Bis zum 28.02.2010 lief die Ausschreibung um eine Heftromanserie zum Thema „Midgard – Aegirs Flotte“ beim Arcanum Fantasy Verlag und nun starten die Gewinnergeschichten der germanischen Mythen- und Sagenwelt, als zweite Kurzromanreihe neben Weltenwanderer, mit der ersten Veröffentlichung Ende Juli 2010.

Ein großes Beben hat den Weltenbaum und Midgard versinken lassen, der Fenriswolf ist ebenso tot wie die Midgardschlange, … die Welt liegt in Trümmern und scheint verloren …

Aber könnten sich nicht durch das Beben, ausgelöst durch die Schlacht der Götter und Titanen, auch Tore in die Eis- und Feuer-, ja sogar in die Alfenwelt geöffnet haben? Immerhin spricht die Mythologie davon, dass sich die Schlacht ausschließlich in Midgard und am mysteriösen Regenbogen zugetragen habe. Ebenso ist ungewiss, wie die Licht- und Dunkelalfen den Kampf der Götter und den Sieg über die Menschheit aufgenommen haben – sind sie für die Menschen? Oder sind sie Gegner der Menschheit und greifen diese sogar in ihrer schwachen Stunde an?

Die zehn Titel der Serie, unter Betreuung von Gerald Meyer, wurden nun bekannt gegeben. Den Auftakt macht Thomas Vaucher mit „Lokis Fluch“.

Es folgen:

„Odins Weisen“ von Tanja Rast
„Fafnirs Erbe“ von Marco Wehrens
„Heimdalls Vermächtnis“ von Thomas Vaucher
„Schwestern des Schicksals“ von Arndt Waßmann
„Widar“ von Petra Hartmann
„Auf verschlungenen Pfaden“ von Bettina Ferbus
„Thorgrim Vidarson“ von Michael Bauer
„Das Erbe Yggdrasils“ von Nathalie Gnann
„Der Splitter“ von Stefan Obermayr

Mehr Infos: Arcanum Fantasy Verlag

Advertisements