Amanda Seyfried ist das Rotkäppchen in der neuen Märchenadaption, unter der Regie von Catherine Hardwicke. Und wenn man bei dieser Version des Grimmschen Klassikers aus dem Jahre 1812 von einem Twilight Mash Up spricht, so scheint dies zumindest durch die Wahl der Regiebesetzung nicht ganz begründet.
Catherine Hardwicke war bereits für die Verfilmung von Stephenie Meyer Twilight – Biss zum Morgengrauen verantwortlich und bringt den Flair des düster-romantischen Vampirstreifens auch in ihre Rotkäppchen Version ein.

Zehn Jahre ist es her, dass Valeries Kindheitsfreund Peter verschwand und Valerie beim nächsten Vollmond einem Werwolf gegenüberstand – und von diesem verschont wurde. Nun ist Peter wieder da, und als sie ihn wiedersieht, packt die jetzt siebzehnjährige Valerie dieselbe wilde Leidenschaft wie dereinst. Zwar ist sie dem wohlhabenden Henry Lazar versprochen, aber Valerie würde alles dafür tun, um Peter nicht wieder zu verlieren.
Doch dann wird am Tag nach Vollmond der leblose Körper eines jungen Mädchens gefunden. Kratzspuren und Bisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Werwolf ist zurück, und er hat sich ausgerechnet Valeries Schwester Lucie geholt. Alles deutet darauf hin, dass der Wolf allein wegen Valerie gekommen ist und nicht ruhen wird, bis er auch sie in seiner Gewalt hat… (Quelle: cbt)

Deutscher Kinostart ist der 24.04.2011.

Wer bis dahin nicht warten mag, kann sich ab dem 21.02.2011 schon mal mit dem Buch vergnügen, welches bei cbt erscheinen wird.

Zum neuen Trailer: Red Riding Hood

Mehr zu dem Buch: Red Riding Hood

Mehr zu dem Film: Red Riding Hood