Eintausend Jahre nach der großen Katastrophe, die die Welt für immer veränderte, gerät die Bruderschaft der Archivare in einen schweren Disput über die Natur jenes schrecklichen Ereignisses. Zwei divergierende geistige Strömungen beschwören ein Schisma herauf, das die Bruderschaft zu spalten droht.
Meister Aki und sein Schüler Cornelis werden entsandt, das Geheimnis der Katastrophe zu ergründen. Ihr Ziel: die geheimnisvolle Insel Tír na nÓg, ein unzugängliches Bollwerk der scheinbar gottgleichen Älteren, geschützt durch eine energetische Barriere, dem Ramnaroughfeld.

Unterwegs treffen sie auf Raggah, eine junge Frau, die eine merkwürdige Puppe, einen Steppogo, bei sich trägt, und die sich ihnen als Begleiterin aufdrängt. Bei dem befreundeten Archivar Yaacov wird Cornelis offenbart, dass er aufgrund seines genetischen Fingerprints auserkoren sei, die Barriere von Tír na nÓg zu durchschreiten. Doch ehe sie zur Insel aufbrechen, bricht Krieg aus…

Mit Tír na nÓg begibt sich Sean O’Connell in das Abenteuer einer phantastischen Parallelwelt bzw. einer fiktiven Zukunft und hat dieses in einen Genremix aus Steampunk, Science Fiction und Fantasy gegossen. Diese Crossover Phantastik mag zunächst auf einen etwas wirr konstruierten Weltenbau schliessen lassen, das Gegenteil ist jedoch der Fall. Der Autor geht hier äusserst durchdacht vor und zugleich in Höchstmaßen kreativ. Sean O´Connell schert sich schlichtweg nicht um Genregrenzen und schon gar nicht um ihre Einhaltung. Ein Autor jenseits von Schubladen und ihren Einengungen, der mit seinem Hörbuch ein Feuerwerk der Phantastik entfacht.

Mit Christian Hanreich wurde ein Sprecher gefunden, dem es nur bedingt gelingt dem Inhalt des Buches und seinen Figuren gerecht zu werden und so kann seine Leistung nur als passabel bezeichnet werden. Ebenfalls hätte punktuell ein besseres Lektorat der Geschichte gut getan, aber wirklich nur an wenigen Stellen. Der bescheidene Sprecher und kleine textliche Verbesserungsmöglichkeiten schaffen es jedoch nicht die Faszination dieses Hörbuchs zu mindern. Sean O’Connell hat sich für den Titel, „Land der Jugend“ auf Gälisch, in der irischen Mythologie bedient, jedoch soll dieser nicht die einzige mythologische Einstreuung bleiben.
Die Abenteuerreise von Cornelis, Meister Aki und der aufmüpfigen Raggah orientiert sich an klassischer Abenteuer-Literatur, bereichert durch ein tief gestricktes Verschwörungs- und Intrigenspiel, und bietet mit seiner Expedition ins Ungewisse spannenden Hörgenuss. Sean O’Connell beisst sich hierbei weniger an einem Feinschliff seiner Figuren fest, sondern ist ein Weltenbauer, der Erstaunliches kreiert.
Wenn riesige Kettenfahrzeuge durch karge Wüstenlandschaften donnern und ihre Dampfschlote Nebelwolken ausspucken, wenn aus Ruinenfeldern labyrinthische Städte emporwachsen, deren Bewohner argwöhnisch ihre in die Höhe und Tiefe reichenden Ebenen bewachen, wenn Voodoozauber durch Technik zur Massenmanipulation wird, Waldkinder, Menschenfresser, Metamorphen, Riesen mit brennenden Schädeln, langbeinige Gottesanbeterinnen und göttliche Alkoholiker aufeinander treffen, ist dies Sean O’Connells Werk und es heisst Tír na nÓg.

Dieses Hörbuch hat sich den Superlativen verschrieben. Sei es die Historie der Welt und ihre Erschaffung durch das Grosse Tier To Mega Therion aus der Offenbarung des Johannes oder das kleine Detail des Alltags, Sean O’Connell präsentiert es neu, ungewöhnlich, aber sehr stimmig in seiner einzigartigen Welt der Gegensätze und sonderbaren Auswüchsen einer Vielvölker-Zivilisation. Wer das Unangepasste sucht, ein Querdenkerwerk und Weltenträumer, eine interessante Geschichte mit einer guten Portion Action und farbenfrohes Kopfkino mit unbekannten Bildern, der sollte einen Blick auf Tír na nÓg, seine Mythen und dunklen Geheimnisse, werfen.

Sean O’Connells „Tír na nÓg“ – Crossover Phantastik, die dort erst anfängt wo andere Autoren sich Grenzen gesetzt haben und doch ein in sich harmonisches Gesamtbild erschafft, dass zum Staunen einlädt. Eine 16stündige Geschichte mit grossen Bildern, jenseits des Gewohnten und Bekannten. Hier steht das Fantastische auch wirklich für Fantasie.

Mehr zu dem Hörbuch: Tír na nÓg

Hörbuch Fakten:
Tír na nÓg
Sean O’Connell
Action Verlag
Sprecher: Christian Hanreich
Action-Verlag
840 Minuten
Ungekürzt