Es war eine Illusion. Der Traum von einem ganz normalen Leben, an der Seite des Dämonen Nicholas. Dieser ist nun zerplatzt und offenbart die grausame Wahrheit einer Liebe, die auf einen tödliche Probe gestellt wird. Der Dämonenfürst Luzifer hat sein Augenmerk auf den Nybbas gelenkt und die Versuche einen unauffälligen Unterschlupf zu finden sind gescheitert.
Nach einem Überfall auf ihr Haus beginnt für Nicholas und Joana eine turbulente Flucht vor den Fängen ihrer dämonischen Jäger, die sie nach Island führt. Eine abtrünnige Dämonenjägerin soll dort Joanas Clerica Fähigkeiten ausbilden. Doch die beschauliche Insel hält unerwartete Geheimnisse bereit…

Mit Nybbas Nächte präsentiert Jennifer Benkau den zweiten Roman ihrer Schattendämonen Reihe und zudem einen würdigen Nachfolger des Auftaktbandes. Romantische Urban Fantasy, mit einer leicht düsteren Note und einer guten Portion Erotik, bietet auch dieses Buch. Ohne grosse Umschweife stürzt sich die Autorin mitten in die Geschichte und schickt ihre Protagonisten auf eine Flucht, die es in sich hat. Neben gelungenen actionorientierten Momenten, die spannend geschrieben sind und zu fesseln wissen, gewährt die Autorin in Nybbas Nächte einen verstärkten Einblick in die Welt der Dämonen und verdeutlicht, dass sie noch längst nicht alle Asse ausgespielt hat. Sehr schön inszeniert Jennifer Benkau erneut die Beziehung zwischen Nicholas und Joana, deren Liebe auf eine harte Probe gestellt wird.
Und so lässt sich hier beinahe von einer Dreierbeziehung sprechen, denn die Gefühle des Dämonen in Nicholas erhalten in diesem Roman deutlich mehr Gewicht und erschaffen eine weitere spannende Facette der Liebesgeschichte, mit Tiefgang und viel Gefühl. Nybbas bleibt ein erfreulich kantiger Charakter, dessen Entscheidungen dem Leser nicht immer sympathisch sein werden, die Geschichte hierdurch aber deutlich bereichern. So liegt mit Nybbas eine Figur vor, die das Prädikat dämonisch wahrlich verdient, entsprechend denkt, handelt und auch fühlt. Ein überaus gefährlicher Liebhaber. Die dämonischen Züge von Nicholas erinnern in erotischen Situationen manchmal etwas sehr an einen Testosteron überfütterten Rudelführer, der Mühe hat seinen Speichel hinter den Lippen zu halten. Ob dies knisternde Erotik eher befeuert oder abtötet, liegt im jeweiligen Geschmack des Lesers.
Die Verlagerung des Handlungsorts nach Island war ein wundervoller Zug der Autorin, der es ausgesprochen gut gelingt den Flair des Landes einzufangen und an den Leser weiterzugeben. Erfrischend unspektakulär in seiner Landschaft und doch geheimnisvoll in seinen Mythen hätte Jennifer Benkau wohl kein geeigneteres Terrain für die Ausbildung von Joanas Clerica Kräften wählen können.

Ein dämonischer Urban Fantasy Roman, mit dem deutlichen Schwerpunkt auf einer faszinierenden Liebesgeschichte, die sich ihren Weg gegen äussere und innere Hindernisse hart erkämpfen muss.

Jennifer Benkau: Nybbas Nächte – Schattendämonen 2 – Romantische Fantasy mit düsterer Note, Erotik und rasanter Action. Ein Abenteuer mit Tiefgang, grossen Gefühlen, einer angenehm mysteriösen Atmosphäre und spannenden Wendungen.

Mehr zu dem Buch: Nybbas Nächte

Buchfakten:
Jennifer Benkau
Schattendämon 02: Nybbas Nächte
Seiten: 384
Jun. 2011
Broschiert
Sieben Verlag
ISBN: 3941547143

Advertisements