Der Monat des Sommeranfangs wird phantastisch und um Leser nicht bücherlos durch Wiesen und Parkanlagen streifen zu lassen, haben die Verlage für einige zauberhafte Neuerscheinungen gesorgt.
Der bibliophile Eskapismus entführt nach Dingenskirchen, Sumatra, Mithril-Halle, New York, Mittelerde, in postapokalyptische & dystopische Szenarien, Zwischenwelten und an den Rand der Zeit. Mit mutigen HeldenInnen, spannenden Abenteuern, Zombies, verhexten Trödelläden, zerbrochener Spiegelmagie und allerhand mehr, sind sonnige Lesetage garantiert.

Eine selektive Auswahl der phantastischen Neuerscheinungen im Juni 2012.

Brandon Sanderson: Jäger der Macht (Heyne)

Das Reich Scadrial hat sich in den letzten dreihundert Jahren gravierend verändert: Die Nebelgeborenen haben ihre Schwerter gegen Schusswaffen eingetauscht, und die Helden von einst sind längst zur Legende geworden. In dieser Zeit kommt Waxillium Ladrian nach zwanzig Jahren in der Einöde zurück in die Hauptstadt Elendel, um seinen Pflichten als Oberhaupt einer adeligen Familie nachzukommen. Doch in der Stadt lauern Gefahren, mit denen er nicht gerechnet hatte…

Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher4 – Der Atem des Teufels (Loewe)

Tief im Inneren der Erde haust das Volk der Steinernen. Vor Jahrtausenden wurde es von dieser Welt verstoßen durch die Gier eines einzelnen Mannes. Betrogen und verraten, holt es sich jetzt zurück, was ihm einst gehörte.

Zwölf Jahre nach dem verheerenden Ausbruch des Vulkans Krakatau in der Meerenge zwischen Java und Sumatra kommt die Erde nicht zur Ruhe. Tiefe Spalten, aus denen undurchdringlicher gelber Nebel quillt, öffnen sich quasi über Nacht. Seltsame gehörnte Kreaturen steigen heraus und versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken.
Die Vorfälle rufen den Generalgouverneur Niederländisch-Indiens auf den Plan. Er wendet sich an seinen Außenminister, der wiederum den Rektor der Universität zu Berlin um Hilfe bittet. Und der kennt nur einen Mann, der das Rätsel der steinernen Teufel von Java lösen könnte: Carl Friedrich von Humboldt, Spezialist für unerklärliche Phänomene und Kopf seines unerschrockenes Teams der Weltensucher.

„Der Atem des Teufels“ ist der vierte Band der Chroniken der Weltensucher-Pentalogie. Die drei Vorgängertitel lauten „Die Stadt der Regenfresser“, „Der Palast des Poseidon“ und „Der gläserne Fluch“.

R.A. Salvatore: Die silbernen Ströme – Die Legende von Drizzt (Heyne)

Einst vertrieb der Drache der Dunkelheit die Zwerge aus Mithril-Halle, dem sagenumwobenen unterirdischen Königreich. Nun beschließt Bruenor Heldenhammer, seine Heimat zurückzuerobern. Der Dunkelelf Drizzt Do‘Urden zögert keine Sekunde, seinem Freund bei diesem tollkühnen Unternehmen beizustehen. Diesmal wagen die Gefährten jedoch zu viel. Denn nicht nur der Drache erwartet sie in den Tiefen. Auch die Vergangenheit holt den Dunkelelfen ein – und seine alten Feinde sind womöglich noch gefährlicher als ein Drache!

Maggie Stiefvater: Lamento – Im Bann der Feenkönigin (PAN)

Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige. Ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume, in denen ein Junge auftaucht, dessen geheimnisvolle Augen sie verzaubern. Als er eines Tages auf einmal leibhaftig vor ihr steht, wird Deirdres Leben alles andere als lang­weilig und höchst gefährlich. Aber hat sie wirklich den Mut, gegen einen uralten Fluch anzukämpfen?

Maggie Stiefvater – Ballade – Der Tanz der Feen (PAN)

James hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, aber hinter der coolen Fassade verbirgt sich ein sensibler Teenager. Obwohl er es nie zugeben würde, träumt er von der großen Liebe. Als er einem ebenso schönen wie geheimnisvollen Mädchen begegnet, schlägt sein Herz schneller – doch Nuala ist kein Mensch. Sie gehört zum Feenvolk und ist zu James gekommen, um ihm ein Angebot zu unterbreiten: Sie kann aus ihm einen berühmten Musiker machen. Aber natürlich hat der Musenkuss einen hohen Preis…

Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini: Snow White and the Huntsman (cbt)

Snow White ist die Einzige im Land, deren Schönheit die der bösen Königin übertrifft. Um jeden Preis will die grausame Herrscherin das Mädchen vernichten. Doch womit sie nicht gerechnet hat: Das Mädchen, das ihre Macht bedroht, hat die Kunst des Kämpfens erlernt – von einem Jäger, der ausgesandt wurde, sie zu töten.

Thomas Plischke: Autopilot – Justifiers 7 (Heyne)

Überall in der Galaxis hat sich die Menschheit ausgebreitet. Es gibt allerdings einen Ort, der selbst für die Reichen und Schönen des Universums scheinbar unerreichbar ist: das Luxusresort At Lantis. Doch dann erschüttert eine Mordserie die Idylle, die einen Meisterdetektiv, Terroristen und jede Menge Ärger auf den Plan ruft, und die Justifiers haben wieder alle Hände voll zu tun…

Tanya Huff: Der Hexenladen (Feder & Schwert)

Die Gales aus Süd-Ontario verändern die Welt mit der Macht ihrer Zaubersprüche und bevorzugen es, wenn ihre Fähigkeiten in der Familie bleiben. Die Gale-Tanten haben den Clan fest im Griff oder glauben es zumindest. Alysha fühlt sich, ähnlich wie der Großteil ihrer Vettern und Basen, von ihren Tantchen gegängelt. Also ergreift sie, als ein Brief mit dem letzten Willen ihrer vermissten Großmutter eintrifft, die Gelegenheit, deren Trödelladen in Calgary weiterzuführen, um „der Gemeinschaft“ zu dienen. Ihre Tanten jedoch haben andere Pläne und verlangen von Alysha, den tatsächlichen Verbleib ihrer Großmutter aufzuklären und nach getaner Arbeit wieder zurückzukehren, wo man bereits Pläne für ihre Zukunft hat.
Doch als Alysha in Calgary eintrifft, stellt sie fest, dass sie im „Hexenladen“ ihrer Oma der Feengesellschaft dienen soll – und dass oftmals des einen Trödel, des anderen magischer Schatz ist. Herauszufinden, was mit ihrer Großmutter geschehen ist, dürfte also keine leichte Aufgabe sein, insbesondere nicht, da Alysha erfährt, wie viel außerweltlicher Ärger ihrer in Calgary harrt und sogar familiärer Beistand oft nicht ausreicht, um den Tag zu retten…

Zoe Arche: Die Klingen der Rose 1 – Jenseits des Horizonts (Egmont Lyx)

Nach Jahren des Dienstes in der Armee Ihrer Majestät kehrt Captain Gabriel Huntley in die Heimat zurück. Kurz darauf wird er Zeuge eines Überfalls: In einer dunklen Gasse wird ein Mann niedergestochen, der Huntley mit letzter Kraft eine geheimnisvolle Botschaft anvertraut. Dieser muss nun in die Mongolei reisen, wo er auf die attraktive Thalia Burgess trifft, die anders ist als alle Frauen, die er kennt. Zusammen kommen , sie einer Verschwörung auf die Spur, die die ganze Welt bedroht…

Pip Ballantine, Tee Morris: Books & Braun 1 – Das Zeichen des Phönix (Egmont Lyx)

Ein bedrohlicher Schatten liegt über London. An den Ufern der Themse werden blutleere Leichen angeschwemmt. Eliza Braun, furchtlose Agentin der Krone, deren Markenzeichen ein kugelsicheres Korsett und eine besondere Vorliebe für Dynamit sind, nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite steht der Archivar Wellington Books. Gemeinsam kommen sie einer dunklen Bruderschaft auf die Spur, die ganz Großbritannien unterjochen will.

Jeyn Roberts: Dark Inside (Loewe)

Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen. Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle. Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag. Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten. Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.
Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.

Adam Slater: Schattenzeit 1 – Wächter der Toten (Loewe)

Callum Scott kann Geister sehen. Das ist nichts Ungewöhnliches für ihn, denn er hatte schon immer ein Gespür für das Übernatürliche. Doch in letzter Zeit jagt ihm seine Gabe Angst ein. Er hat schreckliche Albträume – oder sind es Visionen? Ein unheimlicher Geisterjunge und ein riesenhafter Hund verfolgen ihn.
Gemeinsam mit seiner Freundin Melissa geht Callum der Sache auf den Grund und erfährt Beunruhigendes: Die Schattenzeit hat begonnen und die Geschöpfe der Unterwelt drängen ins Diesseits.
Und Callum muss einen Weg finden, sie daran zu hindern.

Martin Millar: Die Elfen von New York (dtv)

»Dinnie, ein übergewichtiger Menschenfeind, war der schlechteste Geiger von New York. Trotzdem übte er gerade tapfer, als zwei hübsche kleine Elfen durch sein Fenster in den vierten Stock flatterten und auf seinen Teppich kotzten.« Zwei schottische Feen, die sich nach einer orgiastischen Fliegenpilz- und Whisky-Party nach Manhattan verflogen haben, stellen das Leben von Dinnie und das geordnete Bandenleben der New Yorker Elfen auf den Kopf.
Mit einem Vorwort von Neil Gaiman.

Goran Petrovic: Die Villa am Rande der Zeit (dtv)

Der Belgrader Student Adam erhält ein ungewöhnliches Angebot: Er soll ein Jahrzehnte zuvor erschienenes Buch umarbeiten. Ein scheinbar harmloser Auftrag. Doch bei der Lektüre macht Adam eine sonderbare Erfahrung: Unversehens findet er sich mitten in dem Roman wieder und begegnet anderen Lesern, die über dieselbe Gabe verfügen. Nicht alle haben ein unschuldiges Interesse an dem Buch. Als ein Mord geschieht, muss Adam sich entscheiden: Will er seinen Auftrag erfüllen oder verhindern, dass dieser imaginäre Zufluchtsort unwiederbringlich verloren geht?

Jim Butcher: Wolfsjagd – Die dunklen Fälle des Harry Dresden 2 (Feder & Schwert)

Chicago wird von einer Mordserie in Angst und Schrecken versetzt – alle vier Wochen, wenn der Vollmond fahl am Himmel steht, sterben in der Stadt unzählige Menschen. Fallen sie einem Psychopathen zum Opfer? Einer Gang? Oder etwas ganz anderem?
Harry Dresden, Privatermittler mit besonderen Fähigkeiten und Polizeiinformant wider Willen, wird schneller, als ihm lieb ist, in diesen Fall verwickelt. Immer wieder kreuzen dabei Menschen seinen Weg, die ein dunkles Geheimnis haben: Im Schutz der Dunkelheit verwandeln sie sich – und jagen.

Christina Scull, Wayne G. Hammond: Die Kunst des Hobbit – Alle Bilder von J.R.R. Tolkien (Hobbit Presse)

J. R. R. Tolkiens kreative Gabe äußerte sich nicht nur in sprachlicher, sondern immer auch in bildlicher Form – von der schnellen Skizze bis zu visionären Landschaftsansichten.

Kenner freuen sich auf diesen prachtvollen Band, der Zeichnungen, Buchkunst und farbige Grafiken aus den 1930er-Jahren – der Entstehungszeit des »Hobbit« – in vorbildlicher Reproduktion vereint.
Über 100 große und kleine Werke zeigen, wie Tolkien selbst sich seinen Hobbit-Helden Bilbo, den Drachen Smaug und viele weitere Personen und Schauplätze vorstellte.

Jim C. Hines: Dämon, Dämon an der Wand (Bastei Lübbe)

Ihre Haut ist weiß wie Schnee, ihre Lippen sind rot wie Blut, ihr Haar ist schwarz wie Ebenholz. Ihr Name ist Schneewittchen … und sie arbeitet für den königlichen Geheimdienst als Expertin für Spiegelmagie. Doch eines Tages macht Schnee beim Zaubern einen Fehler und zerbricht ihren Spiegel. Ein bösartiger Dämon wird freigesetzt. Seine Magie verzerrt die Wirklichkeit, lässt sie hässlich und grauenvoll erscheinen. Und auch Schnee fällt unter seinen Bann.

Mariëtte Aerts: Zwischenwelten (Baumhaus)

Tio kann diesen Trick seit vielen Jahren. Eines Abends zeigt er ihn seiner Freundin Ayse, zeigt ihr, wie man durch eine schwarze Box in ein buntes Zirkuszelt gelangen kann. Doch diesmal ist alles anders, die Kinder kommen in eine fremde Welt, in die Welt eines Computerspiels, wo sie mitten im Krieg zwischen zwei Völkern landen. Sie lösen Aufgaben und können bei jedem neuen Besuch in ein neues Level einer früheren Zeitebene, so erleben sie die Geschichte rückwärts bis in eine Zeit, in der die beiden Völker noch gut miteinander auskamen. Verwunderlich ist nur: Die Menschen in dieser Welt erscheinen wie Avatare. Und es bleibt die Frage: Ist das alles nur ein Computerspiel oder etwa Realität?

Matthew Delaney: Golem (Bastei Lübbe)

Roosevelt Saxton lebt in einer grausamen Welt. Sein Vater hat eine Klonrasse erschaffen: rechtlose Menschen, die jeder töten darf. Im Nachlass seines Vaters entdeckt Roosevelt eine seltsame Notiz: „Dies ist nicht die Welt, die ich erschaffen wollte. Ändere sie. Nun hast du die Macht.“ Roosevelt will das Rätsel lösen und macht eine erschreckende Entdeckung: Scheinbar ist er selbst ein Klon…

Kristina Lloyd, Mathilde Madden, Portia da Costa: Dunkle Verführung – Erotische Vampirstorys (Bastei Lübbe)

Kein Geschöpf der Nacht übt eine solche erotische Faszination aus wie der Vampir. Das geheimnisvolle Wesen, dessen Libido so unersättlich ist wie sein Hunger nach sterblichem Fleisch, verspricht denen, die sich ihm hingeben, immerwährendes Vergnügen. Lernen Sie drei dieser dunklen Liebhaber kennen – und lassen Sie sich verführen.

David Weber: Der Widerstand (Bastei Lübbe)

Mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung stirbt in den ersten Minuten. Die Feinde kommen aus dem Nichts. Sie nennen sich die Shongairi und haben die Menschheit von einer Sekunde auf die andere in einen brutalen Krieg gestürzt. Die meisten Städte liegen in Trümmern, radioaktiv verseucht. Das Militär ist versprengt und versucht, sich wieder zu organisieren. Eines ist gewiss: Über kurz oder lang werden die Aliens die Menschen vernichten. Doch die Menschen haben Verbündete. Im Dunkeln.

Whitley Strieber: Die Heimsuchung (Festa)

Die Einwohner von Oscola hatten nie über den Hügel nachgedacht. »Der Hügel« war ein Ort, wie es ihn in so vielen Vororten der USA gibt – Familien gingen dort hin zum Picknick, Liebespaare zum Rendezvous, und im Winter sausten die Kinder mit ihren Schlitten die Hänge hinab. Doch jetzt ist das anders. Im Inneren des Hügels schreit etwas. Etwas, das nicht auf unserer Welt geboren wurde. Es schreit vor Hunger…

Aleksei Bobl, Andrei Levitski: Tekhnotma – Zeit der Dunkelheit (Heyne)

Russland liegt brach: Einst blühende Landschaften sind verödet und die Städte verfallen, von der Ostsee bis an die Krim hat sich das Land in eine karge, radioaktiv verseuchte Wüste verwandelt. Die wenigen überlebenden Menschen haben sich zu Clans zusammengeschlossen und führen einen erbitterten Kampf um Lebensmittel und Rohstoffe. Sklavenhandel und bewaffnete Raubüberfälle sind an der Tagesordnung, Recht und Gesetz gibt es nicht mehr – was zählt, ist das nackte Überleben. In dieser trostlosen Welt versucht der Söldner Jegor Rasin herauszufinden, wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte. Er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch die verseuchten Weiten Russlands und gerät dabei mehr als einmal in tödliche Gefahr…

Kristin Cast, Alyson Noël, Kelley Armstrong, Richelle Mead, Francesca Lia Block: Verdammt (Goldmann)

Die erste Begegnung, die ersten Blicke, der erste Kuss: Liebe kann etwas Wunderbares sein. Doch was, wenn die Liebenden Vampire, Strigoi oder Unsterbliche sind? Niemand liebt dramatischer, intensiver, gefährlicher. Und für niemand anderen bekommt der Ausdruck „ewige Liebe“ diesen ganz besonderen Sinn. Fünf Bestsellerautorinnen, die sich mit dem Thema bestens auskennen, erzählen fünf einzigartige Geschichten über die Liebe zwischen Vampiren und vielen anderen faszinierenden Wesen der Nacht.

Christine Feehan: Wilde Magie – Die Leopardenmenschen-Saga 1 (Heyne)

Auf der Flucht vor einem Feind aus der Vergangenheit versteckt sich die schöne Rachael in der undurchdringlichen Wildnis des Dschungels von Borneo. Doch auch hier lauert so manche Gefahr auf die junge Frau: Schwer verletzt überlebt sie den Angriff eines Leoparden. Der Eingeborene Rio Santana pflegt sie hingebungs voll gesund und schon bald erwacht ein unstillbares Verlangen zwischen ihnen. Noch ahnt Rachael nicht, dass Rio ein dunkles Geheimnis hütet – ein Geheimnis, das auch ihr eigenes Leben für immer verändern wird…

Christoph Hardebusch: Die Schlacht der Trolle (Heyne)

Im Reich der Trolle braut sich eine finstere Bedrohung zusammen — die Trollin Anda versucht die Macht an sich zu reißen und tötet jeden, der sich ihr nicht anschließen will. Auch Druan, der Anführer der Trolle an der Oberfläche, fällt einem ihrer Angriffe zum Opfer. Druans Zögling Kerr entrinnt nur knapp dem Tod und warnt Pard, der sich daraufhin keinen anderen Rat weiß, als die Menschen um Hilfe zu bitten. Zusammen mit anderen Überlebenden macht sich Pard auf den Weg nach Dabrân zum ehemaligen Rebellenführer Sten.

Als Bojar hat Sten in Dabrân alle Hände voll zu tun — zwar herrscht seit etwa einem Jahr Frieden im Land, doch noch immer gilt es, Straßen und Brücken zu reparieren und auch um die Versorgung des Volkes ist es schlecht bestellt. Stens Frau Vircinia reist mit seiner Schwester Flores nach Turduj zum Marczeg Gyula Békésar, um Friedensverhandlungen zu führen. Doch just als die beiden in der Festung weilen, wird diese von einem feindlich gesinnten Marczeg angegriffen.

Wolfgang und Heike Hohlbein: Silberhorn (Heyne)

Die rebellische Samiha ist neu auf Unicorn Heights. Dieses Internat ist ihre letzte Chance auf einen Schulabschluss. Doch ein Hilferuf aus der Welt der Träume lässt der begeisterten Reiterin Samiha nur vier Tage Zeit, um gegen die Mächte der Finsternis zu kämpfen. Die Begegnung mit Silberhorn, dem letzten Einhorn seiner Welt, wird zur größten Herausforderung ihres Lebens.

Colleen Houck: Pfad des Tigers – Eine unsterbliche Liebe (Heyne)

Die Liebe führte die junge Kelsey einst nach Indien, wo sie den verwunschenen Tigerprinzen Ren von seinem Fluch befreite. Nun kehrt sie zurück in das Land der Mythen und undurchdringlichen Wälder und trifft dort Rens Bruder wieder. Kishan, vor langer Zeit ebenfalls von einem bösen Magier verzaubert, ist in allem das dunkle Gegenstück zu seinem Bruder. Nur in einem Punkt gleicht er ihm völlig: Kelsey hat es ihm angetan, und er setzt alles daran, ihr Herz zu erobern … Nach Kuss des Tigers die atemberaubende Fortsetzung der Bestsellerserie.

In dem indischen Tigerprinzen Ren hat Kelsey ihre große Liebe gefunden. Doch dann verlässt sie ihn und versucht in den USA, an ihr altes Leben anzuknüpfen. Dies gelingt ihr auch fast – bis Ren in Menschengestalt vor ihrer Tür steht. Die Sehnsucht hat ihn zu Kelsey getrieben. Außerdem hofft er auf ihre Hilfe, denn auch sein Bruder Kishan wurde dereinst von dem dunklen Magier Lokesh verflucht. Seither streift er als schwarze Raubkatze durch den undurchdringlichen Dschungel Indiens. Ob als Mann oder Tiger: Kishan ist in allem das Gegenteil von Ren, sein Charisma und seine Attraktivität sind so unwiderstehlich wie gefährlich. Vor langer Zeit brach er Rens Herz, als sie um die Gunst derselben Frau warben. Und nun ist es Kelsey, die, ohne es zu wollen, in seinen Bann gerät. Währenddessen schwebt Ren in höchster Gefahr. Nur Kelseys Liebe kann ihn retten – doch für wen wird sie sich entscheiden?

Gemma Malley: Das letzte Zeichen (cbt)

Wir schreiben das Jahr 2065. Nachdem Kriege und Terrorismus die Welt beinahe zerstört haben, wurde die Stadt gegründet, geführt durch eine Regierung, die das Böse ausmerzen und alle Menschen zu vollständig guten Wesen machen will. Evie arbeitet für das System und ist dafür zuständig, den Bürgern ihr Zeichen zuzuteilen: A, B, C – je nachdem, wie »gut« sie sind. Evie selbst gehört zur Elite und soll Lucas heiraten, ein mächtiges Regierungsmitglied. Doch Evie liebt Lucas’ Bruder Raffy. Da erhält Evie eine Änderungsmeldung: Sie soll Raffy ein neues Zeichen geben. Raffy wird als K eingestuft – K wie »Killable« – das Zeichen für den Tod…

Mathias Malzieu: Die Mechanik des Herzens (carl´s books)

Am 16. April 1874 hat eine unnatürliche Kälte Edinburgh fest im Griff. Es ist der Tag, an dem ich auf die Welt komme. Das Erste, was ich sehe, ist Doktor Madeleine – eine Hebamme mit einer besonderen Leidenschaft: Sie repariert Leute. Sie tastet meine winzige Brust ab und wirkt beunruhigt: »Sein Herz ist hart, ich fürchte, es ist gefroren.« Sie stöbert auf einem Regal herum und nimmt verschiedene Uhren zur Hand. Mit einem Ohr lauscht sie meinem defekten Herzen, mit dem anderen dem Ticken der Uhren. »Diese hier!«, ruft sie plötzlich freudig und streicht zärtlich über eine alte Kuckucksuhr. Madeleine setzt mir die Uhr vorsichtig ein und zieht sie auf. »Tick, tack«, macht die Uhr. »Bubumm«, antwortet mein Herz. Ticktack. Bubumm. Ticktack. Bubumm. Jeden Morgen muss jetzt meine Uhr aufgezogen werden, sonst hat endgültig mein letztes Stündlein geschlagen. Und noch etwas muss ich bedenken: ich darf mich niemals verlieben, sonst könnte mein Uhrwerk verrückt spielen.

Terry Pratchett: Total verhext (Manhattan)

Aller guter Hexen sind drei. So denken sich das jedenfalls Esmeralda »Oma« Wetterwachs, Nanny Ogg und Magrat Knoblauch. Zusammen machen sie sich auf ins geheimnisvolle Märchenland Gennua, um dort die Pläne der bösen Hexe Lily zu vereiteln. Die will unbedingt das Stubenmädchen Ella mit dem Herzog verheiraten – um dann durch Ella an die Macht zu gelangen. Dass sie dabei ein paar alteingesessene Märchen wild durcheinanderwirbeln muss, stört sie nicht weiter. Doch zum Glück hat sie die Rechnung ohne das furiose Hexentrio aus Lancre gemacht. Das eilt zur märchenhaften Rettung…

Samuel R. Delany: Nimmèrÿa 1: Geschichten aus Nimmèrÿa (Golkonda)

Die Geschichtenerzählerin Norema, der Barbarenprinz Sarg, die maskierte Schwertkämpferin Rabe − das sind nur einige der schillernden Figuren, die uns in dieser Chronik eines Landes begegnen, das in fernster Vergangenheit an der Schwelle zur Zivilisation steht. Zentraler Handlungsträger ist jedoch der Sklavenjunge Gorgik, den es an den Adlershof von Kaiserin Ynelgo verschlägt. Er muss lernen, sich im Gewebe der Intrigen unter den Adeligen zurechtzufinden, und stellt alsbald fest, dass er nicht nur mit der Waffe in der Hand seinen Mann stehen kann…

Die Serie Nimmèrÿa ist ein Dokument unserer Zeit, des Heute. Sie ist ein opulentes und farbenfrohes Fantasyabenteuer, ein faszinierender Ideenroman, ein erzählerisches Spiegelkabinett, eine komplexe Erörterung von Macht, Sexualität und dem Erzählen an sich.

Geschichten aus Nimmèrÿa wurde für den ›American Book Award‹ nominiert und ist ein Klassiker der postmodernen Fantasy. Mit diesem Band startet eine vollständig überarbeitete und ergänzte Neuausgabe des vierbändigen Nimmèrÿa-Zyklus.

Peadar Ó Guilín: Die Kuppel (Blanvalet)

Es ist eine grausame und barbarische Welt, in der der junge Stolperzunge heranwächst. Sein täglicher Überlebenskampf lässt sich auf eine schlichte Formel reduzieren: essen – oder gefressen werden. Als eines Tages eine seltsame und unerhört schöne Frau in einer Metallkugel vom Himmel fällt, weiß der junge Wilde, dass sie sein Schicksal und das seiner Sippe für immer verändern wird…

C.C. Hunter: Shadow Falls Camp – Geboren um Mitternacht (Fischer)

Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche…
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Henri Loevenbruck: Die Kathedrale des Bösen (Knaur)

Ari Mackenzie, Spezialist für Verschwörungen bei der Pariser Polizei, übernimmt erneut einen mysteriösen Fall. Eine unbekannte Geheimorganisation begeht Morde, um ein alchimistisches Manuskript aus dem 14. Jahrhundert in ihren Besitz zu bringen. Offenbar ist es von unschätzbarem Wert für die Zukunft der Menschheit. Schnell ist Ari in die gefährlichste Mission seiner Karriere verstrickt…

Max Brooks: Zombieparade (Goldmann)

Seit Jahrhunderten kämpft die Menschheit gegen die Zombies – ein Kampf, der von den Vampiren bislang unbeteiligt bis amüsiert beobachtet wurde. Doch langsam schwant den Geschöpfen der Nacht, dass sie sich werden einmischen müssen, wenn sie nicht riskieren wollen, dass mit den Menschen auch die eigene Existenzgrundlage vom Erdboden verschwindet. Die Zombiekalypse naht – und das nicht nur in dieser neuen Geschichte von Max Brooks, dem Chronisten alles Untoten.

Kristina Lohfeldt: Too Bad To Be God (Scratch)

Wer sich als Apotheker schlafen legt und als Pillendreher, also als Mistkäfer, erwacht, der ist geneigt, an schlechtes Karma zu glauben. So ergeht es eines Morgens Herrn Bartholomäus Pille. Doch an der GHS, der weltweit ersten und einzigen Gotthochschule im beschaulichen Ort Dingenskirchen, merkt er schnell, dass Götter auch so ihre Probleme haben.

An der GHS lernen Götter und andere höhere Entitäten, wie man Gläubige mit dem richtigen Coaching und gezielter Marketingstrategie für sich gewinnt. Zehn Kurzgeschichten bzw. Kurse sind dafür angesetzt. Und am Ende zeigt sich: Götter sind auch nur Menschen.