Tag Archive: Torsten Low


g20140209141603Cathrin ist Geschichtsstudentin und glaubt nur an das, was sie sieht und historisch belegt werden kann. Als ihr Hund brutal umgebracht und sie von zwei merkwürdigen Männern mit Schwertern gerettet wird, begreift sie, dass ihre Welt nicht so ist, wie sie zu wissen glaubt.
Denn seit Jahrhunderten tobt ein Krieg.
Die unsterblichen Kresniks kämpfen gegen ihre blutrünstigen Brüder, um die Auferstehung ihres Schöpfers zu verhindern. Cathrin schlittert unfreiwillig in diesen Kampf hinein. Sie ist der Schlüssel, weil sie am entsetzlichsten Tag ihres Lebens überlebte.

Weiterlesen

Advertisements

Ihr Versprechen heißt Blut. Ihr Schicksal ist der Tod. Sie sind Retter und Krieger-TorstenExterVerdammnis, Schützer derer, die sie lieben, Alptraumbringer in den Reihen ihrer Feinde.
Sie wandeln in Nebeln, auf Blutpfaden, mitten in unseren Städten. Ihre Orden sind alt, ihre Narben frisch.
Ihre Heimat ist das Schlachtfeld. Sie sind Söldner und Legionäre, Gladiatoren, mutige Kämpfer, Schädelspalter und Riesentöter.
Sie sind Krieger – und dies sind ihre Geschichten.

Weiterlesen

Manche sagen, sie führen ins Verderben. Andere behaupten, Irrlichter kennen alle Irrlichter-Torsten-Low-AnthologiePfade…
Wohin aber führen sie verirrte Wanderer wirklich? Welche Geheimnisse verbergen sie?

Gemeinsam mit dem Verlag Torsten Low sucht Fabienne Siegmund Geschichten mit jenen geheimnisvollen Lichtern.
Ob nun geheimnisvoll gruselig, spannend schaurig, düster traurig, verwirrend, lustig heiter oder einfach nur phantastisch – der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange das Irrlicht (oder gerne auch mehrere) eine zentrale Rolle spielt.

Weiterlesen

Drei Tage später kam er mit einer Statue zurück. Ich weiß wirklich nicht, welcher Teufel ihn geritten hatte, mir dieses hässliche Ding als Geschenk mitzubringen. Was auch immer der obsidianschwarze Stein darstellen sollte, es war seltsam verdreht, verkrümmt, verkrüppelt – einfach falsch. (Das Ding, Bettina Ferbus)

Nach der phantastischen Anthologie Metamorphosen hat die Fortführung der Zusammenarbeit, zwischen dem Verlag Torsten Low und den Geschichtenwebern, erneut düstere Früchte getragen. Sie finden das Grauen, lautete der Titel der Ausschreibung zu dieser Anthologie und auf entsprechend schaurige Pfade haben sich 15 AutorInnen begeben. Angelehnt und eingebettet in den Cthulhu Mythos von H.P. Lovecraft sorgen sie für weitere Facetten im skurrilen Gebilde cthulhuoiden Horrors.

Weiterlesen

220 Aussteller (+7 Prozent) und zehntausende Rollenspiel-Fans verwandeln Kölner Messegelände erneut in die größte Fantasy-Welt Europas.
Weltpremieren, Mittelaltermarkt, Live-Bands und Fantasy-Award sorgen für beste Unterhaltung in den Messehallen 2 und 3.
Orks, Elfen, Magier, Schwarze Kunst und jede Menge Abenteuer: Die Role Play Convention 2011 verwandelte am Wochenende das Messegelände der Koelnmesse erneut in Europas größte Fantasy-Welt.

Weiterlesen

Im Februar 2011 präsentierte der Verlag Torsten Low seinen ersten romantischen Urban Fantasy Roman und mit ihm das vampirische Debütwerk von Stephanie März. In Zusammenarbeit mit dem Verlag freut sich die Glücksfee nun ein neues bissiges Gewinnspiel eröffnen zu dürfen.
Zur Verlosung steht, bis einschliesslich Freitag, den 18. März 2011, eine Ausgabe von Stephanie März´s Blutiger Kuss 1 – Gefangen in der Ewigkeit.
Die Bekanntgabe des Gewinners findet dann am 19. März 2011 statt.

Weiterlesen

Kommenden Sonntag findet in Wien wieder die jährliche andere Buchmesse statt. Veranstaltet wird der literarische Event von den Autoren des Literaturprojekts Das andere Buch, einer Onlineplattform für Bücher abseits des Mainstreams.
Ab 11:55 Uhr gibt es im Architektenbüro „Sigs“ (Seidengasse 30/1, 1070 Wien) bei freiem Eintritt Lesungen, Buchverlosungen und ein Kinderprogramm mit Zaubershow und Luftballon Modellieren.
Für die musikalische Umrahmung sorgen Jazzstandards mit Silke Stadlhofer und Martin A. Seidl sowie Solo Bass & Live Looping mit aNDREmu.

Weiterlesen

Die Geschichtenweber und der Verlag Torsten Low starten, nach dem erfolgreichen ersten gemeinsamen Projekt Metamorphosen,  das noch frische Jahr 2011 mit ihrer zweiten spannenden Ausschreibung für alle Phantastik Begeisterten, die aufgrund ihrer Macher ein qualitativ hochwertiges Lesevergnügen verspricht.

Im Jahr 1864, während des großen Colorado Gold Rush, geschah etwas, das die Geschichte des amerikanischen Westens für immer verändern sollte. Ein irischstämmiger Goldschürfer, der am South Platte River keinen Platz mehr zum Goldschürfen gefunden hatte, steckte seinen Claim in einer unwirtlichen Gegend westlich des „Grand Lake“ ab.

Weiterlesen

Ihre Tränen sollen Versteinerungen lösen können. Ihr gewundenes, spitzzulaufendes Horn kann zugleich Waffe, Heilung und sogar, so der Mythos, die Rückkehr aus dem Reich des Todes verheißen. Nur selten zeigen sie sich und in den Wäldern, in denen sie leben, soll ewig Frühling sein.
Einhörner.
Meist dargestellt als pferdeähnliches Geschöpf mit zweigeteilten Hufen und jenem Horn auf der Stirn, das dem Einhorn seinen Namen gab.

Weiterlesen

Der Verlag Torsten Low veröffentlichte im Septemer 2010 mit Im Zentrum der Spirale einen Horror Roman aller erster Klasse, mit finsterem Märchenflair und einer alptraumhaften Geschichte.
Erfreulicherweise hat sich die Autorin Cecille Ravencraft bereit erklärt ein paar Fragen zu ihrem Buch, seiner Entstehungsgeschichte, der Pseudonymgebung durch Alice Cooper, einer blutigen Signierung, Knusperhaus-Kannibalen, Kettensägen, Hexenzirkeln, geplanten Folgeprojekte u.v.m. zu beantworten.

Viel Spass mit dem Interview mit Cecille Ravencraft!

Weiterlesen

Es war tief in der Nacht als Thomas seinen letzten verzweifelten Versuch unternahm per Anhalter von der Landstrasse aufgelesen zu werden. Nach etlichen Fehlschlägen, hatte sich jedoch ein älteres Ehepaar ein Herz gefasst und liess den durchnässten Mann einsteigen. Müde, hungrig und klitschnass liess sich Thomas von der freundlichen alten Frau, die mit ihrer runden Brille, die an eine kleine Eule erinnerte, und ihrem mürrischen Mann durch die dunkle Landschaft kutschieren. Als Thomas von einem kleinen Nickerchen auf der Rückbank erwachte, fand er sich jedoch nicht an irgendeiner Strassenecke in der Stadt wieder, sondern vor dem kleinen, gemütlich wirkenden Häuschen der Moersfields und ahnte nicht im entferntesten, das ihn ein kannibalistischer Kult zu Tisch bittet…

Weiterlesen

2005 hat der Verlag Torsten Low das Licht der Welt erblickt und stellt seitdem mit seinen Veröffentlichungen nicht nur eine Bereicherung im Bereich der phantastischen Literatur dar, sondern hat sich auch vom Image des Selbstverlegers zu einem angesehenen Kleinverlag gemausert, in dessen Anthologien längst bekannte Autoren des Fantasy Genres zum festen Bestandteil gehören.
Torsten Low berichtet über die Entwicklung seines Verlages, die Entstehung der Buchprojekte, Zusammenarbeit mit Autoren, kommende Veröffentlichungen, uvm.

Viel Spass mit dem Verlags-Interview mit Torsten Low!

Weiterlesen

Sie sind aus Stein. Schmücken und zieren die Fassaden unserer Kirchen und Häuser. Leiten das Regenwasser von ihnen ab. Vertreiben den Teufel und sein Gefolge. Wasserspeier.
Doch sind sie wirklich nur in Stein geschlagene Figuren, starr und leblos?
23 Autoren beweisen in ihren unheilvollen, düsteren, traurig-romantischen und bösen Geschichten, dass Stein oftmals lebendiger ist, als es den Anschein hat…

Der Verlag Torsten Low präsentiert, nach Lichtbringer, Metamorphosen und Geschichten unter dem Weltenbaum, seine vierte phantastische Anthologie, mit einem sehr gelungenen Mix aus bekannten Autoren des Fantasy Genres und aufstrebenden Talenten.

Weiterlesen

Vom 04. – 06. Juni lief die vierzehnte NordCon im schönen Hamburg, mit reichlich fantastischen Veranstaltungen, toll gewandeten Gästen und interessanten Ausstellern. Bei strahlendem Sonnenschein erwartete die Besucher ein kompaktes Programm für die drei Tage. Neben diversen Rollenspiel- und Tabletoprunden, gaben auch einige Autoren ihre Kunst zu besten, so las Thomas Plischke aus Die Zombies, Thomas Finn wartete mit der Prämierenlesung aus Weisser Schrecken auf, bei der er nicht nur gelesen hat. Boris Koch präsentierte sexy Geschichten aus dem Berliner Hinterzimmer und Torsten Low entführte in die fantastischen Welten seiner Verlagsanthologien.
Aber fangen wir von vorne an…

Weiterlesen

Vom 8. bis 13. Juni 2010 verwandeln sich Meißens Gassen, Höfe und Brückenbögen wieder in Schauplätze von Geschichte und Geschichten. Große und kleine Zuhörer erwartet im Rahmen des Literaturfestes eine Vielzahl von Lesungen rund um die Themen Mittelalter, Fantasy und Renaissance.

Autoren und prominente Leser werden die historische Innenstadt mit ihren verträumten Gassen wieder zu einer mittelalterlichen Vorlese-Kulisse werden lassen. Erstmalig wird es auch ein eigenes Vorleseareal geben, welches speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet ist. Für alle Lesungen im Rahmen des Literaturfestes ist der Eintritt frei. (Veranstalterangabe)
Nina Blazon, Ju Honisch, Oliver Plaschka, Gesa Schwartz, Jens Schumacher und Jens Lossau, Ulrich Drees, Uschi Zietzsch,…

Weiterlesen