Mit Otherland schuf Bestsellerautor Tad Williams eine der aufregendsten Virtual Reality-Romanreihen unserer Zeit. 2012 bringen gamigo und dtp Entertainment auf Basis der Romanvorlage eines der aufwendigsten Free-to-Play Onlinerollenspiele nach Europa und Nordamerika.

Die beiden Hamburger Publisher unterzeichneten ein Lizenzabkommen, das gamigo den exklusiven Online-Vertrieb und Betrieb im Westen zusichert, während sich dtp auf die Retail-Variante konzentriert.

Seit 2006 arbeitet das dtp-Studio RealU, ein internationales Team von erfahrenen Entwicklern, an dem action-lastigen, story-getriebenen MMORPG auf Basis der Unreal 3 Engine.

Patrick Streppel, Vorstand gamigo AG, dazu: „Otherland repräsentiert einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von gamigo. Als einer der kommenden AAA-Titel im Free-to-Play-Bereich überzeugt das Spiel mit herausragender Grafik, faszinierendem Szenario und zugleich echten Gameplay-Innovationen. Otherland ist unser Flaggschiff für das nächste Jahr und wird Spielern in Europa und Nordamerika ein einzigartiges Spielerlebnis bieten.“

Frank Brügmann, CEO von dtp entertainment, ergänzt: „Unser Studio RealU schafft mit Otherland ein revolutionäres Onlinespiel, welches schon jetzt zu den vielversprechendsten Titeln für das kommende Jahr zählt. Wir sind überzeugt, mit gamigo genau den richtigen Vermarktungspartner gefunden zu haben, und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und das kommende Jahr, in dem die Spieler erstmals in das faszinierende Universum der Tad Williams-Romane eintauchen können.“

Unter Otherland-Game.com besteht ab sofort die Möglichkeit, sich für die Beta zu registrieren, die voraussichtlich im ersten Quartal 2012 beginnen wird.

Dank aktueller Unreal-3-Grafiktechnologie bietet Otherland optisch opulente Landschaften, hochdetaillierte Charaktermodelle und Effekte auf höchstem Niveau. Bei der Gestaltung der abwechslungsreichen Multiversen konnten die Entwickler aus dem Vollen schöpfen. In der virtuellen Realität sind der Vorstellungskraft kaum Grenzen gesetzt, so dass unendlich viele Settings denkbar sind. „Eight Squared“ stellt eine klassische Mittelalterwelt dar, die durch riesige, in der Luft schwebende Schachfiguren und märchenhafte Schlösser geprägt ist, während auf dem Mars keine rote Einöde herrscht, sondern prachtvolle orientalische Bauten zu finden sind. Weitere Welten befinden sich bereits in der Entwicklung.

Durch das „Non-Targeting-System“ laufen die Kämpfe in Otherland sehr action-orientiert ab. Fernkampfwaffen wie Bögen oder Gewehre sind ebenso im Spiel enthalten wie im Nahkampf effektive Keulen, Schwerter oder Lanzen. Angriffe sind nicht zielgebunden, sodass Rundumschläge oder mächtige Schwinger alle Gegner im Zielbereich treffen! Positionierung und eigenständiges Zielen sind wichtige Bestandteile der Auseinandersetzungen, die dadurch wesentlich dynamischer und intuitiver wirken.

Soziale Kontakte spielen in Otherland eine übergeordnete Rolle. In den bunten Neonschluchten der „Lambda Mall“ verabreden sich Spieler in einer der zahlreichen Bars zu spontanen Chats, um sich von der Hektik der Schlachten zu erholen. Auch besteht die Möglichkeit, an abwechslungsreichen Minispielen wie zum Beispiel Tanzwettbewerben oder Luftkampfspielen teilzunehmen. Die Lambda Mall ist zentraler Treffpunkt, Shoppingcenter und Entspannungsoase zugleich.

Wer einen persönlichen Rückzugsort bevorzugt, kann sich im „MyLand“ eine eigene Welt erschaffen. Überall in den Multiversen besteht für Spieler die Möglichkeit, die sogenannte eDNA von Gegnern einzusammeln. Wer ausreichend eDNA gesammelt hat, wird unter anderem Kreaturen zum Schutz in seinem MyLand platzieren können.

Otherland startet voraussichtlich im ersten Quartal 2012 in die geschlossene Beta.
(Quelle: Pressemeldung)

Wer bis zum Release Termin des Spiels nicht warten mag, hat die Möglichkeit Tad Williams phantastische Cyberspace Welt offline zu erkunden, indem er zu den Romanen greift: Otherland