Man nennt ihn Chaugnar Faugn. Es scheint nur ein Götze zu sein, der in einem Das-Grauen-aus-den-BergenMuseum von Manhattan ausgestellt wird. Doch dann erwacht die blutgierige Saat aus den Klüften zwischen den Sternen zum Leben …

Frank Belknap Long (1903–1994), ausgezeichnet mit dem World Fantasy Award und dem Bram Stoker Award, war ein enger Freund von H. P. Lovecraft. Als erster Autor fügte Long Elemente von Lovecrafts Cthulhu-Mythos in sein eigenes Werk ein. Er veröffentlichte im legendären Horrormagazin Weird Tales etwa genauso viele Erzählungen wie Lovecraft.

1975 erschienen Longs Erinnerungen Howard Phillips Lovecraft: Dreamer on the Night Side.
Der »römische Traum« in Das Grauen aus den Bergen (der erste Roman, der zum Cthulhu-Mythos geschrieben wurde) stammt wörtlich aus einem Brief von Lovecraft, in dem der Meister einen seiner Albträume schildert. In ›The Space-Eaters‹ treten die beiden Freunde sogar als Hauptfiguren auf.

Inhalt:
Das Grauen aus den Bergen
Die Bedrohung aus dem Weltraum
Die Hunde des Tindalos
Die Raumfresser
H. P. Lovecraft (Gedicht)
Nachwort von Joachim Körber

Das Grauen aus den Bergen – Geschichten aus dem Cthulhu-Mythos erscheint voraussichtlich am 25.04.2013 im Festa Verlag.

Mehr zu dem Buch: Das Grauen aus den Bergen