Tag Archive: horror


MrCorpse_Cover_72dpi-189x300Zombies.

Manchmal steigen sie aus ihren Gräbern und gieren nach Menschenfleisch …
Manchmal werden sie von verrückten Wissenschaftlern erschaffen, um eine unaufhaltsame Armee Untoter zu werden …
Manchmal wird die Zombie-Plage durch einen schrecklichen Virus übertragen …
… und manchmal, da erheben sie sich live vor Millionen Zuschauern während einer Spezialsendung im Hauptabendprogramm.

Weiterlesen

Diabolos MMXIV WebIm April hält der Luzifer Verlag einen Leckerbissen für alle Freunde düsterer Phantastik und nervenaufreibendem Horror bereit. Die Rede ist von DIABOLOS MMXIV, einer 500 Seiten dicken Anthologie mit deutschen, sowie internationalen AutorInnen.

Ob subtil oder brachial – immer schauderhaft, gruselig, erschreckend! Das ist DIABOLOS, eine Geschichtensammlung der besonderen Art. Frei nach dem Motto des herausgebenden Verlages: »Nix für Angsthasen!«

Mehr ist über den Inhalt des Buches leider noch nicht bekannt, aber es darf auf eine hochwertige, schaurige Lektüre gehofft werden.

Weiterlesen

amrunlogoDeutschland 2021.
Hohe Stahlbetonwände sichern die Grenzen zu den Nachbarländern. Jagdflieger und Kampfhubschrauber dröhnen über den Grenzstreifen. Es wird auf alles geschossen, was sich (noch) bewegt.
Die wenigen Lebenden haben sich zu Gruppen zusammengeschlossen, oder agieren auf eigene, verzweifelte Faust. Durch die Städte wälzen sich untote Leiber. Großstädte wie Berlin sind wahre Zombie-Moloche. Vor der Nord- und Ostsee patrouillieren alliierte Flottenverbände der NATO, um eine Flucht der Überlebenden und ein Ausbreiten der Seuche zu verhindern.

Deutschland ist tot – untot. Weiterlesen

Man nennt ihn Chaugnar Faugn. Es scheint nur ein Götze zu sein, der in einem Das-Grauen-aus-den-BergenMuseum von Manhattan ausgestellt wird. Doch dann erwacht die blutgierige Saat aus den Klüften zwischen den Sternen zum Leben …

Frank Belknap Long (1903–1994), ausgezeichnet mit dem World Fantasy Award und dem Bram Stoker Award, war ein enger Freund von H. P. Lovecraft. Als erster Autor fügte Long Elemente von Lovecrafts Cthulhu-Mythos in sein eigenes Werk ein. Er veröffentlichte im legendären Horrormagazin Weird Tales etwa genauso viele Erzählungen wie Lovecraft.

Weiterlesen

Es ist beileibe kein Knusperhaus, in das zuerst der Verbrecher Luke und dann das Pärchen Jim und Jessie stolpern, aber es gehört einer Hexe. Schon bald müssen alle drei um ihr Leben kämpfen, denn die Hexe, die ein herrliches Haus in der Nähe der Kannibalenstadt Sharpurbie bewohnt, hat einen gesunden Appetit…
Die Verabscheuten von Sharpurbie sind mit ihrer untergeordneten Rolle nicht mehr zufrieden. Rebellion liegt in der Luft…

Dieser neue Horror-Thriller von Cecille Ravencraft trifft an einigen Stellen auf die Fortsetzung zu Im Zentrum der Spirale.

Weiterlesen

Am 10. August 2012 kommt die Verfilmung von »Warm Bodies« (deutscher Buchtitel »Mein fahler Freund«) von Isaac Marion in die US-Kinos. Ein Termin für einen Deutschlandstart gibt es bisher noch nicht.
Die Rolle des Zombies spielt Nicholas Hoult und die Regie führt Jonathan Levine. Hier finden Sie erste Fotos von den Dreharbeiten: Comingsoon.net

Zur Buchvorlage des Films:
»Das ist die Ironie, wenn man ein Zombie ist: Alles ist komisch, aber man hat nichts zu lachen, weil einem die Lippen verrottet sind.«

Weiterlesen

Im Juli 1939 nimmt der Antiquitätensammler und von H.P. Lovecraft faszinierte Foster Morley an einer Busreise durch die Wildnis des nördlichen Massachusetts teil. Er möchte die Orte besuchen, an denen sich Lovecraft aufgehalten hat, und sehen, was dieser erblicken durfte, um den einflussreichsten Horrorautoren der Geschichte besser verstehen zu können.

Als er in die seltsame abgelegene Hafenpräfektur Innswich Point gelangt – die auf keiner Karte zu finden ist –, geht er anfänglich davon aus, dass deren Namen reiner Zufall ist … nur um im Verlauf der nächsten vierundzwanzig Stunden festzustellen, dass er sich in dieser Hinsicht drastisch getäuscht hat.

Weiterlesen

Anfang Mai 2012 erscheint mit Oneiros – Tödlicher Fluch ein neuer Roman von Bestsellerautor Markus Heitz bei Droemer Knaur, welcher sich als düsterer Urban Fantasy Krimi bzw. Horror Thriller ankündigt.

In Leipzig hütet ein Bestatter ein grausames Geheimnis, in Minsk führt eine skrupellose Wissenschaftlerin tödliche Experimente durch, in Paris rast ein Airbus ungebremst in ein Flughafenterminal … Die Ermittlungen zu dem Unglück beginnen sofort – aber die Ergebnisse sind rätselhaft: Sämtliche Insassen waren schon tot, bevor das Flugzeug auf das Gebäude traf.

Weiterlesen

»Mein Name ist Michael, und ich habe Visionen. Von gesichtslosen Monstern, die mich verfolgen. Doch die Visionen sind mein geringstes Problem: Denn einige der Monster sind real. Und ich weiß nicht, welche … «

Mit »Ich bin kein Serienkiller« gelang dem jungen US-Autor Dan Wells ein Überraschungserfolg, der die Grenzen zwischen Thriller und Fantasy sprengte. Nun erzählt Dan Wells eine ganz neue Geschichte: Michael erwacht in einem Krankenhaus. Was ist in den letzten zwei Wochen geschehen? Er erinnert sich nicht. Er weiß nur, dass mit ihm etwas ganz und gar nicht stimmt.

Weiterlesen

Er reist allein, durch dürres Land und verfallene Orte. Er ist ein Mythos, ein geflüsterter Fluch, ein Mörder mit verworrenen Motiven. Marcus Connelly folgt ihm, seit dem Schrecken in Memphis, Tennessee. Niemand nennt den Wanderer bei seinem Namen und doch weiss jeder von wem die Rede ist, wenn Connelly nach dem Narbenmann fragt.
Neben der grossen Depression durchzieht eine Dürrephase die U.S.A. Mitte der 30er Jahre. Aus eingesessenen Familien wurden Landstreicher, auf der Suche nach einem Job, fruchtbaren Boden, irgendeinem Strohhalm, der Hoffnung verspricht.

Weiterlesen

Drei Tage später kam er mit einer Statue zurück. Ich weiß wirklich nicht, welcher Teufel ihn geritten hatte, mir dieses hässliche Ding als Geschenk mitzubringen. Was auch immer der obsidianschwarze Stein darstellen sollte, es war seltsam verdreht, verkrümmt, verkrüppelt – einfach falsch. (Das Ding, Bettina Ferbus)
Mit „Metamorphosen“ ist es den Geschichtenwebern gelungen, den Lovecraftschen Kosmos um einige Facetten zu bereichern. Dennoch lauern noch viele Geheimnisse der Großen Alten verborgen in der Vergessenheit und warten darauf, erweckt zu werden.

Weiterlesen

Was passiert, wenn eine Tote droht das Geheimnis um ihren Mörder zu lüften? Wie überlebt man in einer, unter Quarantäne stehenden, Totenstadt? Welche Möglichkeiten bieten experimentierfreudige Mediziner, um ewiges Leben und unsterbliche Soldaten zu schaffen? Was stellt man mit einem, auf der Rathausspitze aufgespiessten, Zombie an? Und wie reagiert eine Gruppe abenteuerlustiger Jungs wohl, wenn sie einen Untoten als Spielzeug entdecken?
Christopher Golden hat eine facettenreiche Zombie Anthologie zusammengestellt, für die er AutorInnen wie Kelley Armstrong, Brian Keene, Joe Hill, Max Brooks, oder auch Tad Williams gewinnen konnte.

Weiterlesen

Ohne grosse Werbekampagne hat der Heyne Verlag, in diesem Februar, eine Neuauflage von ausgewählten Stephen King Romanen im Taschenbuchformat auf den Markt gebracht. Bis dato hat Stephen King, der seinen Debütroman Carrie in einem gemieteten Wohnwagen geschrieben hat, weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.
Nun hat Heyne sich entschlossen einige seiner schaurig-phantastischen Werke in Neuauflage zu veröffentlichen und bietet somit gerade jungen Lesern eine schöne Möglichkeit die düsteren Geschichten des Stephen King kennenzulernen.

Weiterlesen

Nach Jahren ohne Kontakt zu ihrer Familie, kehrt Kelly in den abgelegenen Ort Spires zurück. Ihre jüngere Schwester wurde in den dichten Wäldern um die Ortschaft von einem Unbekannten angefallen und schwer verletzt. Ihre Arbeit an einem Filmprojekt lässt Kelly zurück, ebenso ihren Assistenten Josh und die greise Rollstuhlfahrerin Nelly Worthridge. Während Kellys körperliche Verfassung auf der Reise nach Spires immer schlechter wird, erleidet die Alte einen Schlaganfall.
Am Bett der Bewusstlosen wird der angehende Vater und Krankenhausarzt Mendes Zeuge einer Prophezeiung über den Tod seine ungeborenen Sohns…

Weiterlesen

Jede seiner Handlungen ist minutiös geplant. Wie die Wahl der Orte und die Zeitpunkte für die Funde der nackten Leichen, in deren Augen Fliegeneier brüten oder sich die geschlüpften Larven schon gefräßig in den Schädel bewegt haben.
Cass Jones steht vor zwei scheinbar unabhängigen Ermittlungsfällen.
Die blutigen Serientaten des Fliegenmannes und die Erschießung zweier Jungen auf offener Straße.
Doch ein Name taucht während der Spurensuche immer wieder auf, ein Hinweis auf einen Menschen, den es nicht gibt, den niemand zu kennen scheint – ein Mann, über den selbst die Drogenbosse in London eingeschüchtertes Schweigen hüllen. Mr. Castor Bright.

Weiterlesen