Zum dritten Mal wurde der Vincent Preis für die besten Werke des Genre Horror und Unheimliche Phantastik verliehen.
Das Ziel dieser Ehrung ist laut Organisatoren, die besten Beiträge des Genre Horrors mit dem Erscheinungsjahr 2009 aufzuzeigen.
Die Nominierunsrunde lief vom 1.12.2009 – 28.2.2010, nun wurden die Sieger bekannt gegeben.

Roman:
1. Tobias Bachmann – Dagons Erben (Basilisk) 58,5 Punkte
2. Uwe Voehl – Der Kuss der Medusa (KBV) 57,5 Punkte
3. Christoph Hardebusch – Die Werwölfe (Heyne) 43,5 Punkte
4. Sebastian Fitzek – Splitter (Droemer) 43 Punkte
5. Lars Maria Maly – Der Fluch des dunklen Mondes (Eloy Edictions) 32,5 Punkte

Kurzgeschichte:
1. Andreas Gruber – Die scharfe Kante des Geodreiecks (Rose Noir, Voodoo Press) 63 Punkte
2. Torsten Scheib – Götterdämmerung (Zwielicht 1, Eloy Edictions) 58,5 Punkte
3. Jakob Schmidt – Eine andere Wildnis (Zwielicht 1, Eloy Edictions) 50,5 Punkte
4. Nina Horvath – Zombies für einen Tag (Metamorphosen, Verlag Torsten Low) 36,5 Punkte
5. J.C. Prüfer – Die Schokolade des Herrn Bost  (Metamorphosen, Verlag Torsten Low) 26,5 Punkte

Grafik:
1. Mark Freier –  Necrologio (Titelgrafik, Blitz Verlag) 103 Punkte
2. Chris Schlicht – Metamorphosen (Titelgrafik, Verlag Torsten Low) 70,5 Punkte
3. Crossvalley Smith – Höllische Weihnachten (Titelgrafik, Sieben Verlag) 48,5 Punkte
4. Gaby Hylla – Dark Ladies 1 (Titelgrafik, Fabylon Verlag) 41 Punkte
5. Susanne Jaja – Zwielicht (Titelgrafik, Eloy Edictions) 38 Punkte

GrafikerIn:
1. Mark Freier  99,5 Punkte
2. Crossvalley Smith 48,5 Punkte
3. Chris Schlicht 48 Punkte
4. Timo Kümmel 45,5 Punkte
5. Lothar Bauer 14,5 Punkte

Anthologien, Storysammlungen, Magazine:
1. Michael Schmidt – Zwielicht 1 (Eloy Edictions) 73 Punkte
2. Markus K. Korb – Die Ernten des Schreckens (Atlantis Verlag) 71 Punkte
3. Jörg Kleudgen – Necrologio (Blitz Verlag) 52 Punkte
4. Nina Horvath & Sabine Eberl & Manuel Bianchi – Metamorphosen (Verlag Torsten Low) 29 Punkte
5. Stefan Melneczuk – Geisterstunden vor Halloween (Blitz Verlag) 27,5 Punkte

Hörbuch:
1. Kai Meyer – Die Geisterseher (Audiopool) 44 Punkte
2. H.P.Lovecraft – Der Tempel (Titania Medien) 42,5 Punkte
3. Dorian Hunter – Freaks (Zaubermond) 36 Punkte
4. H.P.Lovecraft – Das Grauen von Dunwich (Nachtmahr – Wolpertinger Hörbücher) 33,5 Punkte
5. Ascan von Bargen – Das Bildnis des Dorian Gray (Maritim/Verlagsgruppe Hermann) 19 Punkte

Insgesamt vergaben (gerade einmal) 56 Personen 496 Punkte.

Mehr zu der Verleihung: Vincent Preis

Advertisements