„Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters.“ Diese Nachricht hinterlässt ein Markus_heitz_totenblick_thrillerSerienmörder an sorgfältig inszenierten Tatorten, die Todesbildern nachempfunden sind: alte Gemälde, moderne Fotografien oder Bilder aus dem Internet.
Anfangs glauben die Ermittler noch, die Hinweise wären am Tatort versteckt oder es gäbe einen Zusammenhang zwischen den Vorlagen und den Opfern. Doch dann machen sie eine grausige Entdeckung: Auf den Vorlagen erhöht sich die Zahl der abgebildeten Toten – aber da ist noch mehr:
Die Spuren für die Ermittler sind an einem besonderen Ort vom Täter verborgen worden …

Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Kein anderer Autor wurde so oft wie er mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, weshalb er zu Recht als Großmeister der deutschen Fantasy gilt. Mit der Bestsellerserie um „Die Zwerge“ drückte er der klassischen Fantasy seinen Stempel auf und eroberte mit seinen Werwolf- und Vampirthrillern auch die Urban Fantasy. Markus Heitz lebt in Homburg.

Eigenen Angaben zufolge hat Markus Heitz in diesem Roman auf phantastische Elemente verzichtet und kündigt einen „99%igen Thriller“ an.

Totenblick erscheint am 01.08.2013 als Taschenbuch im Knaur Verlag.

Mehr zu dem Buch: Totenblick