Mag der Sommer sich wechselhaft zeigen, gilt dieses auch für phantastische Neuerscheinungen im August 2011. Drei Fortsetzungen viel beachteter Fantasy Reihen stehen bevor, als da wären Tad Williams, mit dem vierten Band seiner Shadowmarch Reihe, Markus Heitz und sein zweiter Albae Roman und Brandon Sandersons zweiter Streich zu seinen epischen Sturmlicht Chroniken.
Daneben erwarten die Leserschaft zwei romantische Dystopien, aus den Federn von Nina Blazon und Thomas Thiemeyer, ebenso wie All Age Steampunk im Stahlkorsett, Schattenspäher, Feuerringe, Totengelächter, Heldenklingen, uvm.

Eine selektive Auswahl der Fantasy Neuerscheinungen im August 2011.

Thomas Thiemeyer: Das verbotene Eden. David und Juna (PAN)

Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.

Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer…

Tad Williams: Shadowmarch. Band 4 – Das Herz (Hobbit Presse)

Der Südmarksfeste droht Gefahr von zwei unerbittlichen Feinden, den uralten Quar der Nebellande und dem verrückten Gottkönig von Xis. Mittendrin kämpfen die königlichen Zwillinge Briony und Barrick um ihr Erbe und Leben.
Vielfältig sind die Bedrohungen des Landes Eion. Von Norden dringt im Schutz undurchdringlichen Nebels ein Elbenheer vor, und im Süden
schmiedet der machtbesessene Herrscher Sulepis Eroberungspläne. In diesen Wirren lastet auf Prinz Barrik und seiner Schwester Briony eine übergroße Aufgabe.
Eine riesige Elbenarmee überschreitet die Schattengrenze, und nichts scheint sie aufhalten zu können. Als Barrick in die Hände der heimtückischen Feinde fällt, ist Briony gezwungen, aus der Südmarkfeste zu fliehen.
Ist es das Schicksal der Völker Eions, zwischen den Armeen der Elben und des Autarchen zerrieben zu werden? Gelingt es Briony, in der Fremde Unterstützung zu finden, um den Thron zurückzuerobern? Und ist Barrick der Herausforderung gewachsen, die ihn immer weiter in die Schattenlande hineinführt…?

Nina Blazon: Zweilicht (cbt)

Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten…

Markus Heitz: Die Legenden der Albae – Vernichtender Hass (Piper)

Die Albae Sinthoras und Caphalor sehen sich beinahe am Ziel ihrer dunklen Pläne: Das Geborgene Land, die Heimat der Zwerge, wird von der Armee aus Trollen, Barbaren und Albae erobert. Die Länder der verhassten Elben sind zum Greifen nahe. Aber bald schon schwindet der Halt unter den Verbündeten, und die Gier siegt über den Gehorsam. Dazu droht Sinthoras und Caphalor neues Unheil. Denn es erscheint ein unerwarteter, bezwungen geglaubter Feind vor dem Reich der Albae – während die besten Krieger im Geborgenen Land kämpfen und die Heimat der Albae dem Gegner nahezu schutzlos ausgeliefert ist…

Brandon Sanderson: Der Pfad der Winde (Heyne)

Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Krieg erschüttert das Reich in seinen Grundfesten, und seit dem gewaltsamen Tod des Königs ist die Einigkeit der mächtigsten Fürsten des Landes gespalten. Doch das ist nicht das Einzige, das Fürst Dalinar auf dem Herzen liegt: Nacht für Nacht quälen ihn unheimliche Träume und Visionen – Visionen aus einem Zeitalter, in dem der heilige Ritterorden der Strahlenden das Reich regierte, mächtige Ritter, deren Splitterklingen und Splitterpanzer jeden Menschen in einen unbesiegbaren Krieger verwandelten, und Menschen wie Götter noch Seite an Seite kämpften. Neue Hoffnung keimt in Dalinar auf, Hoffnung auf eine bessere Zukunft Roschars. Doch er weiß genau, dass Roschar nur gerettet werden kann, wenn er dem Geheimnis der magischen Klingen auf die Spur kommt…

Joe Abercrombie: Heldenklingen (Heyne)

Es herrscht Krieg. In einem unbedeutenden Tal entscheidet sich das Schicksal der Nordlande, und drei Männer kämpfen sich durch eine dreitägige, blutige Schlacht: Bremer dan Gorst, in Ungnade gefallener Leibwächter des Königs der Union, Prinz Calder, machtbesessen und feige, sowie Curnden Craw, einer der letzten ehrlichen Barbaren. Drei Männer mit dunklen Seiten, drei noch finsterere Tage voller Blut und Tod, und eines steht von Beginn an fest: Helden gibt es hier schon lange nicht mehr…

Kady Cross: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett (Heyne)

Sie ist eine ganz besondere junge Dame: Ihr Name ist Finley Jayne, sie ist sechzehn Jahre alt und arbeitet als Dienstmädchen. Gelegentlich. Gelegentlich entschließt sie sich jedoch, auf den Straßen Londons Jagd auf Verbrecher zu machen. Finley mag hübsche Kleider, ihre Unabhängigkeit und wohlerzogene junge Männer. Wen Finley nicht mag, der kommt ihr besser nicht in die Quere, denn sie ist außergewöhnlich stark. Doch hinter ihren enormen Kräften verbirgt sich ein dunkles Geheimnis…

In London kreuzen Luftschiffe am Himmel, dampfbetriebene Automaten erledigen die niederen Arbeiten, und von jungen Mädchen wird vor allem eines erwartet – anständig sein und hübsch aussehen. Mit Letzterem kann sie durchaus dienen, aber mit der Sittsamkeit hapert es bei Finley Jayne gewaltig, denn sie ist übermenschlich stark, und wenn ihr Temperament mit ihr durchgeht, kann es für ihre Kontrahenten schon mal böse enden. Als sie deshalb ihre Anstellung im noblen Haushalt der Familie August-Raynes verliert, scheint Finleys Schicksal besiegelt. Aber dann begegnet sie dem jungen Adligen Griffin, der gemeinsam mit seinen Freunden die wunderlichsten Experimente veranstaltet. Und Finley passt perfekt in die bunt gemischte Truppe, denn Griffin und seine Freunde haben ebenfalls übernatürliche Fähigkeiten, die sie im Kampf gegen das Böse auf den Straßen Londons einsetzen. Doch Finley trägt eine dunkle Seite in sich, und obwohl Griffin zarte Gefühle in ihr erweckt, fühlt sie sich auch zu dem zwielichtigen Gangster Jack Dandy hingezogen. Als Griffin und seine Freunde einer gigantischen Verschwörung auf die Spur kommen, die nicht nur Königin Victoria, sondern das ganze Empire bedroht, muss Finley sich entscheiden…

P. D. Baccalario: Century 1 – Der Ring des Feuers (Bastei Lübbe)

Rom, kurz vor Silvester: Atemlos rennt ein Mann am Tiber durch die tiefverschneite Nacht. Er sucht vier Jugendliche, scheint auf der Flucht und umklammert einen kleinen Koffer. Die vier heißen Elettra, Sheng, Mistral und Harvey und verlassen zur selben Stunde heimlich ihr Hotel, wo sie sich kurz zuvor erst kennengelernt haben. Eine unheimliche Gemeinsamkeit verbindet sie: alle wurden sie am 29. Februar geboren. Warum will der Mann die Vier treffen? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Koffer auf sich?

Oliver Plaschka: Die Magier von Montparnasse (TB Ausgabe / Heyne)

Montparnasse in den Goldenen Zwanzigern: In einer Welt, in der alles möglich scheint, Illusionisten ihr Publikum verzaubern und Träume scheinbar Wirklichkeit werden, gibt es nur eine Regel: Verwende NIEMALS echte Magie. Als der Bühnenkünstler Ravi und seine entzückende Assistentin Blanche dieses Gebot vor aller Augen brechen, ist der Rat der Magier, der über die Einhaltung der magischen Gesetze wacht, noch das geringste Problem der beiden. Denn plötzlich sind die Grenzen zwischen Traum und Realität tatsächlich aufgehoben…

Ilsa J. Bick: Ashes 01 – Brennendes Herz (Egmont Ink)

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle…

China Miéville: Der Krake (TB Ausgabe / Bastei Lübbe)

Tief im Forschungstrakt des Natural History Museum lagert ein außergewöhnliches Ausstellungsstück – eins der Sorte, die man normalerweise im Leben nicht zu Gesicht bekommt: ein perfekt erhaltener Riesenkalmar. Doch was hat es zu bedeuten, dass dieses Geschöpf plötzlich spurlos verschwindet?

Der Kurator Billy Harrow begibt sich Hals über Kopf auf die Suche durch ein London voller Kulte, die einander bekriegen, surrealer Magie, Verrat und Meuchelmördern. Möglicherweise ist die Riesenkrake, die er im Museum aufbewahrt hatte mehr als nur eine biologische Rarität. Denn manche behaupten, sie sei eine alte Gottheit…

Lisa Cach: Eternally – Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen (Egmont Ink)

Eigentlich gehört Caitlyn gar nicht in die amerikanische Kleinstadt, in der sie lebt, das spürt sie nur zu deutlich. Als sie ein Stipendium in einem angesehenen Internat in Frankreich angeboten bekommt, ergreift sie die Gelegenheit, ihrem engen Leben zu entfliehen. Im Château de la Fortune begegnet sie fortan jede Nacht im Traum einem geheimnisvollen Jungen, der aus einer anderen Zeit zu kommen scheint. Caitlyn weiß: Sie und er sind Seelenverwandte. Aber wie kann sie jemanden lieben, der gar nicht wirklich existiert? Als Traum und Wirklichkeit sich auf einmal vermischen, erkennt Caitlyn, was sie wirklich in dieses Internat geführt hat. Und das wird ihr Leben für immer verändern…

Susan Crandall: Dark Red – Ewiges Versprechen (Egmont Lyx)

Fünfzehn Jahre ist es her, dass Ellis Greenes Cousine grausam ermordet wurde. Damals war Ellis die wichtigste Zeugin in dem Prozess, der den Täter hinter Gitter brachte – und dafür hat dieser Rache geschworen! Als der Mörder überraschend freigelassen wird, fürchtet Ellis um ihr Leben. Sie bekommt jedoch Hilfe von einem alten Freund: Nate, der damals ebenfalls unter Tatverdacht stand. Zwischen den beiden sprühen die Funken, doch Nate verbirgt ein Geheimnis – und Ellis weiß nicht, ob sie ihm wirklich trauen kann…

Erin Kellison: Zwielichtlande Band 1 – Schattentochter (Egmont Lyx)

Nachdem Adam Thorne mit ansehen musste, wie sein Bruder zu einem seelenlosen Geschöpf wurde und ihre Eltern tötete, sucht er nach einem Weg, ihn zu vernichten. Da begegnet er der geheimnisvollen Dr. Talia O’Brian, die schon bald tiefe Gefühle in ihm weckt. Talia ist auf der Flucht vor den Seelenlosen, denn sie gebietet über die einzige Macht, welche die dämonischen Jäger besiegen kann…

Matthew Sturges: Schattenspäher (Bastei Lübbe)

Im tiefsten Midwinter griffen die Unseelie die Stadt Selafae mit einer geheimnisvollen Waffe an – der Einszorn. Diese Waffe war so mächtig, dass sie die Stadt in einer einzigen Säule aus weißem Licht vergehen ließ. Nach der glorreichen Schlacht von Sylvan langweilt sich der Ex-Häftling Perrin Alt als Klostermönch fast zu Tode. Als Königin Titania ihn erneut bittet, dem drohenden Untergang seines Volkes entgegenzutreten, erklärt er sich nur allzu gern bereit, das Geheimnis der Einszorn-Waffe zu ergründen. Dazu tritt er den „Schatten“ bei: einer Organisation aus Spionen, so geheim, dass man sie für eine Legende hält…

Zusammen mit der Empathin Sela und dem kampferprobten Thaumaturgen Eisenfuß beginnt für Silberdun eine Hatzjagd, in dem sich das Schicksal der Seelie ein für alle Mal entscheiden soll.

Richelle Mead: Dark Swan Band 3 – Feenkrieg (Egmont Lyx)

Im Reich der Feen wütet ein schrecklicher Krieg. Als Königin des Dornenlandes muss Eugenie Markham alles daran setzen, um das Töten zu beenden und den Frieden wiederherzustellen. Sie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, einem magischen Artefakt, das selbst die Feen fürchten. Die Krone verleiht ihrem Besitzer fantastische Kräfte. Aber kann Eugenie der Verlockung dieser Macht widerstehen?

Sophie Jordan: Firelight 1 – Brennender Kuss (Loewe)

Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger…

Alice Moss: Mortal Kiss – Ist deine Liebe unsterblich? (Egmont Ink)

Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet… Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye.

David Lozano Garbala: Puerta Oscura 2 – Totengelächter (Loewe)

Pascal ist der Wanderer. Er ist der einzige Mensch, der die Dunkle Pforte durchschreiten kann, die Schwelle zwischen den Lebenden und den Toten. Unter der Führung der schönen Toten Beatrice hat er sich tief in das Reich der Verdammten vorgewagt und seine Freundin Michelle befreit, die dorthin entführt worden war. Nie wieder wollte Pascal nach diesem Erlebnis das Jenseits betreten, jedenfalls nicht vor seinem eigenen Tod.
Doch er ahnt nicht, dass er beobachtet wird. Auf der Suche nach dem Wanderer geistert ein Dämon durch das Zwischenreich. Es ist Marc, der vermeintlich unschuldige zehnjährige Junge, den Michelle und Pascale aus Mitleid befreit haben. Er blickt durch jeden Spiegel, den er finden kann, hinein in unsere Welt. Denn er wartet nur auf die Gelegenheit, ins Leben zurückzukehren. Und während Pascal sich hin- und hergerissen fühlt zwischen seiner Liebe zu Michelle und der tiefen Sehnsucht nach Beatrice, erhält er einen neuen Auftrag: Er muss Marc wieder dorthin bringen, wohin er gehört: in die Hölle.

Kai Meyer: Merle-Trilogie 1 – Die Fließende Königin (Carlsen)

Das Venedig, in dem Waisenmädchen Merle aufwächst, ist ein magischer Ort voller Zauberwesen. Doch die Stadt wird seit Jahrzehnten von den Ägyptern belagert. Nur die Fließende Königin, die als Essenz in den Wassern der Lagune lebt, könnte die Stadt befreien. Als Merle eines Tages eine Verschwörung belauscht, gelingt es ihr im letzten Moment die Fließende Königin zu retten. Dadurch wird Merle eins mit dem phantastischen Wesen – und Venedigs Schicksal liegt plötzlich in ihren Händen.

Anne Plichota / Cendrine Wolf: Oksa Pollock. Die Entschwundenen (Oetinger)

Wenn dein bester Freund in Gefahr ist, wirst du dein Leben aufs Spiel setzen, um ihn zu retten. Die zweite große Prüfung für Oksa Pollock beginnt … Kaum sind Oksa und Gus gemeinsam Orthons Fängen entkommen, da verschwindet Gus plötzlich auf seltsame Weise. Bald wird klar, dass er in einem Gemälde gefangen wurde – und dass eigentlich Oksa das Opfer sein sollte. Gemeinsam mit den „Rette-sich-wer-kann“ folgt Oksa Gus in das Gemälde, um ihn zu retten. Dort warten nicht nur gefährliche Abenteuer auf sie: Zugleich merkt Oksa, dass sie sich nicht nur zu Gus, sondern auch zu Tugdual hingezogen fühlt.

Jeanne C. Stein: Gesetz der Nacht (Knaur)

Für die Vampirin Anna Strong wird es nicht nur immer schwieriger, ihren Blutdurst unter Kontrolle zu halten – nun erwacht eine neue Gabe in ihr: Plötzlich ist sie in der Lage, das Böse in Menschen und Unsterblichen zu spüren. Aber was hat das zu bedeuten? Ist dies der letzte Beweis dafür, dass sie tatsächlich die Auserwählte ist, auf deren Ankunft die mächtigen Vampire seit langer Zeit warten? Wenn dem so ist, dann werden sie mit aller Macht versuchen, Anna auf ihre Seite zu ziehen – oder sie vernichten.

Gary Hill: The Strange Sounds of Cthulhu (Edition Roter Drache)

Anfang des 20. Jahrhunderts erschuff der amerikanische Schriftsteller H. P. Lovecraft einen Mythos, welcher auf seine Albträume und Ängste beruht: der Cthulhu-Mythos. Aber auch andere Autoren von damals bis in die heutige Zeit, wie z. B. August Derleth oder Frank Belknap Long, wurden von ähnlichen Träumen geplagt, die ebenfalls in den Kult um das Necronomicon, das „Buch der Toten Namen“, eingingen.
Seit dieser Zeit haben unzählige Menschen den Ruf der Großen Alten, jene Wesen, die vor Anbeginn der Zeit die Erde beherrschten, vernommen. Und viele von Ihnen waren und sind Musiker, die die Geschichten gepaart mit ihren eigenen Albträumen in ihren Liedern verarbeitet haben.
Der amerikanische Musikjournalist Gary Hill untersucht in diesem Buch Bands aus dem Psychedelic Rock, Progressive, Punk, Metal, Gothic, Electro-Goth und anderen Sparten, die den Ruf von Cthulhu und den Großen Alten gehört haben.
Über 100 Bands und Musiker werden hier analysiert und vorgestellt, dass spannend geschrieben ist und unzählige neue Erkenntnisse birgt. Unzählige Musiker kommen in Interviews selbst zu Wort um ihre Sicht zu schildern.
Das Buch erscheint am 20. August 2011, pünktlich zum 121. Geburtstag von H. P. Lovecraft.

Mark Chadbourn: Zeitenwende 1 – Weltenend (Feder&Schwert)

Der junge Altertumsforscher Jack Churchill streift wie so oft durch die finsteren Straßen des nächtlichen Londons, um der Isolation seiner Wohnung und den schrecklichen Erinnerungen zu entkommen. Seit dem rätselhaften Freitod seiner Geliebten Marianne hat ihn jeglicher Lebenswille verlassen – der früher so vielversprechende Forscher schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch.
Doch diese Nacht soll ihn von seiner Trübsal ablenken: Er wird Zeuge eines Raubüberfalls, und als er dem Gangster ins Antlitz sieht, wird er vor Angst ohnmächtig.
Nur eine zweite Zeugin rettet ihn vor der Gewissheit, verrückt geworden zu sein. Auch die Architektin Ruth hat das Grauen gesehen. Doch von der Polizei ernten beide nur Spott und Hohn. Schließlich stößt Jack auf immer mehr Anzeichen dafür, dass in der Welt etwas nicht mehr mit rechten Dingen zugeht.
Die Ära der Wissenschaft scheint vorbei, und alte Mächte schicken sich an, die Welt zurückzuerobern.

Beth Revis: Godspeed – Die Reise beginnt (Cecilie Dressler)

Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der „Godspeed“. Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden – 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der „Godspeed“ auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?

Lisa Desrochers: Angel Eyes. Zwischen Himmel und Hölle (Rowohlt Polaris)

Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes…

Feuertraum, kühle Lippen – Fantastische Liebesgeschichten (Sphera)

Eine fantastische Anthologie mit 24 heiteren, liebevollen, aber auch nachdenklichen und traurigen Kurzgeschichten rund um das schönste aller Gefühle.
25 deutschsprachige Autoren entführen in ferne zauberhafte oder spürbar nahe Welten und erzählen von jeglichen Facetten der Liebe: von Erfüllung, kurzem Glück, Enttäuschung, Schmerz.
Doch nicht nur Menschen verlieben sich in dieser vielfältigen Sammlung von Geschichten, sondern auch fantastische Wesen vielerlei Art:
Magier, Werwölfe, Alben, Engel, Vampire, Frankensteins Monster, zwei einsame Herzen, die Natur selbst und Geschöpfe, denen ein Herz bisher nicht zugetraut wurde.

Dorothy McIntosh: Babylon (Bastei Lübbe)

Bomben auf Bagdad. Im Nationalmuseum hausen die Plünderer. Bald darauf erhält der New Yorker Kunsthändler John Madison eine Datei mit verzwickten Rätseln, die auf eine geraubte Steintafel verweisen. Es sind Rätsel aus der Welt der Hermetik und Alchimie. Welches Geheimnis enthält die babylonische Inschrift – und wer steckt hinter den Killern, die John auf den Fersen sind?

Andrzej Sapkowski: Lux perpetua (dtv)

Reynevan, der Medicus, wird von seinem Erzfeind, dem Bischof von Breslau, wegen »Verbrechen und Zauberei« verdammt. Unser Held verliert dennoch nicht den Mut, sondern sucht weiter nach seiner Nicoletta, die von Anhängern des Bischofs entführt worden ist. Seine Suche führt ihn nach Schlesien, Böhmen und auch in andere Gebiete, durch die sich ein blutiger Glaubenskrieg wälzt…

John Connolly: Das Portal der Dämonen (cbj)

Der 11-jährige Samuel ist ein ganz normaler Junge, na ja, vielleicht ein bisschen schlauer als der Rest, aber ansonsten alles im grünen Bereich. Bis, ja bis seinen gelangweilten Vorstadtnachbarn nichts Besseres einfällt, als mal eben ein wenig Dämonenbeschwörung zu üben. Das klappt dummerweise überraschend gut und nun sind die dämlichen Nachbarn nicht nur von Dämonen besessen, sondern diese fiesen Gestalten auch noch hinter Samuel und seinem Dackel Boswell her. Die waren nämlich unfreiwillige Zeugen als die Hobby-Satanisten das Portal im Universum auftaten, durch das der finstere Lord nun seine Voraustrupps in die Welt der Menschen entsendet. Tja und jetzt ist es also an Samuel, den Schlamassel wieder zu richten und den Untergang der Menschheit zu verhindern.

Gordon Dahlquist: Das Dunkelbuch (Blanvalet)

Nach dem Absturz mit einem Luftschiff erwacht die junge Celeste Temple körperlich unversehrt, aber angefüllt mit den Erinnerungen tausend anderer Menschen. Erinnerungen an indigoblauen Lehm und an ein diabolisches Buch aus Glas! Damit beginnt für Celeste und ihre mutigen Gefährten ein waghalsiger Wettlauf auf Leben und Tod. Denn wer das Dunkelbuch jagt, spielt ebenso mit dem Feuer wie die, die es besitzen!

Tara Hudson: Wenn du mich siehst (Heyne)

Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes. Seitdem streift sie als ruheloser Geist durch die Kleinstadt, in der sie einst zur Schule ging, mit Freunden die Nachmittag verbrachte, lernte, lachte, liebte: All dies scheint ihr unwiderruflich verloren. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. In letzter Minute wird er gerettet. Tief in den dunklen Fluten aber erblickt er für einen Sekundenbruchteil Amelia, die ihm in dem verzweifelten Versuch zu helfen hinterhergesprungen ist. Und das Wunder geschieht: Die Gabe, Amelia sehen, hören und sogar berühren zu können, bleibt Joshua erhalten. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. An seiner Seite kann Amelia das unheimliche Zwischenreich, in dem sie einer Gefangenen gleich orientierungslos umherirrte, verlassen und ein Stück weit ins Leben zurückkehren. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will…

Stephen Hunt: Das Königreich jenseits der Wellen (Heyne)

Vor langer Zeit soll das Volk von Camlantis eine vollkommene Gesellschaft frei von Hunger, Krieg und Krankheit erschaffen haben. Jahrtausende später macht sich die ehrgeizige Professorin Amelia Harsh aus Jackal auf die Suche nach der uralten Stadt tief am Grund der Dschungelseen. Es ist der Beginn eines unglaublichen Unterwasserabenteuers – denn nicht nur die Professorin interessiert sich für die magischen Geheimnisse von Camlantis?

Sergej Kusnezow: Das Marmorne Paradies – METRO 2033-Universum-Roman (Heyne)

Ein furchtbarer Krieg hat die Erde in Schutt und Asche gelegt, die wenigen Überlebenden haben sich in den Schächten der Moskauer U-Bahn eine neue Existenz aufgebaut. Doch wenn auch dieser letzte Zufluchtsort nicht mehr sicher ist, müssen sich die Moskauer erneut auf eine Reise ins Ungewisse begeben…

Tanith Lee: Schwarzer Tanz (Heyne)

Das langweilige Dasein der jungen Buchhändlerin Rachaela Day erfährt eine unerwartete Wendung, als die Familie ihres Vaters eines Tages Kontakt zu ihr aufnimmt: Auf dem Anwesen ihrer Verwandten gerät sie plötzlich in eine Welt, die ihr völlig fremd ist – eine Welt voll düsterer Erotik und magischer Geheimnisse…

Ari Marmell: Der Dämon des Kriegers (Blanvalet)

Gerade noch rechtzeitig kann Cerris verhindern, dass ein Trupp Söldner seine Familie ermordet. Widerwillig muss er sich eingestehen, dass ihn seine düstere Vergangenheit eingeholt hat. Denn einst war er der Kriegslord Corvis Rebaine, der mit seiner Armee aus Ogern und Barbaren die zivilisierten Reiche erschütterte. Um seine Liebsten zu schützen, sammelt Cerris erneut Menschenfresser, Hexen und Söldner um sich. Doch diesmal will er die zivilisierten Reiche retten – und wenn er sie dafür vernichten muss!

Alexis Morgan: Traumwächter (Heyne)

Er gehört einem jahrhundertealten Wächterbund an: Devlin Bane blickt Tag für Tag dem Tod ins Auge, um das jenseitige Böse aus dem Diesseits fernzuhalten. Sie ist seine persönliche Ärztin, die nach jedem Kampf kontrolliert, ob die Schatten nicht zu viel Macht über ihn gewonnen haben. Die Nähe zu ihm erweckt ein kaum mehr zu unterdrückendes Verlangen in Laurel.

Brandon Mull: Fabelheim – Die Gesellschaft des Abendsterns (TB Ausgabe / Blanvalet)

Die geheimnisvolle Gesellschaft des Abendsterns setzt alles daran, einen in den Wäldern Fabelheims verborgenen Gegenstand von mächtiger Magie zu stehlen und Fabelheim selbst zu vernichten. Nur die Geschwistern Kendra und Seth haben die Chance, eines der letzten Reservate für Elfen, Kobolde und andere magische Wesen zu retten. Doch dafür müssen sie alle Ängste überwinden und sich in das dunkle Herz des verbotenen Waldes begeben…

Terry Pratchett, Jacqueline Simpson: Mythen und Legenden der Scheibenwelt (Goldmann)

Wenn es um Märchen, Legenden und Mythen geht, dann ist die Scheibenwelt unserer Rundwelt ziemlich ähnlich. Doch auf der Scheibe sind die meisten unserer Märchenwesen tatsächlich real: Hexen, Trolle, Zwerge, Zauberer, ungefähr 3000 Götter, Vampire und unzählige kuriose Wesen mehr. Wer genau diese Wesen sind und wie sie leben, ist für viele Rundweltbewohner ein Rätsel. Endlich lüftet nun ein Experte den Vorhang, und wir erfahren, was den Zauber der Scheibenwelt ausmacht und was das alles letztlich mit uns zu tun hat…

Aileen P. Roberts: Das Reich der Dunkelelfen – Weltennebel (Goldmann)

Seit Darian zum ersten Mal durch ein magisches Portal das fantastische Reich Albany betrat, kämpft der junge König dort um seinen Thron. Doch Darians Feinde – der hinterlistige Zauberer Samukal und seine Verbündeten – scheinen die Oberhand zu gewinnen. Verzweifelt sucht Darian Hilfe bei einem mächtigen Orakel auf der Geisterinsel. Dessen geheimnisvolle Prophezeiung stellt Darian vor eine fast unlösbare Aufgabe: ausgerechnet im Reich der Dunkelelfen soll er den Schlüssel zur Rettung Albanys finden – bei den Todfeinden der Menschen…

Andrea Schacht: Jägermond. Im Reich der Katzenkönigin (Penhaligon)

Bastet Merit, die Königin des Katzenreichs Trefélin, besucht unsere Welt, um von ihrer sterbenden Menschenfreundin Gesa Abschied zu nehmen. Doch bei dem Besuch kommt es zur Katastrophe. Bastet verliert ihr magisches Ankh und ist nicht nur in unserer Welt gefangen, sondern auch im Körper einer wehrlosen Hauskatze. Ihre einzige Chance ist der Ohrring, den sie einst Gesa schenkte und der über die gleichen Fähigkeiten verfügt wie das Ankh. Aber Gesa hat den Talisman ihrer Enkelin Feli hinterlassen – und es nicht mehr geschafft, die junge Frau auf ihr Erbe vorzubereiten.

Marcel Theroux: Weit im Norden (Heyne)

Der Klimawandel hat die Welt radikal verändert! Nur wenige Menschen haben überlebt, darunter auch Makepeace Hatfield, die im äußersten Norden Sibiriens inmitten von Schnee und Eis ein einsames Leben führt. Als sie bei ihrer täglichen Patrouille durch das verlassene Dorf plötzlich einem Fremden begegnet, gerät ihr Leben aus den Fugen. Sie wird mit der Welt außerhalb ihrer eiskalten Einöde konfrontiert, einer Welt, in der sich die Natur den Menschen untertan gemacht hat…

Licia Troisi: Drachenschwester – Eltanins Verrat (cbj)

Thubans Vermächtnis lastet schwer auf Sofias Schultern: In der Stadt Benevent, wo sich im Mittelalter Hexen versammelt haben, wird sie von schrecklichen Vorahnungen geplagt. Sie ist sicher: Die zweite Frucht des Weltenbaums muss in dieser Stadt versteckt sein. Gleichzeitig aber spürt sie, dass Nidhoggr, der geflügelte Zerstörer, an Macht gewinnt. Die Zeit drängt und nur Sofia und ihre Freundin Lidja können ihn aufhalten. Doch dann verliebt sich Sofia zum ersten Mal – und bringt alles in Gefahr. Denn sie ahnt nicht, wer sich hinter dem schönen Jungen verbirgt, an den sie ständig denken muss…