Die Würzburger Künstler Christian Endres und Christian Krank schicken Privatdetektiv Ray Miles in einer illustrierten Kurzgeschichte auf die Spuren der legendären Pulp Magazine, als Hardboiled-Schnüffler zu Hochzeiten der Genre-Literatur noch in Heftform ermittelten.
Zum Gratis Comic Tag 2011 erscheint der Horror-Detektiv-Mix als limitierte Ausgabe.
Was kommt dabei heraus, wenn zwei befreundete Kreative aus der Region Würzburg ihre Vorliebe für die amerikanischen Pulp Magazine, düstere fantastische Stoffe und Comics aller Art zusammenwerfen?

Natürlich ein Projekt wie „Die Anzeige“. Auf 24 Seiten hat Christian Krank (Autorzeichner von „Tales of Dead Earth“ und Kolorist von u. a. „Tank Girl“) eine Horror-Kurzgeschichte des zweifachen Phantastik-Preis-Gewinners Christian Endres („Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes“, „Die Zombies von Oz“) illustriert und mit Hintergründen versehen.

Ursprünglich in der von Michael Preissl hausgegebenen und von Krank illustrierten Anthologie „Wicked“ im Voodoo Press Verlag erschienen, erfährt „Die Anzeige“ nun eine zellstoffschwangere Neuauflage außerhalb der Story-Sammlung. Mit einem Dutzend neuen Bildern und exklusiven Zusatzpassagen, nähern sich Endres und Krank noch näher der Prämisse der Story. Sie fangen den Geist der Pulps ein und schlagen die Brücke zwischen Raymond Chandler und Steve Niles genauso wie zwischen Comic, Illustration und Prosa.

Das Telefon klingelt und lässt Privatdetektiv Ray Miles aus Träumen von Wohlstand, Topmodells und einem besseren Leben schrecken. Eine Klientin ist am anderen Ende der Leitung, was nicht alle Tage vorkommt. Sie bezieht sich auf eine alte Anzeige in einem Telefonbuch, die Miles schon vor so langer Zeit aufgab, dass er sie längst vergessen hat.

Die alte Dame bittet den ständig abgebrannten und reichlich abgehalfterten Schnüffler um Hilfe. Also macht sich Miles auf den Weg, den Retter in der Not zu spielen, und fährt raus aus der Stadt und hinaus aufs Land.

Was wird er auf der Farm der Lady finden? An diesem kargen, einsamen Ort mitten im Nichts, wo der Wind die harten Knochen des Landes schleift und die Zeit keine Macht zu haben scheint? Welche Schrecken hält das ländliche Niemandsland für den abgebrühten Schnüffler aus der Stadt bereit?

„Die Anzeige“, eine Smoking Pulp Press Produktion von Christian Endes und Christian Krank, limitiert auf 200 signierte Exemplare.

Comicfakten:
Die Anzeige
Eine Kurzgeschichte von Christian Endres
Mit Bildern und Hintergründen von Christian Krank
A5-Heftung, 24 Seiten, vollfarbig
signiert & limitiert auf 200 Exemplare
3,50 Euro (+Porto)

Sketche am Gratis Comic Tag
in Hermkes Romanboutique am 14. Mai 2011,
Signierstunde vor Ort

Erhältlich via E-Mail (mail@christianendres.de) oder in
Hermkes Romanboutique (www.comicdealer.de) in Würzburg.

Die Macher:

Der Autor
Christian Endres schreibt regelmäßig für die zitty, den Tagesspiegel, Nautilus – Abenteuer & Phantastik, das COMIC!-Jahrbuch, deadline, phantastisch! und Das Science Fiction Jahr. Im Comic-Bereich betreut er als Redakteur u. a. die deutschen Ausgaben von Spider-Man, Conan, den Avengers, dem Punisher, Marvel MAX und Hellboy. Zu seinen Werken als Autor gehören der Fantasy-Episodenroman Der Preis des Lebens sowie die Story-Sammlungen Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes und Die Zombies von Oz. Er wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet und lebt als freier Autor und Redakteur in der Nähe von Würzburg. Blog und mehr: www.christianendres.de

Der Zeichner
Christian Krank ließ sich auch an der Fachoberschule nicht davon abbringen, seine Liebe für Comics auszuleben. Von 2006 bis 2007 schrieb und zeichnete er seinen Cyberpunk-Webcomic Destroy Dystopia. Seit 2008 ist er Kolorist für internationale Verlage wie IDW oder Titan Comics. 2010 brachte er in Eigenregie die erste Ausgabe seines Retro-Science-Fiction-Horror-Comics Tales of Dead Earth heraus. Zudem zeichnet und gestaltet er Shirts, Booklets und Bücher. Wenn er nicht gerade in seiner Hardcoreband It’s a trap you fucking primate schreit oder Zeit mit seiner bezaubernden kleinen Tochter verbringt, arbeitet er als Heilerziehungspfleger mit mehrfach behinderten Menschen in Würzburg. Mehr über ihn unter www.facebook.com/#!/deadearthcomic
(Quelle: Pressemeldung)

Advertisements