Das Phantastik Fandom ist um ein neues Fanzine reicher, genauer gesagt ein e-Zine, denn Phantast gibt es zum kostenlosen Download als PDF Magazin, aus dem Hause Literatopia und Fictionfantasy. Die Premierenausgabe widmete sich dem Leitthema Science Fantasy, es folgten die dunklen Zeiten, welche sich den Schattenseiten der Phantastik näherten und Nr. 3 mit dem Schwerpunk „Quest“.

Die aktuelle Ausgabe vertieft sich in das Thema Träume, in all seinen Facetten.

Von H.P. Lovecraft, über Märchen und moderne Fantasy, bis zur Science Fiction finden sich Träume als Element in phantastischen Geschichten. Seien es eigene verstörende Albtraumwelten, düstere Vorahnungen, prophetische Botschaften, verborgene Sehnsüchte, oder Geschöpfe und Mächte, die sich Träumen bedienen oder gar aus ihnen geboren werden, die vierte Phantast Ausgabe geht all diesen Erscheinungen auf den Grund.

Mit der Wahl dieses durchaus überraschenden Themas gelingt dem Redaktionsteam ein hervorragendes Kunststück. Sie haben eine Ausgabe kreiert, die sowohl alte Phantastikhasen, als auch interessierte junge LeserInnen anspricht und beiden Gruppen durch interessante Inhalte gerecht wird.
Phantast Nr. 4 – Das Heft für die ganze Phantastik Familie!

Neben traumhaften Artikeln gibt es ein Interview, mit dem Nerdpol Verlag und den Autorinnen Mechthild Gläser und Tanja Heitmann, Rezensionen und Buchempfehlungen, sowie eine Kurzgeschichte von Stephanie Mühlstep, in dem aktuellen Magazin u.v.m. zu entdecken.

Reinschauen lohnt in jedem Fall, denn den Machern von Phantast gelingt es auch in Nr. 4 ein sehr ehrgeiziges Projekt zu verwirklichen und trotzdem vom inhaltlichen Anspruch auf ein breites Leserspektrum zu zielen.

Direkt zum aktuellen e-Zine: Phantast Nr. 4

Advertisements