Roschar, Welt der Stürme, wurde einst von mächtigen Kriegern und ihren Splitterklingen behütet, doch dieses Zeitalter liegt lange zurück und dient nur noch zur Legende und Religion. Die sagenhaften Splitterklingen sind jedoch geblieben, nicht nur in den Händen ehrenhafter Männer.
Dalinar ist der Schlachten müde, der Jagd nach den Splitterherzen auf der Zerbrochenen Ebene, der blutigen Scharmützel mit den Parschendi. Seltsame Visionen suchen den Fürsten heim und drängen ihn das Reich Alethkar zu vereinen. Um den Zwist unter den Fürsten ein Ende zu bereiten und sie hinter dem König zu vereinen, muss Dalinar ein Bündnis mit Fürst Sadeas schliessen. Die Visionen nennen ihn vertrauenswürdig, doch Dalinars Söhne wittern Hinterhalt und Verrat…

Mit dem zweiten in Deutschland erschienenen Band der Sturmlicht Chroniken führt Brandon Sanderson seine aussergewöhnliche High Fantasy Reihe, auf spannende Weise, fort.
Während Fürst Dalinar sich nicht nur von seinen Söhnen entfremdet, wie ein Eigenbrötler in dem gewaltigen Heerlager an der Zerbrochenen Ebene wirkt und unter den anderen Fürsten als Ausgestossener und Verrückter gilt, entwickeln sich die Schlachten gegen die Parschendi zu einer militärischen Sackgasse. Obwohl die Armeen Alethkars in der Regel siegreich die steinerne Ebene, mit ihren riesigen Rissen und tiefen Gräben, verlassen, ist ein vernichtender Schlag gegen die Parschendi nicht in Sicht. Die Fürsten kämpfen um Splitterherzen, Ruhm und persönliche Bereicherung, die Rache für den Mord an König Galivar scheint jedoch längst vergessen. Nicht bei Dalinar, dessen Visionen ihm eine düstere Zukunft für Roschar prophezeien…

Kaladin und seine Brückenmänner haben sich, nicht nur unter den anderen Brückenmannschaften, einen Ruf gemacht. Seit der Sklave seine Sturmhinrichtung überlebt hat beobachten ihn Soldaten und selbst Fürst Sadeas mit Argusaugen. Ungünstige Voraussetzungen für eine Flucht vor den mörderischen Brückenläufen, doch in Kaladin beginnt ein aussichtsloser Plan zu reifen…

Für Shallan, die Nichte von Dalinar und mittlerweile das Mündel der Wissenschaftlerin Jasnah, drängt die Zeit. Die Herätikerin Jasnah hat Vertrauen zu ihrer Schülerin gefasst und beginnt diese in die Geheimnisse ihrer Forschung, um die legendären Bringer der Leere, einzuweihen. Die junge Shallan ist hin und her gerissen, zwischen dem Wunsch an Jasnahs Seite zu verweilen, sich ihren Studien zu widmen und die Welt zu erforschen und ihrem ursprünglichen Plan. Der magische Ring ziert Tag für Tag Jasnahs Hand, jener Ring, dessen Kräfte Shallans Brüder so sehr benötigen und wegen dem sie ihre Schwester zu der Wissenschaftlerin geschickt haben…

Brandon Sanderson nimmt sich Zeit um den Leser mit in seine Geschichte zu nehmen, baut sie sorgsam und sehr bildlich auf und schafft es so die einzigartige Atmosphäre seiner exotischen Fantasy Welt grandios zu transportieren. Hier erwartet den Leser ein tieferer Blick in den Kontinent Roschar, mit samt seiner Historie und Legenden, in die Geschehnisse in Alethkar und die höfischen Intrigenspiele, sowie die Entwicklungen der Charaktere. Wer zügige Handlungen und möglichst actionreiche Geschichten bevorzugt, muss hier etwas Geduld mitbringen, kommt jedoch trotzdem voll auf seine Kosten.

Erneut fasziniert Brandon Sandersons Weltenbau, der auch in diesem Roman noch leicht gewöhnungsbedürftig bleibt und den spannenden Flair des Ungewohnten versprüht. Der Schwerpunkt von Der Pfad der Winde ist auf die Entwicklungen seiner Protagonisten fokussiert, spielt mit deren Hoffnungen und Ängsten, lässt diese verzweifeln und leiden. Hier offenbart der Autor Geschick im Umgang mit sozialen Geflechten und Machtgefügen, sowie dem Aufbau einer Nähe zwischen Leser und Figuren. Mit interessanten Wendungen, spannenden Entwicklungen, packenden Einblicken in die Mysterien einer wundersamen Welt und der eindrucksvollen Darstellung einer Schlacht, wie sie sich ein Brandon Sanderson vorstellt, ist Der Pfad der Winde eine absolut gelungene Fortführung von Der Weg der Könige geworden und lässt deutlich erahnen, dass Brandon Sanderson noch wesentlich mehr für seine Leser bereithält, als er in dem ersten Teil seiner Reihe offenbart hat.

Brandon Sanderson: Der Pfad der Winde – Die spannende, dramatische und absolut faszinierende Fortsetzung von Der Weg der Könige, welche mit eindrucksvollen Mysterien, tiefgehenden Charakterentwicklungen und einer fesselnden Geschichte zu begeistern weiss. Eigenständige, epische Fantasy von einem Autoren, der sein Handwerk mehr als versteht.

Mehr zu dem Buch: Der Pfad der Winde

Buchfakten:
Brandon Sanderson
Der Pfad der Winde
Roman
Originaltitel: The Way of Kings – The Stormlight Archive, Book 1 (Part 2)
Originalverlag: Tor Fantasy (Tom Doherty Ass.)
Aus dem Amerikanischen von Michael Siefener
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 784 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26768-8
Verlag: Heyne

Advertisements