Was für Rollenspieler völlig normal ist, erscheint dem reinen Fantasy Bücherwurm doch ein wenig befremdlich. Eine abenteuerliche Geschichte nicht nur für sich alleine zu konsumieren, sondern dieses Erlebnis aktiv mit Anderen zu teilen. Statt eines äusseren Beobachters, ein handelnder Teil zu sein und in die Rolle der Tochter des Elfenkönigs, des Nordlandbarbaren oder des Zwergen Schmiedes zu schlüpfen.
Mit Die Legende der Sturmklinge ist dies nun möglich, in Form eines Fantasy Spiel-Krimis.
Eine Idee, die durchaus interessant und vergnüglich klingt.

Nach Jahrzehnten des Friedens regt sich in den südlichen Ödlanden der besiegte und totgeglaubte Hexenmeister Nemetor und stellt eine Armee der Untoten auf, die die Westreiche bedroht.
Nur die Sturmklinge, die seit dem letzten Krieg in der Festung der Fischer verwahrt wird, kann den gefährlichen Schwarzmagier stoppen. Um zu entscheiden, wer dieses mächtige Schwert in den Kampf gegen Nemetor führen soll, tritt in der Festung der Fischer der Rat der Neun zusammen.
Doch in der Nacht wird eine Leiche gefunden, und einer der Fischer ist verschwunden.
Sind Nemetors Schergen bereits bis zur Festung gelangt? Wollen sie den Rat aufhalten?
Oder gibt es einen Verräter unter den Ratsmitgliedern?

Die Verdächtigen:
Nimuel (Elfe):
Die Gesandte der Elfen ist Nimuel, Tochter des Elfenkönigs, die bei diesem Rat zum ersten Mal die Interessen ihres Volks vertritt.

Borkas (Barbar):
Der raue Borkas vom Clan der Sturmkrähen wurde von den Nordlandbarbaren zum Rat der Neun gesandt, um das Schwert zu beanspruchen.

Katarina Dalmora (Händlerin):
Die junge, zurückhaltende Katarina Dalmora steht für die Händlergilde, der größten Wirtschaftsmacht der Westreiche, im Rat.

Sir Thomas Maloy (Ritter):
Für den Drachenorden ist der tapfere Sir Thomas Maloy zu der Versammlung gereist. Der Ritter sieht es als eine Ehre an, die Sturmklinge in die Schlacht zu führen.

Mutter Andala (Priesterin):
Die alte Priesterin Mutter Andala spricht für die Kirche der Westreiche und soll die Ratsmitglieder in spiritueller Hinsicht beraten.

Demetrios der Rote (Magier):
Die Magiergilde hat den erfahrenen und ehrgeizigen Demetrios erwählt, um ihre Interessen zu vertreten.

Kyra (Amazone):
Die zurückgezogenen Amazonen haben die stolze und energische Kämpferin Kyra als ihre Kandidatin entsandt.

Grummbart (Zwerg):
Der gesellige Schmied Grummbart vertritt den Zwergenkönig, um über das Schicksal der Sturmklinge zu beraten, denn das Schwert wurde einst von den Zwergen geschmiedet.

Der Gastgeber:
Karl A. von den Fischern (Gelehrter):
Karl ist das höchstrangige Mitglied der Fischer, einer Gruppe von Gelehrten, die Wissen und Geheimnisse sammeln, um diese in ihrer Festung sicher zu lagern. Der Mord wird seinen Intellekt auf eine ganz neue Art und Weise fordern.
(Verlagsangabe)

Das klingt doch schon mal ganz gut. Doch wie funktioniert so eine Krimi Spielrunde?

Ein Krimi-Party-Spiel ist ein Gesellschaftsspiel, in dem 8 bis 9 Erwachsene in die Rollen anderer Persönlichkeiten schlüpfen. Dazu erhalten alle Mitspieler eine Rollenbeschreibung und später zum Spiel verschiedene Hinweiskarten. Es gilt einen mysteriösen Mordfall aufzuklären, den einer der Anwesenden (natürlich nur im Spiel) verübt hat. Es gibt dabei kein Drehbuch – es ist auch kein Text zu lernen. Alle Spieler können ihre Rollen ausschmücken und Geschichten hinzuerfinden. Der Clou: der Täter darf selbstverständlich lügen, um sein Tat zu vertuschen. Doch nicht nur der Mörder hat dunkle Flecken auf seiner Weste, die es zu verbergen gilt… so entstehen Intrigen, haltlose Anschuldigungen und jede Menge witzige Situationen. Werden Sie den Mörder finden?

Die Legende der Sturmklinge scheint ein abwechslungsreicher Fantasy Spass für einen spannenden Abend mit guten Freunden zu sein.

Mehr zu dem Buch: Die Legende der Sturmklinge