Hallandren ist ein buntes, magisches Land und doch wirkt es auf die Menschen im nördlichen Idris wie ein dunkler Sündenpfuhl, selbstherrlicher Häretiker. Seit Jahren ist die Rede von einem Krieg zwischen den ungleichen Reichen, doch nun scheint er vor der Haustür zu stehen. Das Säbelrasseln aus Hallandren ist am bescheidenen idrischen Hof kaum zu überhören und die Furcht geht um, vor einer Invasion der Leblosenarmeen des Gottkönigs. Um die Vernichtung hinauszuzögern, bleibt dem König von Idris kein anderer Ausweg, als die Einhaltung eines einst geschlossenen Paktes. Er muss eine seiner Töchter an den verhassten Hof von T´Telir schicken, um sie dem Gottkönig zur Frau zu machen. Vivenna ward für dies Aufgabe ihr Leben lang vorbereitet, doch König Dedelin schickt seine Jüngst; die quirlige, aufmüpfige Siri…

Als Siri die Hauptstadt von Hallandren, noch unter Schock über ihr finsteres Schicksal, betritt, eröffnet sich ihr eine verschwenderische Welt in den schillerndsten Farben. Während in Idris bunte Farben untersagt sind, sind in dieser Metropole selbst die Wände einfacher Häuser gefärbt und die Kleidung der Menschen wirkt wie das Gefieder von Paradiesvögeln. Im schwarzen Palast des wiedergeborenen Gottkönigs klären die Priesterscharen die junge verängstigte Frau über den Zweck ihrer Anwesenheit auf. Sie muss dem vergötterten König einen Erben gebären.
Als Siri das verdunkelte Gemach des hallandrischen Herrschers betritt, ahnt sie nicht, das sich ihre ältere Schwester, Prinzessin Vivenna, eigenmächtig auf den Weg gemacht hat, sie aus den brutalen Fängen des Gottkönigs zu retten. Ebenso wenig ahnt Siri, das der hallandrische Hof Geheimnisse und Überraschungen bereit hält, die ihr Bild von diesem Reich auf den Kopf stellen und sie in einen undurchsichtigen Strudel aus Intrigen, Machtspielen und Kriegsgier schlittern lässt.

Brandon Sanderson präsentiert mit Sturmklänge einen abgeschlossenen Fantasy Roman, in einer höchst eigentändigen und ungewöhnlichen Umsetzung, der sich äusserst erfrischend von vielen aktuellen High Fantasy Werken abhebt und durch unerwartete Züge zu begeistern weiss. Mit einem interessant bestückten Götterpantheon der Wiedergekehrten, an dessen Rand sich Lichtsang, der kühne Gott der Tapferkeit, versucht zu platzieren, da er der Überzeugung ist, gar kein Gott zu sein und dementsprechend alle Anstregnungen unternimmt Hallandren zu beweisen, das er komplett überflüssig ist, einem Magiesystem, das auf biochromatischem Hauch basiert und durch dessen angesammelte Menge ein Mensch eine entsprechende Stufe der Erhebung erhält, verbunden mit den dazugehörigen Fähigkeiten, die es ihm ermöglicht leblosen Objekten seinen Willen aufzuzwingen und einer hallandrischen Kultur der Farben, hat Sanderson einen absolut interessanten Weg eingeschlagen, der durch Ideenreichtum und beinahe künstlerische Ausformungen einfach zu überzeugen weiss.

Trotz des drohenden Krieges verzichtet der Autor Sturmklänge zu einem typischen Schlachten-Roman werden zu lassen und auch der Faktor Action ist eher gering gehalten. Dieser Umstand bekommt dem Buch jedoch sehr gut, denn Brandon Sanderson hat eine Welt entwickelt, die von Seite zu Seite neugieriger macht und zu fesseln weiss. Mit Wortwitz garniert und von einem weitreichenden Intrigenspiel durchzogen, ist Sturmkläge eine aussergewöhnliche und facettenreiche Palastgeschichte, wie sie in dieser brillanten Form wohl nur Brandon Sanderson schreiben kann.

Unterlegt mit dem Charme einer rebellischen jungen Prinzessin, die auf der Suche nach Abenteuern durch die Wälder von Idris gestreift ist, anstatt höfische Etikette zu lernen, ist dieser Roman von einer beschwinglichen Leichtigkeit beeinflusst, ohne das Dunkle und Kriegerische jedoch dieser Stimmung zu opfern. Parallel zu Siris Leben im goldenen Käfig des Palastes des Gottkönigs, treibt sich die stets kontrollierte, etwas steif wirkende Vivenne in den Strassen der hallandrischen Hauptstadt umher und schmiedet mit einer Söldnerbande Pläne zur Befreiung ihrer Schwester, sowie um die verhasste Stadt durch gezielte Anschläge in ein Chaos zu stürzen, das einen Krieg unmöglich macht.

Mit den beiden adligen Schwestern in der Stadt des Gottkönigs, vereint sich das frische Moment eines leichten Jugendbuch Flairs, mit dem einer klassischen, ruppigen Söldner- und Abenteurergeschichte, zu einem wirklich vielseitigen Leseerlebnis, das sich kein Fantasy Freund entgehen lassen sollte. Ein aussergewöhnliches, durchdachtes und spannendes Buch, in einer liebevoll erschaffenen Welt, weit bunter und interessanter als viele Pseudo-Mittelalter der sonstigen High Fantasy.

Brandon Sandersons „Sturmklänge“ – Eine spannender, abwechslungsreicher Roman, mit grandiosen Figuren, einer mitreissenden Geschichten und einer eindrucksvollen Welt. Es weht ein frischer durch das Genre der High Fantasy und er trägt den Namen Sturmklänge.

Mehr zu dem Buch: Sturmklänge

Buchfakten:
Brandon Sanderson
Sturmklänge
Roman
Originaltitel: Warbreaker
Originalverlag: Tor Book
Aus dem Englischen von Michael Siefener
Paperback, Broschur, 768 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-52713-3
Verlag: Heyne

Advertisements