Das uralte Zwergenreich Gauntlgrym war lange verlassen und verschollen. Bis eine Gruppe Abenteurer es wiederentdeckt und unbeabsichtigt eine riesige Feuerkreatur freisetzt, die beinahe ganz Niewinter in Schutt und Asche legt. Als der Dunkelelf Drizzt Do’Urden davon erfährt, brechen er und der Zwerg Bruenor sofort auf, um die Bestie zu stoppen.
Um Erfolg zu haben, bleibt ihnen keine andere Wahl, als sich mit ihrem Erzfeind Jarlaxle zu verbünden. Doch können sie ihrem alten Widersacher wirklich ihr Leben anvertrauen?

Die Vergessenen Welten (Forgotten Realms) sind magische Reiche voller Drachen, Elfen und Zauberer. Erfunden wurden sie ursprünglich für das Rollenspiel AD&D, doch schon bald wurden die Vergessenen Welten in erster Linie durch die begleitenden „heroischen“ Fantasy-Romane äußerst populär. Vor allem die locker verknüpften Romane von R. A. Salvatore um seinen kultigen Held, den Dunkelelfen Drizzt Do’Urden, begeistern seit vielen Jahren eine riesige und stetig wachsende Fangemeinde.
Die Sword-&-Socery-Abenteuer von Drizzt und seinen Freunden Cattibrie, Wulfgar, Bruenor und Regis nehmen in „Der gesprungene Kristall“ ihren Anfang und werden zunächst in den Romanen „Die Vergessenen Welten“ (1-6) erzählt. Der zweite Teilzyklus, „Die Saga vom Dunkelelf“, erzählt dazu die Vorgeschichte: Es geht um Drizzts Jugend im unterirdischen Menzoberranzan, der Stadt der bösen Dunkelelfen. Im dritten Teilzyklus („Das Lied von Deneir“) rückt Salvatore eine andere Gegend und eine neue Gestalt in den Mittelpunkt des Interesses: den Priester-Zauberer Cadderly, der sich als Kämpfer gegen böse Magier und Drachen bewährt, der aber erst in den späteren Folgen auf Drizzt Do’Urden treffen wird. (Verlagsangabe)

Am 19. März 2012 läutet Blanvalet mit Niewinter – Gauntlgrym für den deutschsprachigen Markt den Beginn eines neues Epos, um den legendären Dunkelelfen Drizzt ein. Bereits im Mai folgt das zweite Buch der Niewinter Saga:

Der Dunkelelf Drizzt do’Urden hat dem Blutdurst und der Grausamkeit seines Volkes abgeschworen. Doch durch seine neue Gefährtin, die auf dunkle Art verführerische Elfe Dalia, wird er dazu verleitet, sich gegen das Gesetz zu stellen. Zwar redet Drizzt sich ein, für eine gerechte Sache zu kämpfen. Doch vielleicht ist genau das das Problem. Denn das Kämpfen – und das Vergießen von Blut – bereiten dem Dunkelelf viel zu viel Freude…

Mehr zu den Büchern: Niewinter Gauntlgrym | Niewinter 2

Advertisements