George R. R. Martin, Jonas Wolf, Richard Schwartz, Jim Butcher, Brandon Mull,… Der Juli verspricht ein Monat voller, eskapistischer Lesevergnügen, für Leser jeder Spielart der phantastischen Literatur zu werden.
Mit wackeren Halblingen, Blutnebeln, Zeitreisen, Zeppelinabstürzen, cthuloiden Schrecken, einem Tanz mit Drachen, dem Buch zur Erfolgsserie The walking Dead und vielen weiteren spannenden Geschichten, darf beim Sonnentanken ein gutes Buch nicht fehlen. Die Auswahl ist gross genug.

Eine selektive Auswahl der phantastischen Neuerscheinungen im Juli 2012.

George R.R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 10 – Ein Tanz mit Drachen (Penhaligon)

Daenerys Targaryen, die Königin der Drachen, muss sich entscheiden, welchen ihrer adligen Freier sie heiraten wird. Wer wird der mächtigste Verbündete für die Eroberung von Westeros sein? Es ist eine rein politische Entscheidung, denn Daenerys‘ wahre Liebe gilt einem einfachen, aber machtlosen Söldner. Leider haben in diesem Fall die Wünsche einer Königin keine Bedeutung.

Über das Schicksal von Westeros entscheiden jedoch nicht die Intrigen der Adligen. Denn die Anderen jenseits der Mauer bereiten den entscheidenen Schlag vor. Jon Schnee und die Nachtwache könnten sie aufhalten. Aber kann der junge Kommandant noch auf die Loyalität seiner Männer vertrauen?

Jonas Wolf: Heldenzorn (Piper)

Seit Jahrzehnten führen die Barbaren der Steppe einen verzweifelten Kampf gegen das übermächtige Dominum. Bei einem Scharmützel wird auch der junge Teriasch gefangen genommen. Als Sklave erfährt er die Grausamkeit des Dominums am eigenen Leib. Teriasch hat jedoch eine geheimnisvolle Begabung, die er gemeinsam mit dem gerissenen Halbling Rukabo zu erforschen beginnt. Nachdem er der schönen Julanesca das Leben gerettet hat, scheint die Freiheit zum Greifen nahe. Doch wird Teriasch Tausende anderer Sklaven in der Knechtschaft zurücklassen, oder wird er die Feuer der Revolution entfachen und dem dekadenten Imperium den Untergang bringen?

Robert Kirkman, Jay Bonansinga: The Walking Dead (Heyne)

Der Roman zum internationalen Comic und TV-Phänomen

Die Apokalypse: Eine weltweite Plage lässt die Toten wiederauferstehen und Jagd auf Menschenfleisch machen. Die wenigen Überlebenden fliehen in Angst und Schrecken – bis auf einen. Der Mann, den sie später nur »Governor« nennen werden, beschließt, sich dem Grauen entgegenzustellen. Dies ist seine Geschichte…

Tim Akers: Das Herz von Veridon (Bastei Lübbe)

Mein Name ist Jacob Burn. Ich war an Bord eines Zeppelins, als er vom Himmel fiel. Ich stürzte mit den Flammen und zerschmetterten Getrieben in den dunklen Fluss hinab und überlebte. Der Himmel mag mich wohl nicht besonders. Aber noch weniger mögen mich die Leute, die mich jagen. Sie sind hinter dem Artefakt her, das mir ein alter Bekannter vor dem Zeppelinabsturz in die Hand gedrückt hat. Keine Ahnung, was es damit auf sich hat, aber es scheint ziemlich bedeutend zu sein. Schließlich will man mich dafür töten.
Meine Stadt Veridon ist ein gefährlicher Ort. Aber wenn es sein muss, kann ich noch viel gefährlicher sein…

Brandon Mull: Fabelheim – Die Schattenplage (Blanvalet)

Fabelheim, das Schutzreservat für magische Kreaturen, wird noch immer bedroht. Die geheimnisvolle Gesellschaft des Abendsterns hat ihre Bemühungen, Kendra, ihren Bruder Seth und ihren Großvater Sorensen in die Knie zu zwingen, längst nicht aufgegeben. Jetzt breitet sich die geheimnisvolle Schattenplage in Fabelheim aus, die Wesen des Lichts in Kreaturen der Finsternis verwandelt. Bei der Verteidigung der guten Feen müssen Kendra und Seth über sich selbst hinauswachsen und erkennen, wozu sie wirklich fähig sind – oder aber Fabelheim wird endgültig verloren sein.

Richard Schwartz: Das blutige Land – Die Götterkriege 3 (Piper)

»Die Götterkriege« ist die grandiose Fortführung der High-Fantasy- Saga »Das Geheimnis von Askir«. Richard Schwartz’ neuestes Buch »Das blutige Land« bringt den Askir-Fans ihren größten Helden zurück: Havald. Nachdem Leandra von Borons weißer Flamme verschont worden ist und es ihr gelang, die Krone von Illian zu erringen, steht für den wiedergekehrten Havald die nächste Herausforderung an. Seit Jahrhunderten hält die Ostmark in blutigen Kämpfen das Reich gegen die Stämme der Steppe. Doch nun sammeln sie sich unter dem schwarzen Banner des Nekromantenkaisers und drohen, das Alte Reich zu erschüttern. Mit einer Handvoll Getreuen will Havald das Unmögliche wagen: die Stämme zu einen und damit den Einfluss des toten Gottes zu zerschlagen…

Frances G. Hill: Drachenhaut (arsEdition)

Böse Gerüchte schwirren unaufhaltsam durch das Land Mohor: Der Naga, der Gott der Schlangen, soll den Kronprinzen verflucht haben. Gibt es Rettung für den stolzen jungen Mann?
Fernab der höfischen Ängste und Ränke wächst unterdessen das Waisenkind Lilya behütet im Haus ihres Großvaters auf. Ihr Leben ändert sich jedoch von Grund auf, als auch ihr eines Tages der Naga erscheint. Warum greift der Schlangengott in Lilyas Schicksal ein?
Als plötzlich feine Zeichnungen auf ihrer Haut erscheinen, wird das junge Mädchen zu einer Gejagten, deren Schicksal mit dem des Prinzen auf geheimnisvolle Weise verwoben ist – und der eine magische Vewandlung bevorsteht.

Daniel Hanover: Dolch und Münze (01) – Das Drachenschwert (Blanvalet)

Hauptmann Marcus Wester war der Held vieler Schlachten. Doch in den Jahren als Söldner hat er vor allen Dingen gelernt, dass das Überleben das einzig Wichtige ist. Da werden er und seine Männer zu einem Kampf gezwungen, den sie nicht gewinnen können. Wester wendet alle Tricks an, um seine Leute am Leben zu halten. Bis er Cithrin begegnet. Die junge Waise benötigt dringend Hilfe – und sie bewahrt einen Schatz, der wertvoller ist als alles, was sich der Hauptmann vorstellen kann.

Chris Wraight: Schwert der Gerechtigkeit (Piper)

Er gehört zu den größten Kriegern des Reiches: Ludwig Schwartzhelm, ein Mann, über den man sagt, dass er noch nie in seinem Leben gelächelt hat. Im Namen des Imperiums führt er das berühmte Schwert der Gerechtigkeit. Doch statt in die Schlacht wird er nach Averland gesandt, wo Misstrauen, Verrat und Chaos herrschen. Und dort scheint Schwartzhelm mächtige Feinde zu haben, die ihn scheitern sehen wollen. Wird es ihm gelingen, den brüchigen Frieden zu erhalten? Oder wird sein Schwert der Gerechtigkeit schonungslos alle Frevler richten, die es als Feinde des Imperiums erkennt?

Ben Aaronovitch: Schwarzer Mond über Soho (dtv)

Constable Peter Grant ist ein ganz normaler Londoner Bobby. Die Abteilung, in der er arbeitet, ist allerdings alles andere als normal: ihr Spezialgebiet ist – die Magie. Peters Vorgesetzter, Detective Inspector Thomas Nightingale, ist der letzte Magier Englands und Peter seit kurzem bei ihm in der Ausbildung.

Was im Moment vor allem das Auswendiglernen von Lateinvokabeln bedeutet, die uralten Zaubersprüche wollen schließlich korrekt aufgesagt werden. Doch als Peter eines Nachts zu der Leiche eines Jazzmusikers gerufen wird, verliert das Lateinstudium auf einmal seine Dringlichkeit. Peter findet heraus, dass in den Jazzclubs in Soho, im Herzen Londons, plötzlich verdächtig viele Musiker eines unerwarteten Todes sterben. Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu…

J.R.R. Tolkien: Der kleine Hobbit (dtv)

Vorbei ist es mit dem beschaulichen Leben von Bilbo Beutlin, seit er sich auf ein Abenteuer eingelassen hat, das Hobbitvorstellungen bei Weitem übersteigt. Er will den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes helfen und begibt sich auf eine lange Reise, die ihn quer durch Mittelerde führt. ›Der kleine Hobbit‹ erzählt die spannende Vorgeschichte zum ›Herrn der Ringe‹: Auf seiner abenteuerlichen Reise gelangt Bilbo in den Besitz des Ringes, den er später an seinen Neffen Frodo weitergibt – die Grundlage für die legendäre Trilogie um den »Einen Ring«.

Whitley Strieber: Die Heimsuchung (Festa)

Die Einwohner von Oscola hatten nie über den Hügel nachgedacht. »Der Hügel« war ein Ort, wie es ihn in so vielen Vororten der USA gibt – Familien gingen dort hin zum Picknick, Liebespaare zum Rendezvous, und im Winter sausten die Kinder mit ihren Schlitten die Hänge hinab.

Doch jetzt ist das anders. Im Inneren des Hügels schreit etwas. Etwas, das nicht auf unserer Welt geboren wurde. Es schreit vor Hunger…

Jim Butcher: Wolfsjagd – Die dunklen Fälle des Harry Dresden 2 (Feder&Schwert)

Chicago wird von einer Mordserie in Angst und Schrecken versetzt – alle vier Wochen, wenn der Vollmond fahl am Himmel steht, sterben in der Stadt unzählige Menschen. Fallen sie einem Psychopathen zum Opfer? Einer Gang? Oder etwas ganz anderem?
Harry Dresden, Privatermittler mit besonderen Fähigkeiten und Polizeiinformant wider Willen, wird schneller, als ihm lieb ist, in diesen Fall verwickelt. Immer wieder kreuzen dabei Menschen seinen Weg, die ein dunkles Geheimnis haben: Im Schutz der Dunkelheit verwandeln sie sich – und jagen.

Swantje Berndt: Das Biest in Ihm (Sieben Verlag)

Im Rausch der Gefühle wird Vincent zu einem Wesen, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann. Er zieht sich zurück, um allen Verlockungen des Lebens zu entsagen. Doch das Schicksal führt ihn zu einer Frau, die sowohl das Biest als auch den Mann in ihm bis aufs Äußerste reizt.

Nina lebt mit ihren Brüdern in einer Gemeinschaft von Gestaltwandlern, die dafür sorgen, dass sie unentdeckt bleiben und Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Als sie Vincent findet, gibt ihr Anführer ihm eine letzte Chance auf ein normales Leben. Niemand ahnt, dass Nina selbst durch das Erbe ihres Vaters in den Leidenschaften ihrer Nachtseite gefangen ist.

Zwischen seinen Gefühlen zu Nina und den grausamen Bedürfnissen des Biestes hin und her gerissen, muss sich Vincent einem Kampf stellen, der sich nicht nur in seinem Innern, sondern mehr und mehr zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gemeinschaften auszubreiten beginnt.

Andrea Mertz: Unheiliger Engel (Sieben Verlag)

Arrogant, geheimnisvoll, skrupellos und gefährlich.
Sergej Nikolaj Kasamarov kultiviert seinen sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy. Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, zu tarnen, und keine unnützen Gefühle zu investieren.
Als seine alte Feindin und rassige Hexe Anna, sowie die attraktive Polizeikommissarin Elaine Jäger in sein geordnetes Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse. Er wird des bestialischen Mordes beschuldigt und verhaftet. Sergej muss nicht nur seine tiefen Gefühle und Sehnsüchte für Elaine in den Griff bekommen und seine Unschuld beweisen, sondern auch den Kampf gegen Anna und ihre dämonischen Gesellen aufnehmen. Doch die größte Gefahr für die Menschheit ist er selbst.

Kathleen Weise: Von Frauen und Insekten (Medusenblut)

Phantastik aus weiblicher Sicht – sexy, melancholisch, humorvoll und märchenhaft.
Sechs phantastische Kurzgeschichten.
Auf der Suche nach einem Kind muss sich die Polizistin ihrer Vergangenheit und einer besonderen Kreatur stellen …
Die Herrin der Krähen macht Marie ein Angebot …
Anna begegnet einem alten Mythos …
Eine Nachtschicht an der Tankstelle wird für Ines zur Bewährungsprobe …
Eine Tänzerin wird auf das Land geschickt …
Das Mädchen erfährt, was hinter dem Winter liegt …

» ›Statistiken zeigen, dass es in der Welt mehr Frauen gibt als irgendetwas anderes – außer Insekten. ‹ Johnny wusste, was er meinte, als er diesen Satz zu Gilda sagte – ich seh das genauso. Frauen sind was Furchteinflößendes, besonders wenn sie in Gruppen auftreten, oder um im Bild zu bleiben: wie ein Schwarm Insekten über einen Ort herfallen. «

Chris Adrian: Die große Nacht (Rowohlt)

Ein Sommernachtstraum in San Francisco. Titania, die Elfenkönigin, ist außer sich vor Wut und Trauer: Ihr Kind ist tot – und sie, inmitten ihres Hofstaats, ganz auf sich gestellt. Denn Oberon, ihr Mann, hat sie verlassen. Wie soll sie ohne ihn das Mittsommerfest, die größte Nacht des Jahres, feiern? Sie löst den tausend Jahre alten Zauber, der den Dämon Puck in Bann gehalten hat, aus schierem Überdruss an ihrem Leiden.

Die Folgen sind dramatisch, in dieser wie in jener Welt. Molly, Will und Henry – drei Menschen, ohnehin im Kampf mit sich und mit der Liebe – stehen unvermittelt zwischen den Fronten. Ein Trugbild, scheint es, jagt das nächste. Doch weder Sterbliche noch Elfen haben Zeit, sich lang zu wundern. Denn Titania ruft zum Gefecht.

Kylie Brant: Blutnebel (Goldmann)

Buffalo Springs im Bundesstaat Tennessee ist ein beschauliches Fleckchen Erde. In regelmäßigen Abständen jedoch überzieht ein blutroter Nebel den Ort – und man sagt mit dem Nebel komme der Tod. Als die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, berichten Zeugen, dass es zuvor zu eben jenem unheimlichen Naturphänomen gekommen war. Die Forensikerin, Ramsey Clark, glaubt allerdings an Beweise, nicht an Legenden. Doch dann geschieht ein zweiter Mord, und Clark beginnt zu zweifeln: Spielt hier ein Killer mit den Ängsten der Menschen – oder gibt es ihn wirklich: den tödlichen Nebel?

Sarah Rees Brennan: Magier und Dämonen 1 – Die Beschwörung (cbt)

Zeit ihres Lebens sind die Brüder Nick und Alan auf der Flucht vor dem Zirkel des Obsidian, einer geheimen Gruppe von gefährlichen Magiern. Als Alan von einem Dämon tödlich gezeichnet wird, setzt Nick alles daran, seinen Bruder zu retten. Doch Alan hat eine Schwäche für die hübsche Mae, deren Bruder ebenfalls ein Dämonenmal trägt – und Nicks Plan schlägt fehl. In einem letzten Versuch, seinen Bruder vor dem Tod zu bewahren, stellt Nick sich selbst dem mächtigen Anführer des Zirkels – und erfährt die wahren Gründe für dessen erbitterte Verfolgung…

Sarah Rees Brennan: Magier und Dämonen 2 – Der Verrat (cbt)

Maes Welt steht Kopf: Ihr Bruder Jamie ist ein Magier und wird von Gerald, dem neuen Anführer des Zirkels des Obsidian, bedrängt, sich ihnen anzuschließen. Doch erst vor Kurzem wollte eben dieser Zirkel Mae und Jamie töten. Mae sucht Hilfe bei Nick und Alan, aber auch die Brüder sind in Gefahr, denn jeder weiß nun, dass Nick ein Dämon ist und seine Macht unberechenbar. Um ihn zu brechen, bittet Gerald niemand Geringeren um Hilfe als Nicks eigenen Bruder. Mae, die sich sowohl zu Alan als auch zu Nick hingezogen fühlt, will beide retten – um jeden Preis…

Meg Cabot: Endless (Blanvalet)

Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft…

Robin Hobb: Drachenkämpfer (Heyne)

Einst waren die Drachen mächtige, magische Geschöpfe, die Herren der Lüfte und der Feuerstürme, zu denen die Menschen aufblickten. Diese Zeiten aber sind längst vergangen. Die Menschen würden die Drachen am liebsten ins Reich der vergessenen Mythen verbannen. Ihr letztes Refugium ist die uralte, sagenumwobene Stadt Kelsingra. Ein kleines Grüppchen aus Waldläufern und Drachen ist auf dem Weg dorthin. Doch sie müssen nicht nur Stürmen und Erdbeben trotzen, sondern auch einem Streit, der die Gefährten zu entzweien droht. Und ohne Landkarte wissen sie nicht, ob sie Kelsingra jemals finden werden…

Ian McDonald: Cyberabad (Heyne)

Wir schreiben das Jahr 2047: Indien feiert 100 Jahre Unabhängigkeit. Doch in dem Land, das mit seinen pulsierenden Großstädten, hypermodernen Computern und künstlichen Intelligenzen in der Moderne angekommen ist, werden auch zerstörerische Tendenzen sichtbar. Und während zehn Menschen auf ganz unterschiedliche Weise um ihr Schicksal und das ihres Landes ringen, entfaltet sich zwischen Slums und Großrechnern die digitale Zukunft der Menschheit…

Alyson Noël: Evermore. Das dunkle Feuer (Goldmann)

Ever würde alles dafür tun, endlich mit Damen zusammen sein zu können. Dafür hat sie das Leben ihrer Freundin Haven aufs Spiel gesetzt, und dafür begibt sie sich selbst immer wieder in größte Gefahr. Denn ein Fluch trennt die Liebenden, den ihr Erzfeind Roman auf sie gelegt hat. Schließlich sieht Ever nur noch einen Ausweg: schwarze Magie. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit alles aufs Spiel setzt, ihre Freundschaft zu Haven und ihre Liebe zu Damen…

Terry Pratchett: Narren, Diebe und Vampire (Goldmann)

Das Beste aus zehn Jahren Schweibenwelt-Kalendern
Mit Illustrationen von Paul Kidby

Von 1999 an erschienen acht Scheibenweltkalender – schon seit langem vergriffen und zum Teil begehrte Sammlerstücke. Neben dem klassischen Jahreskalender boten diese dem Leser zahlreiche originelle, witzige und vormals völlig unbekannte Fakten und Geschichten über die interessantesten Bewohner und Institutionen der Scheibenwelt. Hier sind diese nun erneut versammelt, zusammen mit den einzigartigen Illustrationen von Paul Kidby – ein unerlässliches Kompendium für jeden Scheibenweltfan und -neuling.

Z. A. Recht: Die Jahre der Toten (Heyne)

Ein Virus – so tödlich, dass Ebola dagegen wie ein leichter Schnupfen wirkt – rafft die amerikanische Bevölkerung in Rekord geschwindigkeit dahin. Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, kehren die an der Krankheit Verstorbenen zurück, bedrohen die wenigen Überlebenden und hinterlassen eine Spur des Chaos und der Verwüstung. In der zerstörten Zivilisation gilt nun nur noch eine Regel: Überleben, koste es, was es wolle! Die letzte Hoffnung der Regierung ist eine strategisch geplante Militäroperation. Als diese scheitert, breitet sich das Virus über den gesamten Erdball aus und der Untergang der Menschheit hat begonnen…

Andy Remic: Kells Legende (Blanvalet)

Es ist eine Zeit für Helden, eine Zeit für Krieger – und Kells Axt dürstet nach Blut. Doch Kell ist kein Held. Er ist nur ein Mann, der stets versucht hat, das Richtige zu tun. Da fällt eine grausame Armee aus dem Norden über seine Heimat her, und Kell muss sich entscheiden. Wird er den Erwartungen seiner Enkelin Nianna gerecht werden, die ihn aus tiefster Seele verehrt? Oder wird er sie enttäuschen und dafür ihrer beider Leben retten? Kells größter Kampf steht bevor!

Victoria Schlederer: Des Teufels Maskerade (TB Ausgabe / Heyne)

Prag in den letzten Tagen der k.-u.-k-Monarchie: Baron Dejan Sirco, Hauptmann außer Dienst und der beste Ermittler in okkulten Angelegenheiten, den das Kaiserreich je gesehen hat, muss seinen bisher brisantesten Fall lösen. Es gilt, einen Fluch zu brechen, in dessen Bann ein altes Adelsgeschlecht seit Jahrhunderten steht. Im Zuge seiner Ermittlungen stößt Dejan auf ein Netz von Intrigen und dunklen Geheimnissen, die, sollten sie je ans Tageslicht kommen, die Welt in ihren Grundfesten erschüttern würden…

Chiara Strazzulla: THARKARÚN – Krieger der Nacht (cbj)

Schatten liegen über dem uralten Reich der acht Völker. Überall tauchen plötzlich unheilvolle Feinde auf: die Gremlin, die schattenhaften, wandelbaren Krieger der Nacht. Im Auftrag ihres dunklen Herrn Tharkarún bringen sie Tod und Verderben über das Land, und nur eine geheimnisvolle Prophezeiung weiß, wie ihnen Einhalt zu gebieten wäre: Acht Gefährten müssen ihre Schicksale untrennbar miteinander verbinden. Doch nicht die größten Helden der Völker dürfen sich zusammentun – es müssen ihre gefürchtetsten Schurken sein!

Franck Thilliez: Öffne die Augen (Goldmann)

Lucie Henebelle, Ermittlerin bei der Kriminalpolizei in Lille, erhält eines Nachts einen mysteriösen Anruf eines Freundes: Er ist voller Panik, denn der leidenschaftliche Filmsammler hatte einen alten Streifen betrachtet – und ist nun vollständig erblindet. Als Lucie den Film selbst in Augenschein nimmt, stößt sie auf verstörende Bilder, deren Botschaft sie nicht entschlüsseln kann. Sie bittet Claude Poignet, einen Restaurator alter Filme, um Hilfe – doch der wird wenig später ermordet aufgefunden. Etwa zur gleichen Zeit trifft Kommissar Sharko am Schauplatz eines grausigen Leichenfundes ein: Fünf Männer sind am Ufer der Seine entdeckt worden, ihnen allen wurde das Gehirn entnommen. Lucie und Sharko ermitteln, und schnell wird klar, dass es einen diabolischen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt.

Cinda Williams Chima: Der Wolfsthron (Goldmann)

Als Han Alister – ehemaliger Straßendieb und bald einer der mächtigsten Magier des Königreichs – die junge Rebecca dem Tode nahe in den Spirit Mountains findet, riskiert er sein Leben, um sie vor ihren Feinden zu beschützen. Selbst als er erfährt, dass das einfache Mädchen, in das er sich verliebt hat, in Wahrheit Prinzessin Raisa, Erbin des Wolfsthrons, ist und damit für ihn unerreichbar, bleibt er an ihrer Seite. Doch kann Raisa ihm wirklich trauen? Oder wird im entscheidenden Kampf zwischen Magiern, Königshaus und freien Clans Hans Hass gegen die Krone die Oberhand gewinnen?

Robert Charles Wilson: Vortex (Heyne)

Völlig ahnungslos wird Turk Findley zehntausend Jahre in eine Zukunft geschickt, in der sich die Menschheit auf mehrere Planeten verteilt hat, die durch Tore verbunden sind. Nur die Erde selbst ist nicht mehr zugänglich, sie gilt als sterbender Planet. Turk wird von einer Gruppe Fanatiker aufgenommen, die mit seiner Hilfe eine Verbindung zur Erde herstellen wollen, um so eine alte Prophezeiung zu erfüllen. Doch zuvor muss Turk herausfinden, zu welchem Zweck er in die Zukunft geschickt wurde – und ob seine Reise schon beendet ist…

Chris Beckett: Messias-Maschine (Knaur)

Überall auf der Welt werden Wissenschaftler wie Ketzer verfolgt. Wer entkommen kann, flieht nach Illyria, das Mekka der Technik und des Fortschritts. Hier verliebt sich der schüchterne George in die schöne Lucy – eine hochentwickelte Roboterfrau, die keine Gefühle hat. Oder vielleicht doch?

Als sich bei Lucy die ersten Anzeichen eines erwachenden Bewusstseins zeigen, weiß George, was geschehen wird: Die Behörden werden wie bei jeder anderen Maschine, die nicht mehr einwandfrei funktioniert, die Festplatte löschen. Ein ganz normaler Routinevorgang – oder doch nichts anderes als Mord? Die einzige Chance, Lucy zu retten, ist die Flucht aus Illyria in die feindliche Außenwelt…

Alex Bell: Jasmyn (rororo)

Und vom Himmel fielen schwarze Schwäne.
Als ihr Ehemann Liam stirbt, zerbricht für Jasmyn eine Welt. Doch für Trauer bleibt wenig Zeit. Unheimliche Dinge geschehen: Bei der Beerdigung fallen aus den Wolken fünf schwarze Schwäne auf das Grab. Liams Eltern meiden Jasmyn plötzlich, ein Fremder bricht in ihr Haus ein, ohne etwas zu stehlen. Jasmyn beginnt, sich zu fragen, wie gut sie ihren Mann kannte. Und was er vor ihr verborgen hat. Die Suche nach Antworten führt sie in eine Welt dunkler Magie, alter Legenden und mitten in einen erbitterten Kampf zweier Brüder.

Patricia Briggs: ARALORN – Die Wandlerin (Bastei Lübbe)

Auf den ersten Blick ist Aralorn unscheinbar. Doch dieser Eindruck trügt: Sie beherrscht die grüne Magie, die ihr die Fähigkeit verleiht, ihre Gestalt zu verändern. In einem Moment ist sie eine junge Schönheit mit hellblondem Haar, im nächsten eine Maus oder Wildkatze. Ihre Gabe macht Aralorn zu einer wertvollen Spionin. Als solche bekommt sie einen gefährlichen Auftrag: Sie wird auf den mächtigsten Magier des Reiches angesetzt. Er steht im Verdacht, etwas mit dem plötzlichen Tod des Königs zu tun zu haben. Mit ihrem treuen Gefährten Wolf entdeckt Aralorn, dass der charismatische Magier das Spiel der Illusion perfekt beherrscht. Und sein Hunger nach Macht ist unersättlich. Doch wie bezwingt man einen Feind, der die Gedanken der Menschen zu manipulieren vermag? Kannst du deinen Gedanken trauen?

Wolfgang Hohlbein: Wolfsherz (Bastei Lübbe)

Es gibt ein Tal namens Wolfsherz, das auf keiner Karte verzeichnet ist, in dem nachts Wölfe heulen und das kein Mensch je betritt. Dorthin verirren sich Stefan und Rebecca, zwei Journalisten, die nach einem brisanten Interview auf der Flucht sind. Doch in dem Tal finden sie noch etwas anderes als Wölfe: Ein kleines Mädchen taucht auf, inmitten eines wilden Wolfsrudels. Rebecca will das Kind retten, und sie schaffen es gemeinsam zu entkommen. Doch bald stellt sich heraus, dass das Mädchen kein normales Kind ist. Es wirkt wie ein Relikt aus einer anderen Zeit und ist umgeben von einer geheimnisvollen, wilden Aura…

Darynda Jones – Das Flüstern der Toten (Egmont Lyx)

Charley Davidson hat einen ungewöhnlichen Job: Sie weist den Geistern der Toten den Weg ins Jenseits. Als drei Anwälte einer Kanzlei in derselben Nacht ermordet werden, tauchen deren Geister bei Charley auf und bitten sie, ihren Mörder zu finden. Bei ihren Ermittlungen gerät Charley schon bald in große Gefahr. Ein dunkles Geschöpf hat sich erhoben und droht, großes Unheil über Albuquerque zu bringe…