Eine Kleinigkeit wie der Tod wird ihn nicht aufhalten!
Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und … er ist ein Skelett.

Wer wäre besser geeignet für die Rolle des Skelettmagiers und -detektives Skulduggery Pleasant, in einer Verfilmung von seinen abenteuerlichen Geschichten? Niemand als der begnadete Johnny Depp und so überschlugen sich bereits die Medienmeldung, welche sich allesamt auf eine „Insider“ Aussage stürzten, das eine Verfilmung von Skulduggery Pleasent, mit Johnny Depp als knochigen Ermittler, und ein Kinostart für 2013 vorgesehen sei. Dieses dementierte der Autor Derek Landy nun auf seinem Blog.

„I just wanted to make sure that none of you start believing a story that’s been reported in the papers saying that Johnny Depp is going to play Skulduggery.“

Ebenso erklärte Derek Landy das die Filmrechte für seine gewitzte Fantasy Reihe an kein Filmstudio übertragen wurden und in naher Zukunft auch nicht werden. Was Fans der Bücher, welche in Deutschland vom Loewe Verlag herausgebracht werden, bereits in freudige Begeisterung ausbrechen liess, ist somit dem ernüchternden Geschmack der Realität und unsauberer Medienrecherche gewichen.
Es wird in absehbarre Zeit keine Leinwand Adaption von Skulduggery Pleasent geben, auch nicht mit Johnny Depp.

Angesichts dieser Tatsache kann die Enttäuschung, über das Kuriosum der Falschmeldungen einer Verfilmung, aber ein wenig durch das 2011 erstmalig erscheinende Taschenbuch des ersten Skulduggery Pleasent Bandes Der Gentelman mit der Feuerhand gemildert werden.

Erklärung vom Autor zur Nicht-Verfilmung: Derek Landy

Mehr zu den Büchern: Skulduggery Pleasent

Advertisements