Amanda Seyfried ist das Rotkäppchen in der neuen Märchenadaption, unter der Regie von Catherine Hardwicke. Und wenn man bei dieser Version des Grimmschen Klassikers aus dem Jahre 1812 von einem Twilight Mash Up spricht, so scheint dies zumindest durch die Wahl der Regiebesetzung durchaus begründet. Catherine Hardwicke war bereits für die Verfilmung von Stephenie Meyer Twilight – Biss zum Morgengrauen verantwortlich und bringt den Flair des romantischen Vampirstreifens auch in ihre Rotkäppchen Version ein.

Valerie mit ihrem roten Umhang ist in Liebesangelegenheiten zwischen zwei Männern gefangen. Eigentlich gehört ihr Herz dem nachdenklichen und verträumten Peter, jedoch haben Valeries Eltern bereits ihre Vermählung mit dem wohlhabenden Henri eingefädelt. So planen Valerie und Peter Reissaus zu nehmen und ihrer Liebe an einem neuen Ort aufblühen zu lassen. Als ob dies nicht schon kompliziert genug wäre, streifen hungrige Werwölfe und Dämonen durch die Gegend und nur der Priester und Werwolfjäger Father Solomon scheint ihnen Einhalt gebieten zu können.
Jedoch leben in Rotkäppchens Dorf nicht nur arglose Bauern und Bürger. Hinter vielen Türen verbergen sich düstere Geheimnisse. So haben die eingeschüchterten Bewohner jahrelang den Werwölfen Tieropfer gebracht, um deren Hunger zu besänftigen. Als ein blutroter Mond am Nachthimmel aufzieht, reicht den Bestien dieses karge Mahl nicht mehr und Father Solomon muss den Dorfbewohnern zudem erklären, das die Werwölfe tagsüber in unauffälliger Menschengestalt unter ihnen leben…

Der U.S. Kinostart für Red Riding Hood ist für März 2011 vorgesehen. Einen deutschen Termin gibt es zwar noch nicht, aber dieser dürfte wohl nicht lange auf sich warten lassen.

Hier der erste leicht verträumte, leidenschaftliche und märchenhafte Filmtrailer: Red Riding Hood

Advertisements