbar gewohnten Gang: Sie ist Küchenmädchen in einem Herrenhaus, so groß, verwinkelt und weitläufig, dass Sallie nur einen winzigen Bruchteil davon kennt. Am liebsten hält sie sich ohnedies in der Bibliothek auf, um zu lesen. Denn die Geschichte vom ewigen Kampf des Nebelkönigs gegen die Katzenkönigin lässt sie nicht mehr los. Doch schon bald wird Sallie herausfinden, dass diese Geschichte viel mehr mit ihr zu tun hat, als sie sich auch nur vorstellen kann. Sie beginnt Türen zu öffnen und Fragen zu stellen – derweil kriecht der Nebel unaufhörlich ins Haus …

Jonas Torsten Krüger: Das Orakel von Barcelona (Ueberreuter)

Wir Nachkommen von Kolumbus bewachen nicht nur die Erinnerung an ihn. Wir waren auch die Hüter seines … Geheimnisses. Die junge Mila ist verwirrt über die rätselhaften Worte ihres kranken Großvaters. Dann überschlagen sich die Ereignisse: Mila findet mehr und mehr Hinweise, die auf ein ominöses Orakel hindeuten, dessen Ursprung in Kolumbus‘ Zeiten liegt und hinter dem auch ein skrupelloser Detektiv her ist. Eine abenteuerliche Jagd quer durch Barcelona beginnt, und Mila muss bald erkennen, dass ihr Großvater etwas Wichtiges weiß und sie selbst in größter Gefahr steckt …

Ian Irvine: Die Chimaere (Bastei Lübbe)

Die Lage der Menschen von Santhenar ist verzweifelt. Denn in dem seit vielen Jahren geführten Überlebenskampf haben die fremdartigen Lyrinx, die aus der Leere zwischen den Welten kamen, längst die Oberhand gewonnen.

Doch unter den Menschen herrscht ein erbitterter Bürgerkrieg. Nun hat der korrupte Rat der Skrutatoren die gefangenen Freiheitskämpfer – den abtrünnigen Skrutator Xervish Flydd, die Kunstwerkerin Irisis und ihre Verbündeten – verurteilt, in einem grausamen Schauspiel in der Arena zu sterben. Ihre letzte Hoffnung ist ihr Gefährte Cryl-Nish. Doch selbst wenn es Nish gelingen sollte, seine Freunde zu retten, müssen seine Gefährten und er immer noch das Heer der Skrutatoren besiegen und Nennifer, das gefürchtete Bollwerk des Rates, bezwingen. Und, nicht zu vergessen, die Lyrinx.

Ursula Isbel: Der Zauber von Ashgrove Hall (Ueberreuter)

Die Geschwister Merle und Anders verbringen den Sommer in einem Jagdschloss in den Highlands, in dem vor langer Zeit ein Weggefährte des schottischen Nationalhelden Bonnie Prince Charlie spurlos verschwand. Ein nächtlicher Besucher, der auf ewig an das alte Haus gebunden scheint, bringt Merle auf die Spur dramatischer Ereignisse. Teil des Rätsels sind auch die neuen Freunde Kyle und Bronwen. Sie stehen in geheimnisvoller Verbindung zu dem Verschollenen und stürzen die Geschwister bald in heftige Gefühlsverwirrung …

Corina Bomann: Sephira – Ritter der Zeit – Die Bruderschaft der Schatten (Ueberreuter)

Laurina, die Tochter eines Wikingerfürsten, gerät als Schiffbrüchige im Mittelmeer in eine geheime Bruderschaft von Assassinen. Diese erkennen ihr Kampftalent und wollen sie mithilfe eines magischen Rituals zu einer der ihren, einer Unsterblichen machen. Die Bruderschaft, die sich Sephira nennt, wendet sich gegen den herrschenden Emir, denn die Männer wollen Gutes tun anstatt zu töten. Im Verlauf der Schlacht um Jerusalem kann die Bruderschaft den Feldherrn Salah-ad-din vor einem Attentat bewahren und mit ihm vereinbaren, dass die Christen in Jerusalem geschont werden.

Rachel Hawkins: Hex Hall Band 1 – Wilder Zauber (Egmont Lyx)

Nach einem missglückten Liebeszauber wird Sophie Mercer an ein Internat für magische Wesen geschickt. Als sie dort den gut aussehenden Archer trifft, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Doch in Hex Hall gehen seltsame Dinge vor. Sophies Zimmergenossin, wird verdächtigt, andere Schüler angegriffen zu haben. Eine dunkle Macht treibt ihr Unwesen in der Schule, und Sophie könnte das nächste Opfer sein …

Janice Hardy: Die Heilerin (Bastei Lübbe)

Auf den Inseln von Geveg gibt es Heiler mit einer besonderen Gabe. Sie können den Schmerz anderer Menschen in sich aufnehmen und ihn in ein seltenes Metall ableiten. Aus diesem Stoff werden wertvolle Waffen geschmiedet. Auch das Mädchen Nya ist eine Heilerin. Aber Nya ist anders. Sie kann jemandem die Schmerzen nehmen und diese an andere Menschen weitergeben. Ein verbotenes Talent, das sie zu einer Ausgestoßenen macht – und zu einer Gefahr im Krieg der Heiler.

Jackie Kessler, Caitlin Kittredge: Das Ikarus-Projekt Band 1 – Schatten und Licht (Egmont Lyx)

An der Akademie für Menschen mit übernatürlichen Kräften waren Iridium und Jet beste Freundinnen. Inzwischen sind sie jedoch verfeindet bis aufs Blut. Während Jet ihre Kräfte dazu benutzt, die Einwohner von New Chicago zu beschützen, herrscht Iridium über die Unterwelt der Stadt. Doch hinter der strahlenden Fassade der Akademie verbirgt sich ein finsteres Geheimnis. Jet und Iridium finden sich in einem Mahlstrom der Intrigen wieder, in dem die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt …

Catherine Banner: Das Lied von Malonia (Blanvalet)

Ein skrupelloser Tyrann beherrscht das Reich Malonia, seit Prinz Ryan, der rechtmäßige Thronfolger, in die Verbannung geschickt wurde. Bis der junge Malonier Leo North ein geheimnisvolles Buch entdeckt, das ihm verrät, wohin es den Prinz verschlagen hat: an einen Ort namens England, der von Leos Heimat durch ein magisches Tor getrennt ist … Doch wird Prinz Ryan seinem Volk zu Hilfe eilen können – auch wenn er dafür die Frau verlassen muss, die er mehr liebt als das Leben?

Lee Carroll: Black Swan – Silberner Fluch (Heyne)

Als die junge Designerin Garet James in einem New Yorker Antiquariat auf eine Schatulle mit dem Symbol eines schwarzen Schwans stößt, ahnt sie noch nicht, dass darin ihr Schicksal verborgen ist. Denn der gleiche Schwan befindet sich auf dem Siegelring ihrer verstorbenen Mutter. Ein Zufall? Sie öffnet die Schatulle – und damit auch das Tor in eine magische Welt. Eine Welt der Feen, Vampire und Magier, voller Geheimnisse und Gefahren. Nur der zwielichtige Geschäftsmann Will Hughes scheint mehr darüber zu wissen. Mit seiner Hilfe erkennt Garet schließlich, dass das Siegel des Schwans sie zur letzten Hüterin des Tors zwischen den Welten macht …

Ritch Duncan, Bob Powers: Ein Werwolf – Ein Buch (Goldmann)

Sind Sie etwa ein Werwolf? Wenn Sie nur den geringsten Verdacht haben, dann schlagen Sie dieses Buch auf, der nächste Vollmond kommt bestimmt! Hier werden endlich alle Fragen rund um die Lykanthropie beantwortet. Schritt für Schritt führt Sie dieser Ratgeber in ein neues und erfülltes Leben als Werwolf. Wie sage ich es meinem Partner? Was tun nach einer Attacke? Wie verhindere ich es, für ein Regierungsexperiment gekidnappt zu werden? Stehen Sie zu Ihrem inneren Werwolf, und lernen Sie, jedem Vollmond gelassen entgegenzusehen!

Robin Hobb: Die Schamanenbrücker (Heyne)

Eine glänzende Zukunft liegt vor dem jungen Nevare Burvelle: Gut vorbereitet durch eine strenge Erziehung und die harte Schule des alten Kidona-Häuptlings Dewara, reist er gen Westen in die Hauptstadt des Reiches, um an der Akademie des Königs seine Ausbildung zum Kavallerieoffizier zu absolvieren. Doch tief in sich trägt er – noch ohne es zu wissen – die Magie eines alten Volkes …

Wolfgang und Heike Hohlbein: anders 1 – Die tote Stadt (cbt)

Als ihre kleine Cessna in einem abgelegenen Tal notlanden muss, geraten Anders und Jannik in eine unheimliche Ruinenstadt ohne jede Spur von Leben. Statt einer Rettungsmannschaft tauchen bewaffnete Männer in schwarzen Schutzanzügen auf. Ohne Vorwarnung eröffnen sie das Feuer. Auf der Flucht vor ihnen läuft Anders direkt in die Arme der rätselhaften Katt. Sie bringt ihn zu den Tiermenschen auf der anderen Seite der Stadt. Doch die sind nicht gerade erfreut, einen Menschen zu sehen …

Tim Mochinski: Eden (Heyne)

Als Harris aus dem Schlaf aufschreckt, befindet er sich mitten in einem Alptraum – überall Zombies! Bisher war Eden, eine Festung in den Überresten von New York, der letzte Rückzugsort der Menschen. Doch jetzt muss irgendjemand die Untoten hereingelassen haben, und für Harris beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit: Die Zombies sind los, und es gibt kein Entrinnen!

Brandon Mull: Fabelheim 2 – Die Gesellschaft des Abendsterns (Penhaligon)

Fabelheim gibt es wirklich, und es existiert bereits seit Jahrhunderten. Es ist eines der letzten fünf Rückzugsgebiete weltweit für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen. Hier haben unzählige freundliche Wesen wie Feen, Elfen und Satyren, aber auch finstere Kobolde und Hexen eine Zuflucht gefunden.

Kendra und ihr Bruder Seth sind überglücklich, als sie endlich wieder ihren Großvater, den Hüter von Fabelheim, besuchen dürfen und freuen sich auf einen Sommer voller Abenteuer. Doch die Idylle des Reservats ist bedroht, denn die geheimnisvolle Gesellschaft des Abendsterns setzt alles daran, ein mächtiges magisches Artefakt zu rauben, das in den Tiefen der Wälder Fabelheims verborgen ist. Und damit ist es erneut an den mutigen Geschwistern, Fabelheim zu verteidigen – und das drohende Ende der Welt abzuwenden!

Peter Ward: Der Rubindrache (cbj)

Wie alle Einwohner des chinesischen Kaiserreichs hat auch Rokshan, der Sohn eines reichen Kaufmanns, von den alten Legenden gehört, nach denen vor vielen Jahrhunderten bösartige geflügelte Drachen versuchten, die Herrschaft über die Welt an sich zu reißen. Um dies zu verhindern, wurden die Drachen vom Weisen Herrn der Welt in wunderschöne und gute Wesen verwandelt. Aber das Böse ist wieder erwacht und der Schatten-ohne-Namen will sich die gewaltige Macht der Drachen erneut zunutze machen. Nie hätte sich Rokshan träumen lassen, dass er in diesem Kampf der Mächte die Schlüsselrolle spielen wird. Denn nur Rokshan allein vermag mit dem Herrn der Drachen, mit dem mächtigen Rubindrachen Han Garid selbst zu kommunizieren. Aber ausgerechnet Rokshans Bruder wählt den Pfad des Bösen und wird zum tödlichen Verräter …

Advertisements