Ein alt gediegenes Herrenhaus mit unzähligen Räumen, Fluren und dunklen Winkeln ist Sallies Welt. Als Küchenmädchen mit wenigen Freunden ackert sie von früh bis spät, um die Hausherren und ihre Gäste mit opulenten Speisen zu bewirten. Ihre wenige freie Zeit verbringt Sallie in der umfangreichen Bibliothek, an der Seite von Uhl, dem alten Bibliothekar, den ausser ihr kaum ein Hausbewohner kennt.
Uhl ist es auch, der ihr eines Tages widerwillig ein Buch in die Hand gibt, welches nur für sie geschrieben wurde.
Das Buch der Katzenkönigin, ihrer Geschichte und Sallies Rolle in einem Geschehen, welches das Leben des Mädchens auf den Kopf stellen wird.

Wie alt bist du? Wer ist deine Mutter? Wie war dein letzter Geburtstag? Fragen, scheinbar banal und alltäglich, auf die Sallie jedoch nicht antworten kann. Sie spricht mit dem Katzenpaar, welches im Gras des Obstgartens döst und dem etwas unheimlichen Rattenjungen, im feuchten Gewölbe des verzweigten Kellers, sie weiss das man die metallenen Wolfsembleme an den Wänden zur Teleportation benutzen kann, aber ihre eigene Kindheit ist Sallie unbekannt. Doch als das Buch der Katzenkönigin zu Sallie spricht, ändert sich ihr Leben schlagartig, denn sie erfährt wer und wo sie ist. Nebelschwaden beginnen von nun an durch das Gebälk zu kriechen und als sie beim grossen Fest servieren muss, ahnt Sallie nicht in welch einer Katastrophe es enden wird. Der Wolf ist Sallie auf den Fersen…

Mit „Der Nebelkönig“ präsentiert Susanne Gerdom märchenhafte Jugend Fantasy, die durch einen äusserst interessanten Hintergrund zu überzeugen weiss. Die Welt von Sallie und somit des Romans begrenzt sich auf das alte Anwesen, in dem sie ihre Küchenmädchenanstellung hat. Diese wirkt jedoch keinesfalls beengend, sondern entpuppt sich als spannende Schatzkiste mit düsteren Inhalten und einem uralten Geheimnis. So hält das Herrenhaus einen abwechslungsreichen Fundus an Räumen und mysteriösen Orten bereit, deren Erkundung zu schaurigen, wie schönen Eindrücken führt. Hier hat die Autorin eine Welt auf engem Raum erbaut, die sich vor ihren üblichen weitläufigen Kollegen in klassischen Fantasy Romanen nicht zu verstecken braucht, sondern durch die permanente Nähe des Ungreifbaren, Gefährlichen und Geheimnisvollen einen ganz eigenen Reiz entwickelt und ihre gemauerten Wände zu einem schattigen Gefängnis werden lässt, das absolut spannenden Lesegenuss garantiert.

Neben dieser sehr schön gezeichneten Umgebung, bestechen vor allem die Figuren des Romans. Mit Sallie hat Susanne Gerdom eine höchst liebenswerte Hauptfigur erschaffen, die selbst bei ihren alltäglichen Handlungen zu unterhalten weiss und für eine äusserst angenehme Frische in der Geschichte sorgt. Ihr an die Seite stellt die Autorin eine überschaubare Anzahl von Charakteren, die zwischen amüsant kauzig, sympathisch eigenständig und geheimnisvoll bedrohlich pendeln. Hier hat die Autorin voll aus dem Leben geschöpft und dieses ebenso facetten- wie einfallsreich wiedergegeben. Abziehbilder- oder Klischeefiguren sucht man in „Der Nebelkönig“ vergebens.

Mit leichter Sprache geschrieben, entwickelt die Geschichte schnell eine ansteigende Spannung, die dafür keine Effekthascherei benötigt, sondern einen Strudel enthüllter Geheimnisse entfacht, in deren Zentrum die überforderte Sallie steht. So schafft es Susanne Gerdom actionreiche Momente, die durchaus blutig verlaufen, und scheinbare Belanglosigkeiten, wie den Wechsel vom Küchen- in den Hausapothekendienst, zu spannenden Ereignissen gruseliger Faszination werden zu lassen. Bereichert durch einen märchenhaften Flair, der Erinnerungen an alte Hexenhäuser und ihre finsteren Bewohnerin weckt, entpuppt sich „Der Nebelkönig“ als ein Fantasy Jugendbuch der ersten Klasse, mit einer un(frei)willigen Heldin, die jedem Leser ab den ersten Seiten ans Herzen wachsen wird.

Susanne Gerdoms „Der Nebelkönig“ – Jugend Fantasy, die Jung und Alt überzeugen wird, in einer äusserst interessanten kleinen, aber nur schwer einzugrenzenden Welt, mit liebevoll gezeichneten Figuren, einem mythischen Hintergrund und einer spannenden, fesselnden Geschichte.

Mehr zu dem Buch: Der Nebelkönig

Buchfakten:

Der Nebelkönig
Susanne Gerdom
Uberreuter
ab 14 Jahren
12,5 x 20,0 cm
336 Seiten
ISBN: 978-3-8000-5566-1