Der begnadete Filmrestaurator Piet Dochtermann verliert bei einem mysteriösen Unfall sein Augenlicht – eine Transplantation soll es retten, doch nach der Operation ist nichts mehr, wie es war. Mit einer Filmrolle, die es nicht geben dürfte, beginnt für ihn ein grauenvoller Albtraum … und für die Leser beginnt eine Serie, die in Sachen Grusel neue Wege beschreitet.
Die moderne Schauerserie über eine private Schule des Okkulten im Schwarzwald wird von Martin Clauß verfasst, dessen Veröffentlichungen bis dato bei Ueberreuter, Fabylon, Atlantis, Eloy Edictions und BoD erschienen sind. Pünktlich zu Halloween 2010 beginnt das Abenteuer, um die Schule des Okkulten von Neuem.

Falkengrund erschien erstmals in den Jahren 2005 und 2006 als eBook, ehe die Serie von dem Autor vorläufig eingestellt wurde. Insgesamt waren 52 reguläre (pdf-)Hefte und 3 Sonderbände geschrieben und von Lesern tausendfach heruntergeladen worden. Doch nun feiert Falkengrund sein Comeback, mit der Veröffentlichung von Schnitt, dem ersten Roman der Reihe.

Damit jeder die Falkengrund Romane so lesen kann, wie es ihm/ihr gefällt, liegen die Veröffentlichungen in unterschiedlichen Dateiformaten vor, und zwar als
– epub-eBooks (epub ist heute das meistgenutzte eBook-Format)
– prc-eBooks (das Mobipocketformat, das von vielen Lesegeräten unterstützt wird)
– pdf-eBooks (das pdf-Format kennt jeder – es erlaubt ein besonders schönes Layout)
– html-Seiten (in kurzen Kapiteln für das schnelle Lesevergnügen zwischendurch, einfach am Monitor).

Alle Formate sind komplett kostenlos und DRM-frei.

Die Leser erwarten alle Abenteuer aus den Jahren 2005 und 2006, sowie vier neue Episoden. Wenn das mal nicht ungewöhnlich und überaus interessant zugleich ist, zumal die Bücher allesamt auch noch mit einem professionellem und ansprechenden Cover versehen sind.

Hier gehts zu den eBooks: Falkengrund