Bluthunde lautet sein Arbeitstitel, entsprechend dem Namen einer mysteriöser Gruppe, um die sich das neue Romanprojekt von Bernd Rümmelein dreht. Obwohl der Träger des Wolfgang Hohlbein Preises 2009 aktuell den Schwerpunkt seines Schaffens auf den fünften Kryson Band legt, welcher im Herbst 2011 bei Ueberreuter / Otherworld erscheinen wird, zieht es den Autoren offenbar in düstere Urban Fantasy Gefilde.

Um die Wartezeit auf Kryson 5 jedoch ein wenig zu überbrücken, gibt Bernd Rümmelein bereits einen Einblick in die Arbeit an Bluthunde.

Ein Urban Fantasy Thriller mit reichlich Signaturwaffenrauch, fliegenden Wurfmessern, coolen „Künstlernamen“ wie Blood Angel, Blood Demon oder einfach Krüger, sowie einer scheinbar ordentlichen Portion Action und Phantastik, deutet sich bereits an. Eine Verlagszusage für das Buch gibt es momentan noch nicht, aber alle Interessierten sind gebeten ihre Meinung zu dieser neuen Romanidee mit dem Autoren auszutauschen. Auf Bernd Rümmeleins Kryson Blog wurde eine Leseprobe aus der Bluthunde Schreibbaustelle veröffentlicht und darf gerne kommentiert werden.

Eine sehr schöne Idee potentielle Leser bereits in der Anfangsphase eines neuen Projektes mit einzubeziehen. Spannend klingt die Geschichte um die Bluthunde alle mal.

Zur exklusiven Leseprobe: Bernd Rümmelein – Bluthunde

Nachgefragt beim Autoren: Kryson Interview mit Bernd Rümmelein