Ende 2010 gründete sich der noch kleine Burgenwelt Verlag, der nun seine erste Anthologie mit historischen Kurzgeschichten auf den Markt bringen möchte und hierfür kreative und Mittelalter begeisterte AutorInnen sucht.

Das Mittelalter ist nicht nur für seine sprichwörtliche Finsternis bekannt. Es hat etwas magisches, geheimnisvolles und weiß zudem von Menschen zu erzählen, deren Alltagssorgen ganz anders aussahen als die heutigen. In einer Anthologie wollen wir Kurzgeschichten aus dieser Zeit zusammenbringen, die dem Leser die Facetten jener Zeit auf spannende Weise näherbringen.

Willkommen sind rein fiktive Werke, aber auch authentische Geschichten. Ob Krimi, Abenteuer, Liebesgeschichte, Schicksal oder gar mystische Erzählung – solange ein direkter oder indirekter Bezug zum europäischen Mittelalter besteht, passt es in den vorgegebenen Rahmen. (Verlagsangabe)

Deadline für die Einreichung von Manuskripten ist der 31. Mai 2011.

Sollten zu viele gute Geschichten eingereicht werden, geht der Burgenwelt Verlag mit einer mittelalterlichen Anthologie auch gern in Serie.

Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung sind für die Autoren mit keinerlei Kosten verbunden. Jeder Autor, dessen Kurzgeschichte einen Platz in unserer Anthologie bekommt, erhält ein kostenloses Freiexemplar und kann auf Wunsch weitere Ausgaben zum Autorenpreis (-25 % vom Verkaufspreis) erwerben. Autoren sind jedoch zu keiner Abnahme verpflichtet.

Darüber hinaus schließen wir mit jedem Autor, dessen Geschichte es in die Anthologie schafft, einen Autorenvertrag ab, der das individuelle Autorenhonorar festlegt. Für jedes verkaufte Exemplar werden 8 Prozent vom Verkaufspreis (nach Seitenschlüssel auf die Autoren verteilt) ausgezahlt.

Quelle und alle Infos zu der Ausschreibung: Burgenwelt Verlag – Facetten des Mittelalters