Jeder Ort auf dieser Welt hat eine Stimme. Wenn sie leise flüstert, ist alles gut, aber wehe, sie erklingt wie ein lang gezogener Schrei. Dann erwachen die Geister der Vergangenheit, die hinter Nebeln verborgen Erinnerungen hüten.
Sie beginnen, Fäden zu knüpfen aus dem Gedächtnis von Mutter Erde, formen sie zu Schlingen und werfen sie über die Menschen. Mächtige Energien werden dann freigesetzt.
Die Stimmen der Orte nehmen einen zwingenden Klang an, und der von den Geistern berührte Mensch wird von ihnen angezogen, ob er will oder nicht.

Er muss an den Ort, der ihn ruft, um Sühne zu leisten für verursachtes Leid, das dort seinen Ursprung nahm – oder um einer Wahrheit ans Licht zu helfen – oder um grausame Taten zu vergelten. Was immer auch gefordert wird, letztendlich geht es um Ausgleich, um eine wiederherzustellende Harmonie, damit die Welt und die Menschen nicht im Chaos versinken.

Wenn ein Ort seine Stimme auf solche Weise erhebt, so ruft er immer auch mich, damit ich die dort verborgenen, dunklen Geheimnisse ans Licht zerre und die ausgewählten Menschen ihrem Schicksal zuführe. Ich muss das tun, denn ich bin Gaias Schatten, geboren aus ihren Tränen und erfüllt von ihrem Durst nach Rache. Ständig bin ich unterwegs, von einem Ort zum nächsten. Während ich wandere, wechsele ich meine Gestalt wie andere ihre Kleider. Harmlos sehe ich aus, aber ich bin es nicht. Einmal komme ich als alter Mann, ein anderes Mal als junges Mädchen. Selbst in Tierkörpern kann ich mich manifestieren. Man erkennt mich nur an Gaias Mal, an der roten Mondsichel, die ich auf dem Handrücken trage. Oder auf der Pfote. Die Menschen täten gut daran, darauf zu achten. Sie sollten mich fürchten. Denn wo immer ich erscheine, werden vergangene Taten zum Fluch und das Verhängnis nimmt seinen Lauf…

Für eine Mystery-Reihe unter dem Reihentitel „Gaias Schatten“ sucht der Textlust Verlag sieben (7) Kurzromane, die 2013 als Geschichtenweberprojekt im Textlustverlag veröffentlicht werden. Jede/jeder der sieben Autorinnen/Autoren wird innerhalb der Reihe in einem eigenen Buch veröffentlicht. Die Texte sollen sich im Rahmen von 80 000 bis 90 000 Zeichen (mit Leerzeichen) bewegen und dem Genre Mystery entsprechen (Mystery-Merkmale: eine hauptsächliche Mischung aus Krimi, Horror und historischen Elementen mit Beimengungen von ein bisschen Fantasy. Spannend, gruselig und unheimlich).

Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos, ebenso die Veröffentlichung. Der Autor erhält ein Belegexemplar, jeweils von der Printausgabe und – technische Möglichkeit vorausgesetzt – von der Ebookausgabe.
Bei den Printausgaben beginnt die Honorierung nach 500 verkauften Exemplaren und beträgt 5% vom Nettoverkaufspreis. Von jedem verkauften Ebook erhält der Autor bereits ab dem ersten Download 10% des Nettoverkaufspreises.

Einsendeschluss ist der 31.07.2012.

Alle Infos zu der Ausschreibung: Gaias Schatten