Am 20. August erscheint erstmals das aus dem Nachlass Tolkiens stammende Werk „Die Legende von Sigurd und Gudrún“ in deutscher Übersetzung.
Gibt es ein Werk, das für uns so wichtig und prägend ist wie Ilias und Odyssee für die Antike? »Ja!«, sagt der Erfinder der modernen Fantasy: Die nordische Sage von Sigurd und Gudrún!
Und J.R.R.Tolkien dichtete selbst den ehernen Stoff der Edda und des Wölsungenlieds für unsere Zeit neu. Lesen Sie, wie Sigurd den fürchterlichen Drachen Fáfnir tötet. Wie er die schlafende Brynhild erweckt aus einem Feuerwall. Und wie am Hof der Nibelungen große Liebe entbrannte und auch großer Hass.

Dieser freudige Anlass soll von Tolkien-Buecher.de kräftig gefeiert werden und zwar mit einer Chat Party am 20. August, zu der hochkarätige Gäste geladen wurden.
So werdenTom Shippey, ein weltweit anerkannter Tolkien-Experte und insbesondere auch mit der nordischen Mythologie und Tolkiens „Legende von Sigurd und Gudrún“ Vertrauter, Hans-Ulrich Möhring, der die deutsche Übersetzung von Tolkiens „Legende von Sigurd und Gudrún“ anfertigte und Kenner sowohl Tolkiens Text als auch der zugrundeliegenden Sagen der Edda ist, sowie Stephan Askani, Lektor im Verlag Klett-Cotta und dort insbesondere für die Veröffentlichungen der Hobbit Presse und Tolkiens Werke zuständig, anwesend sein.
(Quelle: Tolkien Bücher & Hobbit Presse)

Eine schöne Idee, die nach einem spannenden Zusammentreffen von Fantasy Freunden im virtuellen Raum klingt.

Mehr zu dem Chat: Tolkien Bücher

Mehr zu dem Buch: Hobbit Presse

Advertisements