Was zunächst als bedrohlicher Schicksalsschlag für das Wolkenvolk begann, entwickelt sich zu einem weltumfassenden Krieg. Der Aether zwingt Mondkind auf eine blutige Jagd nach den letzten drei Xian, ihr auf den Fersen Niccolo, vor Liebe blind für seine eigentliche Mission – Die Rettung seines Wolkenvolkes. Nugua, dem Tode nahe, kämpft sich in ein Reich schlafender Legenden, um die verschwundenen Drachen, ihre Familie, wiederzufinden. Gefangen in einem Drachenkostüm nähert sich Feiqing dem verborgenen Drachenfriedhof und erhofft Antworten auf die Frage nach seinem Leben vor der Verzauberung. An seiner Seite steht Wisperwind, doch es gibt Feinde, gegen die selbst ihr Schwert machtlos ist…

Nach Seide und Schwert greift Bestseller Autor Kai Meyer die einzelnen Fäden der Handlung, um die Geschichte des Wolkenvolkes, wieder auf und führt sie in drei parallel laufende Abenteuer weiter. Die fliegende Insel des Wolkenvolks sinkt weiter hinab, dem bewaldeten Boden aus sich tummelnden Bestien entgegen und, während Alessia in der Maschinerie der Aetherpumpen gefangen sitzt. Der Verrat des Schattendeuters hatte sie beinahe das Leben gekostet und in ihrer Verzweiflung beginnt die junge Frau tiefer in die Anlage hinab zu steigen. Unter der Wolkeninsel müssen Niccolo, Nugura, Feiqing und Wisperwind eine abenteuerliche Reise durch das alte China antreten, um ihr Leben und die Welt vor der Zerstörung zu bewahren.

Lanze und Licht ist zum einen durchaus ein typischer Zwischenband geworden, der deutlich spürbar den Pfad in ein grosses Finale der Trilogie ebnet, zum anderen besticht der Roman durch eine weitere Öffnung in die Welt des alten Chinas, seine Geheimnissen und Mythen, und präsentiert ein fantastisches Highlight nach dem Nächsten. Gewohnt locker geschrieben liegt hier Abenteuer-Fantasy in eigenständiger und kreativer Ausformung vor. Kai Meyer steht nicht umsonst für grosses Kopfkino und genau dieses beinhaltet auch Das Wolkenvolk 2. Ein gigantischer Seelenfresser, der letzte Kampf der Xiang, ein verstörender Urwald aus Drachenknochen, lebender Stein, geheime Luftschiffe u.v.m. sorgen dafür das die getrennt reisenden Gefährten einen Seiltanz um ihr Überleben vollführen müssen und Chinas tiefste Gehimnisse erkunden.

Die Figuren bleiben vielschichtig und spannend, der Rattendrache Feiqing sticht, in seiner ungewöhnlichen Rolle als tollpatschige Nervensäge, dem das Lesermitleid gewiss sein dürfte, erneut hervor und sorgt für amüsante Momente. Grosse Emotionen beinhalten die Wege der HeldInnen, nachempfindbar geschrieben und mit Feingefühl für die Individualität der Figuren, ist Kai Meyer ein perfekter Ausgleich zwischen spannender Action und charakterlichem Tiefgang gelungen. Mit dichter Atmosphäre, die vor Spannung flimmert, und einem lebendig beschriebenen Blick in die Sonderbarkeiten der unzugänglichen Randregionen Chinas und temporeichen Actionmomenten fliegender Lanzen und tanzender Schwerter, bietet der zweite Wolkenvolk Band Fantasy der Extraklasse und ein ungewöhnliches Leseerlebnis.

Kai Meyers „Lanze und Licht – Das Wolkenvolk 2“ – Eine grandiose Fortsetzung des Auftaktbandes, mit grossen Gefühlen und eindrucksvollen Ereignissen, die das Herz eines jeden Fantasy Lesers höher schlagen lassen. Spannende All Age Fantasy, die zu begeistern weiss und einen feinen Flair fernöstlicher Mythologie herauf beschwört.

Mehr zu dem Buch: Lanze und Licht – Das Wolkenvolk 2

Buchfakten:
Kai Meyer
Lanze und Licht
Das Wolkenvolk 2
Piper Verlag
Erscheint: Dezember 2010
384 Seiten
Kartoniert
ISBN: 9783492267304

Advertisements