Dem Sphera Verlag, gegründet im August 2010 als Zwei-Personen-Unternehmen, kann man eines nicht vorwerfen – Untätigkeit. Kaum sind die ersten beiden phantastischen Ausschreibungen beendet, bei denen insgesamt 66 Geschichten von 60 Autoren für drei Anthologien ausgewählt wurden, startet der Verlag bereits eine Neue.
Das Thema ist: Das Fremde in mir. Das grobe Genre: Fantasy.

Inhaltlich sind wenig Grenzen gesetzt. Möglich sind Texte über beispielsweise Gestaltwandler und Werwölfe, Besessenheit oder gespaltene Persönlichkeiten – generell also alles rund um Fremdanteile am menschlichen Ich. Gerne sieht der Verlag düstere, nachdenkliche und psychologische Geschichten, auch Horror ist möglich. Von pornografischen Texten, Fanfiction und allzu deutlichen Anlehnungen an derzeit populäre fiktive Werke ist jedoch abzusehen. Besonders erwünscht sind komplexe, auch formal herausfordernde, gerne auch philosophische Geschichten.

Desweiteren werden Künstler gesucht, die zum genannten Thema eine passende Cover-Illustration für die Anthologie anfertigen.

Einsendeschluss für fantastische Kurzgeschichten ist der 31.05.2011.

Alle Infos zu der Ausschreibung: Sphera Verlag

Advertisements