Das Kulturfestival „AETHERCIRCUS“ in der Festung „Grauer Ort“ (Stade bei Hamburg) vom 28. bis 29. April 2012 mit seiner Vielzahl von kulturellen Beiträgen soll die Erlebniswelt einer alternativen Vergangenheit kreieren.
Es wird Konzerte verschiedener Musik- und Performancegruppen aus dem europäischen In- und Ausland geben, Workshops (für Tanz, Gesang und Kunsthandwerk), Ausstellungen und Lesungen werden stattfinden.

Das reichhaltige Programm soll Menschen jeden Alters ansprechen. Besonders aber junge Künstler/ Künstlerinnen (auch aus den Oberstufen verschiedener Gymnasien und der Fachoberschule für Gestaltung) sollen eine Möglichkeit bekommen, Kunstwerke im Bereich Modedesign, Skulptur und Bild zu schaffen.
Dafür wollen wir einen Wettbewerb anbieten, mit der Chance, sein Kunstwerk im Rahmen des Kulturfestivals einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Den 3 Besten aus jeder Sparte möchten wir gern einen Geldpreis zukommen lassen.

Ein historischer Markt, Feuershow, Gaukler, Tänzerinnen und kostümierte Darsteller werden das Festival bereichern. Gleichzeitig werden auch die Führungen in der Festung stattfinden, da es gut zum Gesamtkonzept passt.

Thema des Festivals ist „Steampunk“: Ursprünglich ein Literatur-Genre, das in einer alternativen Wirklichkeit in der Zeit von ca. 1800 bis 1920 angesiedelt ist, hat sich Steampunk zum internationalen Begriff einer Gemeinschaft von Kulturschaffenden aus verschiedenen kreativen Bereichen entwickelt. Das Zeitalter der Dampfmaschinen (worin auch der Begriff „Steampunk“ seinen Ursprung hat) prägt die Objekte, Bilder und Mode der Steampunk-Begeisterten.

Langfristig ist es unser Ziel, dieses Kulturfestival regelmäßig in der Festung „Grauer Ort“ zu veranstalten, damit es einen festen Platz im Kulturleben des Landkreises Stade bekommt.
(Quelle: Festival Info)

Alle Infos zu dem Festival: Aethercircus