John Taylors besondere Gabe ist das Wiederauffinden von verlorenen Dingen und Menschen. Er ist ein Kind der Nightside. Vor langer Zeit ist es ihm gelungen, aus der Nightside zu entkommen. Jetzt fristet er sein Dasein als Privatdetektiv in London, aber die Geschäfte laufen schlecht.
Da kommt Joanna Barret zu ihm mit dem Auftrag, ihre verschollene Tochter zu finden. Sie ist in die Nightside gegangen, zweieinhalb Quadratkilometer Hölle mitten in der Stadt, wo es immer drei Uhr morgens ist, wo man mit Mythen spazieren gehen und mit Monster zechen kann. Wo nichts ist, wie es scheint. John hatte sich geschworen, niemals zurückzukehren, doch nun wird er schwach.

Die Nightside Reihe von Simon R. Green, welche erfolgreich bei Feder & Schwert als Taschenbuch läuft, tritt nun ihren Weg als Hörbuch bei Kuebler Hoerbuch an. Mit Martin Umbach (Synchronsprecher für George Clooney, Gérard Depardieu, Russel Crow,.. Autor und Hörbuchsprecher) konnte ein talentierter Sprecher gewonnen werden, der besonders bei den skurrilen Typen der Nightside sein ganzes Können zum Ausdruck bringt.

Die ungekürzte Lesung aus Die dunkle Seite der Nacht erstreckt sich über sechs CDs und bietet aussergewöhnliche Fantasy, die Erinnerungen an Neil Gaimans Niemalsland weckt und sich den Mantel einer etwas spezielleren Detektivarbeit umgeschlugen hat.

Das andere London, in welches John Taylor und seine Klientin gezwungen sind zu reisen, entpuppt sich als wahrer Schmaus für alle Freunde eigenständiger phantastischer Geschichten. Simon R. Green präsentiert eine dunkle Parallelwelt der Sünden, Geheimnisse und der Magie. Dämonenwesen, Zwerge, Engel, Halbgötter und vieles mehr treibt hier sein Unwesen, geht also den täglichen Beschäftigungen nach. Ebenso spannend gehalten wie die Bewohner der Nightside, sind ihre Orte. Eine schäbige Kneipe in dunkler Gosse, die selber entscheidet wer sie findet, eine Festung von paranoiden Menschen, die Opfer tatsächlicher oder vermeintlicher Entführungen durch Ausserirdische wurden, Zeitanomalien, finstere Winkel und schillernde Reklame für Versuchungen aller Art.
In diese Welt führt Simon R. Green und entfaltet eine abenteuerliche Suche mit einer klaren Abfolge von Instanzen, welche Hinweise auf den Aufenthalt ihrer Zielperson enthalten. Dieser doch sehr geradlinige Aufbau der Geschichte entfaltet jedoch keine negative Wirkung auf den Hörer, viel zu gebannt ist man von Londons anderer Seite und Greens Kuriositäten. Entsprechend der abgehalfterten Hauptfigur John Taylor, begegnen dem Hörer adäquate Bekannte, Freunde und Feinde des Privatdetektivs, welche sich, mit Charakteren wie dem Punk-Gott des Rasiermessers, nur als ein schräges Figurenbündel zusammenfassen lassen und absolut zu unterhalten wissen.

In dieser düster-farbenfrohen und einmaligen Kulisse, sind es leider die beiden Hauptfigur, welche durch ihre Blässe hervorscheinen. John Taylor mimt beharrlich den abgeklärten Nightside Veteranen und seine Erklärungen zu diversen übernatürlichen Phänomenen mit „Das ist die Nightside.“ lässt bei dem Hörer als bald den Eindruck entstehen des öfteren auf die Repeat Taste gedrückt zu haben. Die Oberflächlichkeit und Eindimensionalität des John Taylor überträgt sich in gleichen Massen auch auf seine Klientin Joana. Karrierefrau und sorgende Mutter, die völlig unbeeindruckt von allem und jedem ist, in der Nightside jedoch überwältigt von dem Erlebten ist und nach einigen abenteuerlichen Situationen, dem Detektiv mit einem „Mein Held.“ in die Arme sinkt. Eine solch vorhersehbare, eintönige und langweilige Entwicklung, die schon an dreiste Plumpheit grenzt, ist selten anzutreffen.

Das, zumindest in diesem ersten Nightside Teil, Facettenreichtum und Tiefgang der Charaktere nicht zu Simon R. Greens Stärken gehören, steht jedoch keinesfalls einer spannenden und turbulenten Geschichte im Wege. Joana und John beraten von einer Katastrophe in die nächste und diese stellen sich stets als äusserst dramatisch, selten unblutig und düster-mysteriös dar.
Die Nightside verspricht das Bizarre und Rasante, das Schöne und die Gefahr – Simon R. Green sorgt dafür das sie Wort hält.

Simon R. Greens  „Die dunkle Seite der Nacht – Nightside 1“ – Die abenteuerliche Suche in einer wundersamen, grotesken Parallelwelt, mit reichlich Spannung, Action und einem schaurig-düsteren Flair. Schwache Hauptfiguren und äusserst interessante Bewohner des neonschwarzen Londons, sorgen für kurzweiligen Hörgenuss in einer eigenständigen Fantasywelt, der nicht zu Unrecht eine Suchtwirkung nachgesagt wird.

Mehr zu dem Hörbuch: Nightside – Kuebler Hoebuch

Hörbuchfakten:
Simon R. Green
Geschichten aus der Nightside
Episode 1, Die dunkle Seite der Nacht
Kuebler Hoerbuch
404 Minuten auf 6 Audio-CDs, ungekürzte Lesung,
ISBN 978-3-942270-23-6

Advertisements