China im Jahre 1760, in 2000 Metern Höhe treibt das Wolkenvolk über das Reich der Drachen, doch die seit Generationen bewohnte Wolkeninsel verliert an Höhe. Ein Ereignis, einmalig in der Geschichte der Himmelsreisenden. Als die Aetherpumpen versagen, stürzt die Insel in die Kluft dreier Gebirgsspitzen und sackt dem Erdboden Tag für Tag ein Stückchen weiter entgegen.
Auf dem bewaldeten Grund ist der Absturz der unbekannten Volkes jedoch nicht unbemerkt geblieben und es scheint als rüste der Wald sich selbst zum Sturm auf die sinkende Wolkeninsel.

Niccolo, ein Verstossener des Wolkenvolkes, wird auserwählt den Weg auf die Oberfläche der Welt anzutreten, einen Weg, den seit Bestehen der Insel niemand gewagt hat zu beschreiten und vom dem der Junge doch so oft träumte. Der Boden verspricht Freiheit. Freiheit von der Begrenztheit der Wolkeninsel und ihrer verbohrten Priester. Mit einem seltsamen Holzfluggerät stürzt Niccolo dem Boden entgegen, um eine aussichtslose Suche nach dem Stoff, der Rettung für die Wolkenisnel verspricht, zu beginnen. Das Wolkenvolk braucht Drachenatem.

An der Seite des Drachenmädchens Nugua und des pummeligen Rattendrachens Feiqing beginnt die abenteuerliche Suche nach den verschollenen Drachen durch das besetzte China, begleitet von Seide und Schwert…

Kai Meyer schreibt einmalige Fantasy und dies stellt er mit dem Auftaktband der „Wolkenvolk“ Trilogie eindrucksvoll dar. Auf eine spannende und höchst abenteuerliche Queste schickt der Autor den jungen Niccolo, dessen Wunsch nach der Freiheit eines Lebens auf dem Erdboden, schnell von dessen Gefahren überschattet wird. Nugua, ein Waisenmädchen und eine Opfergabe, wurde von Drachen aufgezogen, um sich eines Tages unerwartet von ihnen verlassen vorzufinden. Ohne je einen Kontakt mit Menschen aufgebaut zu haben, schliesst sie sich dem sonderbaren Wolkenjungen an und merkt schnell das dieser eine Veränderung in ihr hervorruft. Feiqing hat den sagenumwobenen Drachenfriedhof mit seinen riesigen Gerippen gesehen, doch wer er selber ist, vermag er nicht zu sagen. Als Mensch in Gestalt eines Rattendrachens hat er mit Betreten des Friedhofs seine Erinnerungen verloren und hofft nun bei einem zweiten Besuch diese und seine wahre Gestalt wiederzuerlangen. Wenn Feiqing sich nur an den Weg erinnern könnte…

Zwischen den Seiten von „Seide und Schwert“ breitet Kai Meyer unaufdringlich den fernöstlichen Flair des alten Chinas und seiner Mythen aus. Diesen Boden bereichert er durch typisch meyersche fantastische Eigenkreationen, die zum Staunen einladen und Unverwechselbarkeit versprühen. Kai Meyer ist ein Autor, der sich dem Herkömmlichen verschliesst, und ein Meister grosser Bilder. So wird dieser Roman zu einem Werk, welches nur als höchst eigenständige und eigenwillige Fantasy beschrieben werden kann, mit einer rasanten Geschichte und zahlreichen überraschenden Ereignissen. Die Figuren zeichnen sich durch absolute Nachvollziehbarkeit und Facettenreichtum aus, sind zudem äusserst erfrischend weit weg von den üblichen Weggesellen einer Fantasy Heldengruppe.
„Das Wolkenvolk 1“ beweist einmal mehr Kai Meyers Sonderstatus im Bereich der Abenteuer-Fantasy, mit Charakteren die sich in die Leserherzen schleichen und einer Geschichte, die zum Mitfiebern zwingt. Wer eine ausgewogene Komposition aus eigenständigem Weltenbau, mit höchst beeindruckenden Ausformungen, Action und gefühlvollen Momenten, individuellen Figuren und eindrucksvoller Magie sucht, sollte bei „Seide und Schwert“ unbedingt zugreifen.

Kai Meyer „Das Wolkenvolk 1 – Seide und Schwert“ – Mächtige Krieger und junge Helden, fliegende Schwerter und wandelnde Wälder, schwimmende Burgen und fliegende Inseln; ein Roman und Trilogieauftakt, der eine frische Brise durch das Fantasy Genre wehen lässt und den Leser mit sich zieht. Ein Abenteuer voller Überraschungen und sensationellen Wendungen.

Mehr zu dem Buch: Das Wolkenvolk 1 – Seide und Schwert

Buchfakten:
Kai Meyer
Seide und Schwert
Das Wolkenvolk 1
Piper
416 Seiten
Kartoniert
ISBN: 9783492267298

Rezension zum zweiten Wolkenvolk Band: Lanze und Licht

Advertisements