b75f8ca195Bereits im dritten Jahr kürt die Phantastischen Akademie, der Verein zur Förderung phantastischer Literatur im deutschsprachigen Raum, die besten Romane des Genres. Im Rahmen der Leipziger Buchmesse verleiht die Akademie die begehrten Engelsstatuen in den Kategorien „Bestes Buch“ und „Bestes Debüt“.
Die rund 90 Einsendungen von über 40 Verlagen wurden auch in diesem Jahr von einer 14köpfigen Jury, bestehend aus Experten und Lesern, bewertet.
Im Januar gab die Akademie bereits die Longlists bekannt, nun stehen auch die Shortlists zur Verfügung, aus denen am 13. März 2014 die Sieger prämiert werden.

Der Förderpreis von 2.000 € in der Kategorie „Bestes Debüt“ wird auch in diesem Jahr von den Stadtwerken Leipzig gesponsert und bei der Preisverleihung auf der Fantasy-Leseinsel der Leipziger Buchmesse übergeben. Am Abend desselben Tages findet im Energie- und Umweltzentrum der Stadtwerke um 20 Uhr eine Preisträgerlesung statt.

Der 2011 ins Leben gerufene Literatur-Förderpreis SERAPH der Phantastischen Akademie dient der Förderung junger Autoren und der Steigerung des Ansehens phantastischer Literatur im klassischen Literaturbetrieb sowie der Öffentlichkeit.

Shortlist des SERAPH 2014 „Bestes Debüt“ in alphabetischer Reihenfolge

Hartwell, Katharina: Das Fremde Meer (Berlin Verlag)

Röder, Alexander: Der Mönch in Weimar (Feder&Schwert)

Springorum, Björn: Herbstbringer (Baumhaus)

Shortlist des SERAPH 2014 „Bestes Buch“ in alphabetischer Reihenfolge

Gläser, Mechthild: Nacht aus Rauch und Nebel (Loewe)

Honisch, Ju: Schwingen aus Stein (Feder&Schwert)

Marzi, Christoph: Die wundersame Geschichte der Faye Archer (Heyne)

Plaschka, Oliver: Das Licht hinter den Wolken (Klett-Cotta)

Simon, Cordula: Ostrov Mogila (Picus Verlag)

(Quelle: Pressemitteilung)

Mehr zum Seraph: Phantastische Akademie