Tag Archive: Drachen Fantasy


München, 23. April 2012. Eben noch haben sie lautstark den Saal gestürmt und energisch um die besten Plätze gekämpft. Jetzt hängen 400 glänzende Augenpaare mucksmäuschenstill an den Lippen des jungen Mannes auf der Bühne und lauschen gebannt seinen Ausführungen auf Zwergisch.
Seine zwergische Aussprache, sagt er, sei um einiges besser als seine elfische, denn da habe er einen grauenhaften Akzent.

Die Rede ist von niemand anderem als Christopher Paolini, dem Autor der internationalen Bestseller-Saga „Eragon“ – in Deutschland erschienen beim cbj-Verlag.

Weiterlesen

Advertisements

München, im April 2012. Wie fühlt man sich, wenn man als Teenager einen weltweiten Bestseller verfasst hat? Wo bekommt man die besten Schreib Ideen? Wie lange schreibt man an 100 Seiten?
Die Buchhandlung Hugendubel hat mit dem Erfolgsautor Autor Christopher Paolini am Sonntag, 15. April, erstmals einen Schriftsteller auf ihrer Facebook Seite für einen Live-Chat zu Gast. Über http://www.facebook.com/BuchhandlungHugendubel können Fans den Verfasser der „Eragon“ Reihe auf der Pinnwand von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr zu seiner Person und seinen Büchern befragen.

Weiterlesen

Als Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Er freut sich, denn vielleicht kann er den Stein gegen Essen für seine Familie eintauschen. Doch dann entschlüpft dem Stein ein Drachenjunges und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt selbst.

Christopher Paolini – Starautor der internationalen Bestseller-Saga „Eragon“ – wird diesen April auf Europatournee gehen und mit einem Besuch in Deutschland starten. Großveranstaltungen finden statt in München, Köln und Berlin.

Weiterlesen

Der Countdown zum Erscheinen des großen „Eragon“-Finales hat begonnen. Ab heute sind es nur noch 31 Tage, bis sich die Drachenreiter-Fans am 19. November in das letzte aufregende Abenteuer ihres Helden stürzen können.
Christopher Paolini bedankt sich in einer großartigen Videobotschaft bei den weltweit rund zehn Millionen Fans, in der er noch nie publizierte Fotos aus seinem Leben zeigt.
Er blickt zurück auf seinen Werdegang als junger Autor und offenbart dabei auch private Einblicke in seine Arbeit an der „Eragon“-Saga.

Weiterlesen

Es ist die brandheiße Information, auf die alle Eragon-Fans seit Wochen ungeduldig warten: Der deutsche Erscheinungstermin des vierten und letzten „Eragon“-Bandes steht fest. Am Samstag, dem 19. November, werden Millionen deutscher Leser das Finale der Drachenreitersaga endlich in den Händen halten und das Schicksal von Eragon und Saphira erfahren.
„Eragon – das Erbe der Macht“ wird in einer Auflage von 750.000 Exemplaren an den Start gehen und übertrifft mit seinen knapp 1000 Seiten den Umfang der drei Vorgängerbände. Die Leser können sich also auf ein spektakuläres Abenteuer in Alagaësia freuen.

Weiterlesen

Drachenmagie und Bühnenzauber – im Juli 2011 sind zwei neue Romane von Susanne Gerdom bei Piper und Ueberreuter erschienen.
Anlass genug die bekannte deutsche Fantasy Autorin zu ihren aktuellen Werken, deren phantastische Welten, sympathische Figuren und Entstehungsgeschichten zu befragen, sowie über Steampunk, Clownerie, orientalische Märchen, Geschlechterrollen, das spannende Volk der Dkhev, die Vision einer Krimihandlung in Düsseldorf und vieles mehr zu plaudern.

Viel Spass mit dem Interview mit Susanne Gerdom!

Weiterlesen

Sie ist ein Strassenkind im Gassengeflecht von Yasemin, einer Stadt am Rande des ledonischen Imperiums. Basare säumen hier die Plätze, verströmen betörend den Duft von süssem Honig, scharfen Gewürzen, reifen Früchten und bitterem, schwarzen Cha’fai. Elidar lebt von der Hand in den Mund, stets auf der Flucht vor den Bütteln der Stadtwache. Auf solch einer Flucht rennt sie dem jungen Soldaten Luca in die Arme, der ihr einen Weg zu ihrem grössten Traum weisen soll.
Elidar ist anders. Sie verfügt über Kräfte, die sie selbst kaum zu verstehen mag. In Ledon residieren die Orden der Magier, der mächtigste von ihnen, der Orden der Spinne, erklärt sich bereit Elidar aufzunehmen. Doch Elidars Fähigkeiten passen in kein bekanntes Muster, es sei denn man schenkt alten Mythen und Ammenmärchen von Drachenmagie Glauben…

Weiterlesen

Cover und Titel des großen „Eragon“-Finales wurden vom cbj-Verlag bisher streng unter Verschluss gehalten. Jetzt darf das gut gehütete Geheimnis endlich gelüftet werden.
Ein grüner Drachenkopf ziert den Umschlag des vierten und letzten „Eragon“-Bandes.
Nach den blauen, roten und goldenen Covern der Vorgängerbände wird damit farblich ein neuer Akzent gesetzt, der den Wiedererkennungswert der Gesamtreihe perfekt unterstreicht.

Weiterlesen

Es gibt gute Nachrichten für die riesige Fangemeinde des Drachenreiters!
Das grandiose Finale der Eragon-Saga wird im Herbst 2011 bei cbj erscheinen. Endlich erfahren wir, ob Eragon und sein Drache Saphira das Schicksal der Welt Alagaësia wenden können.
Mit der großartigen Fantasy-Geschichte über den Jungen Eragon und seine treue Drachengefährtin Saphira schrieb sich der erst 15-jährige Christopher Paolini in die Herzen von jugendlichen und erwachsenen Lesern.

Weiterlesen

Die Macht der Wythlords ist dank Dawnthief gebrochen, jenem mächtigsten magischen Spruch, der durch die Söldner des Raben gewirkt werden konnte. Die Magie der Wesmenschamanen ist verpufft, doch die barbarischen Horden denken gar nicht an eine Kapitulation oder gar einen Rückzug.
Mit unverminderter Härte tobt der Krieg um Balaia und der erhoffte Befreiungsschlag des Raben entpuppt sich als vernichtende Gefahr für den gesamten Kontinent.
Dawnthief hat einen Spalt in die Dimensionen gerissen und über der erstürmten Pyramide der Wytchlords öffnet sich ein Portal in die Welt der Drachen…

Weiterlesen

Am 25. März 2010 kam er in die deutschen Kinos, der knuffige Fantasy Animationsfilm Drachenzähmen leicht gemacht, aus dem Hause Dreamworks (Shrek, Kung Fu Panda) und schaffte es beinahe 500 Millionen Dollar einzuspielen. Für die Regie konnten Chris Sanders und Dean DeBlois verpflichtet werden und dieses Werk wurde natürlich in 3D präsentiert.
Die Geschichte zu dem Drachenstreifen stammt aus der Feder von Cressida Cowell und wurde in Deutschland mit dem Untertitel Ein Handbuch für Wikinger von Hicks dem Hartnäckigen im Arena Verlag veröffentlicht.

Weiterlesen

China im Jahre 1760, in 2000 Metern Höhe treibt das Wolkenvolk über das Reich der Drachen, doch die seit Generationen bewohnte Wolkeninsel verliert an Höhe. Ein Ereignis, einmalig in der Geschichte der Himmelsreisenden. Als die Aetherpumpen versagen, stürzt die Insel in die Kluft dreier Gebirgsspitzen und sackt dem Erdboden Tag für Tag ein Stückchen weiter entgegen.
Auf dem bewaldeten Grund ist der Absturz der unbekannten Volkes jedoch nicht unbemerkt geblieben und es scheint als rüste der Wald sich selbst zum Sturm auf die sinkende Wolkeninsel.

Weiterlesen