Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist Gastgeber des 9. Seminars der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. (DTG) vom 27.-29. April 2012.
Das Seminar beschäftigt sich mit der Erforschung verschiedener Aspekte von Tolkiens Einfluss auf die Entwicklung der Fantasy. Die Vorträge der internationalen und interdisziplinären Konferenz werden auf Deutsch und Englisch gehalten. Der Eintritt ist frei.

Beiträge beinhalten unter anderem:

  • Thomas Fornet-Ponse: Über die (Un‐)Möglichkeit, literarischen Einfluss nachzuweisen
  • Friedhelm Schneidewind: „Monster“, Mode und Moneten – „Völkerromane“, ihre Beziehung zu Tolkiens Werk und das Marketing
  • Anja Stürzer: Über die Ähnlichkeiten der Figurenkonstellationen in HdR und HP
  • Patrick Brückner: Stephen King und Tolkien
  • Antje Rügamer: „Das war zu leicht.“ – Zu den Rätseln in J.R.R. Tolkiens The Hobbit und Walter Moers’ Rumo & Die Wunder im Dunkeln
  • Frank Weinreich: Tanzen auf den Schultern des Riesen. Über das Abschreiben (nicht nur) in der phantastischen Literatur

Das Tolkien Seminar ist die interdisziplinäre und internationale Tolkien-Konferenz der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. Seit 2004 veranstaltet die DTG an wechselnden Orten und zu wechselnden Themen dieses wissenschaftliche Symposium, dessen Schwerpunkt auf Leben und Werk von J.R.R. Tolkien liegt. Die Vorträge des Tolkien Seminars münden in das wissenschaftliche Jahrbuch der DTG, Hither Shore. Die Veranstaltung steht allen interessierten Zuhörern offen, ist aber auf ein wissenschaftlich orientiertes Publikum ausgerichtet.

Für weitere Informationen und das vollständige Programm: http://seminar2012.kolbitar.de/

Über die DTG:

Die Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V. fördert die wissenschaftliche Erschließung und Verbreitung der Werke von Professor John Ronald Reuel Tolkien, CBE, und anderer Werke, die zu einem Vergleich herausfordern. Sie pflegt dabei das Zusammenwirken verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, veranstaltet regionale Tolkien Tage, das bundesweite Tolkien Thing, eine jährliche Tolkien Konferenz, Vorträge und Ausstellungen und veröffentlicht neben der Mitgliederzeitschrift Der Flammifer von Westernis auch das akademische Jahrbuch Hither Shore, das schon zweimal den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie Sekundärwerk gewonnen hat.

Für weitere Informationen zur DTG: www.tolkiengesellschaft.de