Völlig verkatert schaut Ig Perrish morgens in den Spiegel: Ihm wachsen Teufelshörner aus der Stirn! Was hat er in der Nacht zuvor getrieben? Dabei hat er schon sein Fegefeuer durchlebt, weil ihm niemand glaubt, dass er nichts mit der grausamen Ermordung seiner Freundin zu tun hat. Als Ig sich auf die Suche nach dem wahren Übeltäter macht, ist auf einmal die Hölle los…

Stephen King hat mit seinen Romanen nicht nur die Literatur-, sondern auch die Filmgeschichte beeinflusst. Zahlreiche seiner Romane wurden als Filme umgesetzt. Um nicht nur im Schatten des berühmten Vaters wahrgenommen zu werden, machte sich sein ältester Sohn unter dem Pseudonym Joe Hill einen Namen als Autor.

Amerikanischen Filmmedien zu Folge startet Joe Hill nun ebenfalls einen Eroberungszug in der Filmbranche. Sowohl für seinen Debüt-Roman „Blind“ (Originaltitel: Heart Shaped Box) als auch für seine Comicreihe „Locke & Key“ sind Verflimungen geplant. Bei der Verfilmung seines zweiten Romans „Teufelszeug“ (Originaltitel: Horns) will er sogar selbst als Produzent aktiv werden. Die Hauptrolle wird voraussichtlich der Jung-Schauspieler Shia LaBeouf (Disturbia, Transformers) übernehmen.

In „Teufelszeug“ erlebt Ig Perrish die Hölle auf Erden. Nachdem seine Freundin Merrin unter ungeklärten Umständen bestialisch ermordet wird, fällt der Verdacht auf ihn. Mangels Beweisen wird er aber freigesprochen. Doch niemand glaubt an seine Unschuld. Nach einer durchzechten, erinnerungslosen Nacht wacht Ig mit Teufelshörnern auf der Stirn auf.
Mehr noch: Auf einmal besitzt er die unheimliche Gabe, die dunkelsten Geheimnisse und verborgensten Gelüste derjenigen zu kennen, die er berührt. Diese neue Macht will er nutzen, um den Übeltäter zu finden, der Merrin umgebracht und sein Leben zerstört hat.
(Quelle: Pressemeldung)

Mehr zu dem Buch: Teufelszeug

Advertisements