Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2011 ist gestartet. Ab sofort kann jeder in den vorgegebenen zehn Kategorien Vorschläge abgeben. Wie im Vorjahr hat eine Jury auch diesmal eine Vorschlagsliste erarbeitet. Die Nominierungsrunde läuft bis zum 26. Juni, die Hauptrunde läuft vom 9. Juli bis zum 31. August. Die Verleihung des Publikumpreises findet am 15. Oktober auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt statt. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2010.

Nun geht es los, das grosse Vorschläge einreichen in den Kategorien:

– Bester deutschsprachiger Roman
Jeder phantastische Elemente enthaltende Roman, der im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist, kann vorgeschlagen werden.

– Bestes deutschsprachiges Romandebüt
Jeder phantastische Elemente enthaltende Roman, der im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist, kann vorgeschlagen werden, wobei dies der erste Text des Autors in Romanform sein soll.

– Bester internationaler Roman
Jeder phantastische Elemente enthaltende Roman, der im Vorjahr im deutschsprachigen Raum erstmals als Übersetzung in deutscher Sprache erschienen ist, kann vorgeschlagen werden. Damit sind Neuauflagen ausgeschlossen, ferner kommt es auf den Jahrgang des Erscheinens der Übersetzung an, nicht auf den Jahrgang, wann die Originalausgabe erschienen ist.

– Beste deutschsprachige Kurzgeschichte
Jede phantastische Elemente enthaltende Kurzgeschichte, die im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist, kann vorgeschlagen werden. Möglich sind hier auch erstmals im Vorjahr publizierte Online-Texte.

– Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung
Jede phantastische Elemente enthaltende Kurzgeschichtensammlung (von einem Autor) oder Anthologie (von mehrere Autoren), die im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist, kann vorgeschlagen werden.

– Beste Serie
Jede phantastische Elemente enthaltende Serie, die im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe in Textform publiziert wurde (ob bereits schon länger laufend oder Neustart ist egal), kann vorgeschlagen werden. Serie umfasst eine vorher nicht festgelegte Anzahl an Episoden, so dass mehrbändige, auf eine bereits festgelegte, überschaubare Bandanzahl konzipierte Zyklen nicht darunter fallen.

– Bester Grafiker
Jeder im deutschsprachigen Raum publizierende Künstler darf vorgeschlagen werden. Dies darf auch ein Sympathie-Votum sein, der Künstler muss aber im Würdigungszeitraum (dem Vorjahr) mit neuen Arbeiten hervorgetreten sein.

– Bestes Sekundärwerk
Jedes phantastische Themen behandelnde Sekundärwerk, das im Vorjahr als deutschsprachige Originalausgabe erschienen ist, kann vorgeschlagen werden. Es gibt zur Form keine Einschränkungen. Es können Sachbücher, Themenbände, Biographien, Aufsätze, Glossen, Interviews usw. vorgeschlagen werden.

– Bestes Hörbuch/Hörspiel
Jedes phantastische Elemente enthaltende Hörspiel, das im Vorjahr in deutscher Sprache publiziert oder ausgestrahlt wurde, kann vorgeschlagen werden.

– Beste Internetseite (ev. https://feenfeuer.wordpress.com 😉 )
Jede deutschsprachige Internetseite, die auf Dauer angelegt ist, im Vorjahr online war und sich mit einem phantastischen Thema befasst, kann vorgeschlagen werden.

Hier gehts zur Nominierungsrunde: Deutscher Phantastik Preis

Advertisements