Einst gab es in Crackpot Hall täglich Waffeln und die Handtücher rochen nach Zitrone. Doch seit Floras raubeinige Offiziers-Mutter den magischen Butler Valefor verbannt hat, verfallen die elftausend Zimmer und das Haus macht, was es will. Flora hat den Staub und Ruin satt, und als sie und Udo, Freund und Fashionista, durch die Intrige eines trotzigen Fahrstuhls auf den geisterhaften Valefor treffen, lässt sie sich sofort auf einen Pakt mit ihm ein: Für ein bisschen von Floras Lebensenergie will der Butler das Haus im alten Glanz erstrahlen lassen.
Pech nur für Flora, dass man sich mit manchen magischen Kreaturen besser nicht einlässt …

Flora Nemain Fyrdraaca ov Fyrdraaca steht kurz vor ihrem vierzehnten Geburtstag und somit vor ihrer schicksalhaften Catorcena. Wie der Stammbaum der angesehenen Familie Fyrdraaca belegt, führt für Flora kein Weg an dem Eintritt in die Armee vorbei. Fyrdraacas sind Krieger, Kämpfer und Soldaten, sie sind geboren um zu marschieren und zu befehlen. Flora will aber keine Soldatin werden, wovon natürlich niemand aus ihrer Familie etwas weiss, sie will eine Waldläuferin, eine Spurenleserin, Spionin und Magierin werden. Wie die grosse Nyana Keegan oder Nino Mo, deren Abenteuern zahlreiche Romane gewidmet wurden, welche Flora natürlich allesamt gelesen hat. Flora weiss daher wie eine Waldläuferin zu denken hat und wie sie handelt, jede Weisheit von Nino Mo ist in ihr Gedächtnis gebrannt. Die Waldläufer jedoch sind verschwunden. Viele starben in dem Krieg gegen das Huitzil Imperium und doch konnte nur wegen ihnen ein Friedensvertrag mit dem waldläuferisch geschwächtem Feind erzwungen werden.
Kurz vor den Feierlichkeiten zu ihrem vierzehnten Geburtstag und ihrem Eintritt in den Soldatendienst lüften sich Flora zwei erschreckenden Geheimnisse. Ihr Haus verfügt über einen magisch erschaffenen Butler und dieser fleht um Aufhebung seiner Verbannung und ihre Mutter hat den wohl letzten Waldläufer gefangen. Flora Fyrdraaca muss sich entscheiden, für den Soldatendienst und die Fortführung einer unumgänglichen Familientradition oder für ihren Traum vom Waldläuferdasein und dem Bruch mit den Prinzipien der Fydraacas…

Ausgezeichnet mit dem „Andre Norton Award for Young Adult Science Fiction and Fantasy“ ist Flora Segundas magische Missgeschicke ein witziges und spannendes Lesevergnügen für Fantasy Freunde ab zwölf Jahren. Ysabeau S. Wilce eröffnet in ihrem Trilogie Auftakt eine eigenständige Welt der Magie und entführt in eine abenteuerliche Geschichte, die sich perfekt für jüngere Leser eignet. Es herrscht ein lockerer, flüssiger Schreibstil vor, der absolut ansprechend zum Eintauchen in Floras Lebens- und Gedankenwelt einlädt, dementsprechend farbenfroh und lebensnah ist auch Flora selbst gezeichnet. Ein Jugendbuch das sich um Rebellion und den Zwang zur Anpassung dreht, um Individualität in einer verkrampften Familientradition, ein erträumtes Leben und die Schwierigkeiten dieses Realität werden zu lassen. Mit einem ganz leichten Harry Potter Touch entwickelt die Autorin ein spritziges Abenteuer, mit den Wunsch einer Buchfigur und einer Romanheldin nachzueifern, in dem es turbulent, tollpatschig und raffiniert zugeht.
Die liebenswerte Figur der Flora dürfte vielen Lesern aus dem Herzen sprechen und mit ihren erfrischenden, abenteuerlustigen Erlebnissen für spannende Lesestunden sorgen. Dem aktuellen Trend zuwider wird hier mit einer weiblichen Hauptfigur kein romantischer Teenager Kitsch erzählt, sondern aberwitzige, flotte Fantasy, die zum Schmunzeln und Mitfühlen anregt.

Ysabeau S. Wilce versteht es ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie als Figuren zu schildern, die unfreiwillig über sich selbst hinauswachsen müssen. Mit einem simplen aber interessanten Magiekonzept und einer Gesellschaft mit teilweise abstrusen Begleiterscheinungen, wird die Geschichte um Flora Segunda und ihre magischen Missgeschicke ein abenteuerliches Jugendbuch, mit äusserst ansprechendem Erzählstil. Klassische Fantasy Prototypen, wie der Waldläufer oder die Magierin einmal anders, eine fantastische und doch lebensnahe Geschichte, liebenswerte Figuren und ein mitreissender Schreibstil, machen Flora Segunda zu einem Leckerbissen für LeserInnen ab zwölf Jahren.

Ysabeau S. Wilces „Flora Segundas magische Missgeschicke“ – Jugend Fantasy die Unterhaltung verspricht, mit Humor daher kommt und doch alterstypische Lebenssituationen aufgreift. Ungewöhnlich, erfrischend und eigenständig wird dieses Buch zu peppiger Fantasy und einer Bereicherung des Jugendbuch Segments.

Mehr zu dem Buch: Flora Segundas magische Missgeschicke

Buchfakten:
Ysabeau S. Wilce
Flora Segundas magische Missgeschicke
Originaltitel: Flora Segunda
Originalverlag: Harcourt US
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Ab 12 Jahren
Paperback, Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-40038-8
Verlag: cbj
Erscheinungstermin: 25. Oktober 2010

Advertisements